Kostenfrei anrufen - 24h
Ansprechpartner Datenrettung
Navigator Schaden-Navigator: Direkt zur passenden Lösung!
RAID Datenrettung von Thecus NAS
Wir bieten Ihnen bei Recoverylab
  • Eigenes Reinraumlabor
  • Ersatzteillager mit über 100.000 Teilen
  • 95% Datengarantie (verbindlich)
  • über 40.000 zufriedene Kunden
  • 24h Express-Service
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Erfahrung seit über 25 Jahren
  • zertifizierte Qualität nach ISO9001:2015
  • 100% Diskretion & Verschwiegenheit
  • eigener Datenschutzbeauftragter
  • zertifizierter Datenschutzkoordinator

Unter den NAS-Serversystemen sind die Produkte des taiwanesischen Herstellers „Thecus“ auf dem deutschen Markt nicht an oberster Stelle in den Regalen des Computerfachhandels anzutreffen. Ob Multimedia-NAS oder VMware zertifiziertes Speichersystem für Unternehmensanwendungen bietet Thecus eine große Bandbreite an Network Attached Storage Lösungen.

In verschiedensten Tests schneiden die Thecus-Geräte vor allem im Hinblick auf hohe Datendurchsatzraten meist sehr gut ab. Je nach Modell begünstigen durchdachte Konzepte (z.B.: Dual Dom Design zum erweiterten Ausfallschutz des Systems) die Attraktivität der Produkte.

RAID-Konfigurationen bei Thecus NAS

Thecus NAS Systeme verfügen je nach Modell über vielfältige und einfach zu handhabende Konfigurationsmöglichkeiten. Dazu gehört auch die Wahl des gewünschten RAID-Level. Sofern ausreichend Datenträger im NAS vorhanden sind, stehen folgende RAID-Varianten zur Verfügung:

Als Dateisysteme stehen v.a. EXT3, EXT4 sowie XFS zur Verfügung.

Datenrettung von Thecus NAS Servern

Datenverluste können trotz der Redundanz (bei entsprechender RAID1, Raid10, Raid5, Raid6 Konfiguration) auch in Thecus NAS-Systemen auftreten. Dies ist meist dem Ausfall einer oder mehrerer Festplatten geschuldet, die wiederrum aufgrund von exterenen Einflüssen (Thermische Überbelastung durch fehlende Belüftung/ Klimatisierung, Überspannungsschäden durch Blitzschlag etc.) oder herstellerbedingtem Verschleiß Fehler oder einen vollständigen Funktionsverlust aufweisen.

Ein Ausfall eines NAS Systems kann fatale Folgen haben. Sind keine brauchbaren Datensicherungen des NAS verfügbar hilft meist nur eine professionelle Datenrettung. Onboard-Recovery Möglichkeiten sollten mit Vorsicht genutzt werden, da ein nicht korrekter Rebuild-Prozeß den vorhandenen Schaden durch Schreibzugriffe auf den noch funktionsfähigen Einzelfestplatten verschlimmern kann.

Wir empfehlen im Falle eines Datenverlustes (z.B. Raid nicht verfügbar, Volume nicht erreichbar, etc.) zunächst eine professionelle Schadensanalyse durchführen zu lassen. Anschließend können dann die weiteren Schritte der Datenwiederherstellung eingeleitet werden, so dass Sie so schnell wie möglich wieder auf Ihre Daten zugreifen können.

Unsere Erfolgsrate bei der Rekonstruktion von Thecus NAS/ RAID-Systemen liegt bei über 99%. Dabei sind wir mit allen gängigen Modellen und Konfigurationen vertraut. Vertrauen auch Sie unserer Kompetenz und unserer langjährigen Erfahrung und vermeiden Sie jegliche Risiken bei der Rettung Ihrer Daten.

Typische Fehlermeldungen/ Symptome bei Thecus NAS Servern

  • Can’t mount data volume
  • Assemble RAID warning, try to force assemble RAID
  • Assemble RAID [md1] from /dev/sda2/ /dev/sdb2 /dev/sdc2 /dev/sdd2 ]
  • Failed to run RUN_ARRAY
  • Degraded and can’t create RAID, auto stop RAID [md1]
  • mdadm:  Not enough devices to start the array.
  • Disk X  on [Thecus Modell] has failed
  • The RAID [RAID5] on system [Thecus Modell] change to degrade mode
  • The system [Name des Thecus NAS] is suffering from disk problem
  • Hard Disk X on [Name des Thecus NAS] has an I/O error.

Thecus integriert USV in N5810Pro

Um einem Datenverlust durch Stromausfall oder Überspannung vorzubeugen, ist eine USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) sinnvoll und notwendig. Thecus hat dazu das NAS Modell N5810 Pro entwickelt, in dem bereits eine USV integriert ist und Datenverlusten vorbeugen soll. Das NAS verfügt über fünf Festplatteneinschübe und ist für Unternehmen wie Privatnutzer konzipiert.

Wir haben unter anderem Erfahrung beim Datenretten von folgenden Thecus NAS-Servern: 1U4200XXX, 1U4500, 1U4600, M3800, N0204 miniNAS, N0503 ComboNAS, N12000, N12000 Pro, N12000V, N16000, N16000 Pro, N16000V, N199, N2100, N2200, N2200EVO, N2200PLUS, N2200XXX, N2800, N299, N3200, N3200PRO, N3200XXX, N4100, N4100+, N4100EVO, N4100PRO, N4200, N4200Eco, N4200PRO, N4510U, N4800, N4800Eco, N5200, N5200PRO, N5200XXX, N5500, N5550, N7510, N7700, N7700+, N7700PRO, N7700PRO v2, N7700SAS, N8200XXX, N8800, N8800+, N8800PRO, N8800PRO v2, N8800SAS, N8900, N8900V, N8900PRO, TopTower N10850, TopTower N6850, TopTower N8850

Autor: Stefan Berger
Stefan Berger ist seit Ende der 90er Jahre in der IT-Branche zugegen. Seine Spezialgebiete sind IT-Sicherheit, Datenrettung und IT-Forensik im Zusammenhang mit Datenwiederherstellung. Für RecoveryLab.de schreibt er als Experte Fachartikel und Serviceartikel, um Betroffenen von Datenverlust ein sinnvolles und umfangreiches Hilfsangebot zur Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.