Rufen Sie uns an - 24 Stunden
Schnell-Einstieg
Datenwiederherstellung
Datenschutz ist uns wichtig
Datenwiederherstellung setzt vertrauen voraus, aus diesem Grund sind wir zertifiziert nach ISO 9001 Datenschutz
Wir bieten Ihnen bei Recoverylab
  • 8 Reverse Engineers mit eigenen Spezialisierungen
  • eigene Entwicklungsabteilung (derzeit 4 dedizierte Mitarbeiter)
  • eigenes Lager für Ersatzteile mit mehr als 100.000 Lagereinheiten

Datenrettung von Seagate_BlackArmor_400
Ausgangssituation: Gruppenlaufwerke waren nach Ausfall zweier Festplatten nicht mehr verfügbar

Das mittelständische Unternehmen nutzt ein NAS  vom Typ Seagate BlackArmor NAS 400 als zentralen Speicher für mehrere Gruppenlaufwerke (Samba-Shares).
Das System verfügt über 4 Festplatten vom Typ Seagate ST31500341AS mit einem Speichervolumen von je 1.500GB = 3.000GB bei der verwendeten RAID-10 Konfiguration.Unvorhersehbar konnte auf die eingerichteten Gruppenlaufwerke nicht mehr zugegriffen werden. Über die Weboberfläche des NAS wurden folgende Fehler mitgeteilt:

  • Tag 1, 07:58 Uhr | Festplatte 3 ist nicht vorhanden
  • Tag 1, 07:59 Uhr | Festplatte 3 SMART-Systemzustand: Ausgefallen
  • Tag 1, 08:00 Uhr | Datenträger „XYZ“ befindet sich im eingeschränkten Betrieb
  • Tag 1, 15:56 Uhr | Neusynchronisierung des Datenträgers „XYZ“ zu 0% abgeschlossen
  • Tag 1, 20:20 Uhr | Datenträger „XYZ“ arbeitet normal (Neusynchronisierung zu 100% abgeschlossen)
  • Tag 2, 22:29 Uhr | Festplatte 3 ist nicht vorhanden
  • Tag 2, 22:30 Uhr | Festplatte 3 SMART-Systemzustand: Ausgefallen
  • Tag 2, 22:31 Uhr | Datenträger „XYZ“ befindet sich im eingeschränkten Betrieb
  • Tag 3, 07:16 Uhr | Festplatte 4 ist defekt
  • Tag 3, 07:17 Uhr | Fehler bei Datenträger „XYZ“
  • Tag 3, 07:18 Uhr | Festplatte 4 ist nicht vorhanden
  • Tag 3, 08:27 Uhr | Unvorhergesehenes Herunterfahren des Systems
  • Tag 3, 10:10 Uhr | Unvorhergesehenes Herunterfahren des Systems
  • Tag 3, 15:48 Uhr | Festplatte 3 ist nicht vorhanden

Express-Diagnose – nach 12 Stunden (inkl. Abholung am selben Tag)

Im Rahmen der Express Diagnose konnten wir feststellen, dass bei beiden laut NAS ausgefallenen Festplatten (HDD3/ HDD4) eine mechanische Beschädigung im Bereich der Datenträgeroberfläche vorlag. Die Schadensintensität war unterschiedlich stark. Aufgrund der erneuten Synchronisation des RAID-Volumes wurden wichtige Daten im Bereich der vorherigen RAID-Konfiguration überschrieben. Weiterführende Informationen (z.B. zum Dateisystem) konnten im Zuge der Analyse über die beiden noch lesbaren Datenträger ermittelt werden.

RAID 10 (oder 1+0) Systeme verfügen generell über eine hohe Ausfallsicherheit und Performance. Es handelt sich um eine Kombination der RAID-Level 0 und 1. Basierend auf dem Gesamtspeicher aller enthaltenen Datenträger können 50% der Speichermenge genutzt werden.

Labor-Rekonstruktion von 2 Festplatten mit Oberflächenschäden

Die Wiederherstellung der Daten erfolgte mehrstufig. Zunächst wurden beide defekte Festplatten im Labor untersucht und erfolgreich rekonstruiert. Anschließend erfolgte die Gewinnung der Rohdaten, mit denen dann eine logische Rekonstruktion des ehemaligen RAID 10 Verbundes durchgeführt werden konnte.

Resultat – Daten nach 48h erfolgreich gerettet

Die Wiederherstellung der Daten verlief nach Plan und konnte innerhalb von 2 Tagen nach der erfolgten Datenträgeranalyse erfolgreich abgeschlossen werden. Es konnten sämtliche Daten vollständig lesbar rekonstruiert werden. Darunter waren auch spezielle Daten, die innerhalb von proprietären Datenbanken gespeichert waren.

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    , #, #, #, #, #, #