Ablauf einer Datenrettung
Schritt 1
Ablauf Datenrettung: 1. Beratung
Kostenlose Beratung
Schritt 2
Ablauf Datenrettung: 2. Übergabe defekter Datenträger
Übergabe defekter Datenträger
Schritt 3
Ablauf Datenrettung: 3. Analyse Datenträger
Analyse Datenträger
Schritt 4
Ablauf Datenrettung: 4. Festpreisangebot für Datenrettung
Festpreisangebot für Datenrettung
Schritt 5
Ablauf Datenrettung: 5. Datenwiederherstellung
Datenwiederherstellung
Schritt 6
Ablauf Datenrettung: 6. Rückgabe der geretteten Daten
Rückgabe der geretteten Daten
Ablauf einer Datenrettung

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 31 Sekunden

Daten von Samsung SSD 840 Pro (MZ-7PD256) erfolgreich wiederhergestellt

Samsung-SSD-840-Pro-Datenrettung-RecoveryLabDie Samsung SSD vom Typ 840 Pro (MZ-7PD256) war in einem Desktop PC als System und Datenlaufwerk verbaut. Sporadisch konnte das Windows Betriebssystem nicht mehr gestartet werden. Der Kunde baute die SSD aus und versuchte über den SATA Bus eines anderen PC auf den Datenträger zuzugreifen. Das Solid State Drive wurde in der Datenträgerverwaltung erkannt, jedoch nicht als Volume und nur mit einer falschen Speichergröße. Die wichtigsten Daten waren E-Mails, die sich in einer Outlook PST Datei auf dem Systemlaufwerk befanden.

Analyse der defekten SSD

Die Analyse ergab ein Firmwareproblem, welches uns neben diesem Modell (256 GB Speicher) auch bei der Version mit 512 GB Speicher (MZ-7PD512) auch bekannt ist.

Wiederherstellung der Daten

Nach Rücksprache mit dem Kunden wurde die Wiederherstellung der Daten von der defekten Samsung SSD durchgeführt. Es konnten alle Daten und insbesondere die erforderliche Outlook PST Datei vollständig lesbar wiederhergestellt werden.

 

>> zurück zu Kurzberichte – RecoveryLab Erfahrungen

Das könnte Sie auch interessieren:
24h Hotline - 0800 / 937 88 36
Jetzt Diagnose anfragen