Ablauf einer Datenrettung
Schritt 1
Ablauf Datenrettung: 1. Beratung
Kostenlose Beratung
Schritt 2
Ablauf Datenrettung: 2. Übergabe defekter Datenträger
Übergabe defekter Datenträger
Schritt 3
Ablauf Datenrettung: 3. Analyse Datenträger
Analyse Datenträger
Schritt 4
Ablauf Datenrettung: 4. Festpreisangebot für Datenrettung
Festpreisangebot für Datenrettung
Schritt 5
Ablauf Datenrettung: 5. Datenwiederherstellung
Datenwiederherstellung
Schritt 6
Ablauf Datenrettung: 6. Rückgabe der geretteten Daten
Rückgabe der geretteten Daten
Ablauf einer Datenrettung

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 28 Sekunden

USB-Festplatte Toshiba mit Seagate Barracuda ST31000528AS heruntergefallen – Datenrettung Head-Crash

Seagate-ST31000528AS-Headcrash-Datenrettung-RecoveryLab

Die Festplatte vom Typ Seagate Barracuda 7200.12 (ST31000528AS) mit einer Gesamtkapazität von 1.000GB befand sich in einem externen USB Gehäuse der Marke Toshiba. Sie wurde nach einem Sturz aus einer Höhe von ca. 70cm nicht mehr vom Computer erkannt. Während des Herunterfallens war das Medium per USB angeschlossen und in Betrieb. Die Festplatte diente als externer Datenspeicher in einem Toshiba-Gehäuse. Es befanden sich vor allem Bilder, Filmdatein, Musik sowie Office-Dokumente darauf.

Während der Analyse wurde festgestellt, dass eine starke Beschädigung im Bereich der Schreib-Leseköpfe vorlag. Außerdem wurden destruktive Veränderungen an der Oberfläche des Datenträgers festgestellt.

Die Datenwiederherstellung erfolgte im Reinraumlabor. Die Lesegeschwindigkeit zur Rohdatengewinnung musste aufgrund der Oberflächenbeschädigung stark vermindert werden. Die Daten konnten nahezu vollständig gerettet werden.

>> zurück zu Kurzberichte – RecoveryLab Erfahrungen

24h Hotline - 0800 / 937 88 36
Jetzt Diagnose anfragen