Kostenfrei anrufen
Ansprechpartner Datenrettung
24h Notfall-Hotline
0800 / 937 88 36
24h/7 Tage
Datenrettung von RAID 5 Verbund (aus IBM Storage)
Wir bieten Ihnen bei Recoverylab
  • Spezialisten für RAID5 Analyse & Recovery
  • Ersatzteillager mit über 100.000 Teilen
  • 99% Erfolg bei RAID 5 Datenrettung
  • 24/7 Express-Service für Unternehmen
  • geprüfte Datenkonsistenz bei jedem Auftrag
  • Persönlicher Ansprechpartner während des Auftrages
  • Datenrettungsunternehmen mit über 25 Jahren Erfahrung
  • zertifizierte Qualität nach ISO9001:2015
  • 100% Diskretion & Verschwiegenheit
  • eigener Datenschutzbeauftragter zum Schutz Ihrer Kundendaten
  • zertifizierter Datenschutzkoordinator
Wenn das RAID5 offline oder degraded ist, sollte besonnen vorgegangen werden.

Wenn es bereits zum Totalausfall und Verlust der Daten gekommen ist, empfehlen wir eine Professionelle Datenrettung des RAID 5 Volumes durchführen zu lassen. Von einem Controller-Austausch oder einem „Force online“sollte generell abgesehen werden, wenn wichtige Daten vorliegen.

Die Erfolgschancen einer Datenwiederherstellung im RAID5 Level sind gut bis sehr gut. Selbstverständlich ist der Erfolg immer auch von der Ausgangslage und den betroffenen physikalischen und logischen Schäden abhängig.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, zu Beginn eine professionelle Diagnose des Systems durchzuführen. Unsere Prozesse sind auf bestmögliche Ergebnisse optimiert. Durch den Verzicht auf Standard-Software und den Einsatz eigener Tools erzielen wir überdurchschnittlich hohe Erfolgsquoten bei vielen Speichertechnologien. Auch im Bereich virtueller RAID5 Systeme sind wir oft erfolgreich in der Lage verlorene Dokumente aller Formate zu retten. Auch bei komplexen Szenarien und Problemen am Speichersystem helfen wir gern. Senden Sie uns gern eine Anfrage.

Tipp bei RAID5 Problemen: Arbeiten Sie immer an Sicherheitskopien, nie an den originalen Platten / SSD.

Was tun nach einem RAID 5 Defekt?

Das sind die ersten Schritte nach einem Datenverlust
  1. An erster Stelle: Bewahren Sie Ruhe und unternehmen Sie keine voreiligen Schritte
  2. Notieren Sie möglichst alle Fehlermeldungen (ggf. fotografieren) und dokumentieren Sie den genauen Ablauf des festgestellten RAID-Problems sowie wenn möglich die RAID-Konfiguration.
  3. Schalten Sie das Speichersystem (Server, NAS, etc.) aus und trennen Sie die Stromzufuhr
  4. Bei Servern in Rechenzentren ist es oft über eine Remote-Konsole möglich, die Maschine auszuschalten (ggf. Support damit beauftragen)
  5. beim Ausbau der Festplatten diese genau beschriften (Disk1, Disk2, etc.) bzw. die Position der Steckplätze genau dokumentieren (häufig von Vorteil im weiteren Verlauf)
  6. Vermeiden Sie jegliche Prozesse an den Medien ohne vorherige Sicherheitskopien
  7. Ändern Sie auf keinen Fall die Platten-Anordnung in Kombination mit einem versuchten Neustart (betrifft auch andere Experimente)
  8. Vermeiden Sie einen erneuten Rebuildversuch, wenn bereits unklare Fehler vorliegen bzw. ein erster Rebuildvorgang nicht korrekt ausgeführt wurde oder zu lange dauert
  9. Kontaktieren Sie unsere Spezialisten (auch am Wochenende möglich!) und schildern Sie Ihren Schadensverlauf so genau wie möglich
    Kostenfreie Telefonnummer: 0800 / 937 88 36
  10. Füllen Sie unser Formular zur Datenträgeranalyse aus.

Je nach der Größe des RAID5/ Anzahl der Festplatten sind wir in der Lage innerhalb von ca. 6-10 Stunden eine Express-Analyse durchzuführen (Tag/Nacht)

Tipp: Nach erfolgter Datenrettung empfehlen wir eine Analyse der Datensicherheit durch einen IT-Security Audit oder ähnliche Maßnahmen durchzuführen.

Kosten der RAID 5 Datenrettung

Um einen konkreten Preis für eine Datenrettung zu kalkulieren, ist es wichtig, dass wir als Datenrettungsunternehmen den Aufwand ermitteln. Dies geschieht innerhalb einer Diagnose, zu der wir alle Verbundmedien benötigen. Da im Rahmen der Diagnose bereits wichtige Schritte der Datenrettung erfolgen, können wir sehr genau und konkret den Aufwand abbilden.

Die Preise der Analyse und Datenrettung erhalten Sie von uns als Festpreisangebot. Weitere Informationen und unsere Preisliste finden Sie hier.

Kundenmeinung – Beispiel RAID 5 Datenrettung

Fallstudie: Wiederherstellung von RAID5 Volumes nach Problemen von Festplatten im Server
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie ist der Ablauf einer RAID 5 Datenrettung?

Ablauf einer Datenrettung und Ermittlung des Aufwandes zur Datenwiederherstellung
24h erreichbar
24h erreichbar
Sie können uns 24h am Tag erreichen!
Abholung & Analyse
Abholung & Analyse
Speichermedium wird abgeholt und analysiert.
Fixpreis-Angebot
Fixpreis-Angebot
Sie erhalten ein Fixpreis Angebot von uns.
Datenrettung
Datenrettung
Wir stellen Ihre Daten wieder her.
Daten-Lieferung
Daten-Lieferung
Sie erhalten Ihre wiederhergestellten Daten.

(1) Fehleranalyse des RAID5 Systems

Bereits im Vorfeld erhalten Sie von unseren Experten eine bestmögliche Beratung auf der Basis Ihrer Schilderungen. Danach erfolgt bei einem beschädigten RAID oder einem zusammenhängenden Datenverlust eine professionelle Diagnose.

Diese enthält eine Beurteilung des Schadens auf den jeweiligen Platten sowie eine Analyse der verbliebenen Rohdaten des RAID.

In Kombination mit der Schadensbeschreibung sind oft exakte Prognosen zur Rettbarkeit der Daten durch uns möglich. Im Expressfall erhalten Sie eine Schadensdiagnose nebst Festpreisangebot zur Datenrettung innerhalb von 24h.

(2) Recovery des RAID 5

Die Wiederherstellung erfolgt anhand des in der Analyse ermittelten Workflows und besteht in der Regel aus mehreren Schritten. (Reparatur von mechanischen Defekten auf Platten, Wiederherstellen von Rohdaten und anschließende logische Wiederherstellung zu konsistenten Nutzdaten und Dateien )

(3) Rücksicherung und Auslieferung der RAID5 Daten

Nach der Wiederherstellung und Konsistenzprüfung werden die zu rettenden Daten auf ein Ersatzmedium zurückgesichert und für die Auslieferung vorbereitet. Auf Wunsch erhalten Sie nach Abschluss eine Dateiliste bzw. mehrere Textdateien mit allen aufgeführten Nutzdaten.

Die wiederhergestellten Dokumente werden zu Ihrer Sicherheit durch eine Software verschlüsselt. Wir empfehlen, parallel zur Datenrettung bereits das Betriebssystem und alle notwendigen Programme zu installieren, damit die wiederhergestellten Daten einfach nur integriert werden müssen.

Im Idealfall ist eine Datenrettung von einem defekten RAID5 System innerhalb von 24h oder wenigen Tagen möglich.

Schnelle Lösung durch 24h Service

Sie können sich auf unser Recovery-Team auch am Wochenende, Nachts und an Feiertagen verlassen!

Kommt es trotz der vermeintlichen Ausfallsicherheit zum Datenverlust, ist häufig eine unmittelbare Reaktion durch einen Datenretter erforderlich. Das Ziel ist meist den Schaden, eine Betriebsunterbrechung oder jeglichen Stillstand zu begrenzen, um schnellstmöglich wieder arbeitsfähig zu sein.

Wir haben uns auf die zeitnahe Datenrettung von Kunden eingestellt und stehen Ihnen auch am Wochenende und an Feiertagen (auch über den Jahreswechsel) uneingeschränkt zur Verfügung.

Unser Bereitschaftsteam kann innerhalb weniger Stunden weitere Kollegen im Reinraum mobilisieren, sofern eine Skalierung von Kapazitäten erforderlich ist. Deshalb besteht auch die Möglichkeit, komplexe und große Speicherumgebungen (auch mit mehreren verkapselten RAID-Layern und vielen Festplatten), über Nacht bzw. an Wochenenden zu rekonstruieren.

Sichere VerbindungDatenrettungsservice anfragen







    Mit der Absendung des Formulars erklären Sie sich mit den AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.

    Sehr gut
    4.9 von 5 bei 228 Kundenmeinungen
    SSL

    Häufige Fragen zur RAID5 Datenrettung

    Ein RAID 5 Verbund ist ausgefallen, mehrere Festplatten sind defekt, sind die Paritätsdaten noch ausreichend?

    Es kommt oft vor, dass 2 Festplatten oder gar noch mehrere Datenträger durch Beschädigung fehlen. Die verteilten Paritätsinformationen sind grundsätzlich nur für den Defekt einer Festplatte ausreichend.

    Die Herausforderung für unseren Datenrettungsdienst besteht darin, die fehlende Redundanz zu kompensieren. Das bedeutet, dass alle für eine Rekonstruktion erforderlichen Blöcke und Parity-Daten zusammengetragen und in der richtigen Reihenfolge wiederhergestellt werden müssen.

    Dazu ist der Einsatz im Reinraumlabor zur Wiederherstellung fehlender Bits der Speichermedien notwendig.

    Wie funktioniert eine RAID 5 Datenrettung?

    Die Wiederherstellung von Daten erfolgt in Abhängigkeit des Herstellers, Modells, der Beschädigung und des Aufbaus des Arrays. Nach Ihrer Onlineanfrage und Übergabe der betroffenen Datenträger werden zunächst sämtliche Festplatten aus dem RAID 5 Array analysiert. Dazu beginnen wir mit einer Sektoren-Kopie aller intakten Speichermedien. Die beschädigten Festplatten werden im Reinraumlabor überprüft und partiell oder vollständig repariert und Rohdaten daraus gesichert.

    Viele Prozesse erfolgen manuell, das heißt, durch die Begutachtung von Datenfragmenten im Dateisystem. Unter Zuhilfenahme gefundener Elemente erfolgen weitere Schritte um die Verbindung der Einzellaufwerke zu ermöglichen.

    Je nach RAID Konfiguration erfolgt danach die Berechnung der Paritäten, logische Verknüpfung und Rekonstruktion. Die Reihenfolge und Vorgehensweise ist stark abhängig von der Art der Beschädigung und den von uns eingesetzten Methoden zur Datenwiederherstellung. Bei bestimmten Dateiarten, beispielsweise Datenbankdateien sind unter Umständen weitere Schritte zur Lösung von möglichen Inkonsistenzen erforderlich. Das Ziel sollten immer lesbare und verwertbare Dateien inkl. Ordnerstruktur sein.

    Wie lange dauert eine Datenrettung aus einem RAID5?

    Je nach Vorgehensweise, der Anzahl an Gesamtdatenträgern, der Speichergröße des Arrays und den individuellen Herausforderungen, die sich im Zuge der Datenrettung ergeben, berechnet sich die notwendige Wiederherstellungszeit.

    Im 24h Express Modus ist es unseren Technikern oft möglich, einen Datenzugriff innerhalb von 1-2 Tagen zu erlangen.

    Mein NAS ist defekt, wie kann ich Daten aus dem Raid 5 Container retten?

    Es kommt darauf an, ob es sich um einen reinen Ausfall des NAS handelt oder ob ggf. dadurch auch Schäden an den Festplatten entstanden sind. Dazu gehören nicht nur mechanische Ausfälle, sondern auch logische Beschädigungen durch Schreibzugriffe die durch die Firmware ausgelöst werden und Daten überschreiben können.

    Wenn keine weiteren Schäden aufgetreten sind, kann ein sinnvolles Szenario sein, die Platten in gleicher Reihenfolge in einem baugleichen System mit gleichem Firmwarestand zu montieren. Der Aufbau sollte möglichst identisch sein, um wieder auf den Storage zugreifen zu können.

    Achtung: Keinesfalls an den originalen Platten testen, sondern nur mittels 1:1 erstellten Imagedateien!

    Können Dateien nach Formatierung des RAID 5 wiederhergestellt werden?

    Ja, selbst wenn das Volume formatiert wurde, ist eine Recovery oft durch uns möglich. Die Rekonstruktion von Daten aller Formate auch nach dem Löschen und Formatieren gehört zu unseren Spezialitäten. Es sollte jedoch weitere Schreibzugriffe auf dem Speicherplatz vermieden werden.

    Unsere hohe Erfolgsquote bestätigt unser vorhandenes Expertenwissen bei der Wiederherstellung von RAID 5 Verbünden. Durch mehrstufige Prozesse, welche bereits gefundene Datenfragmente verbinden und eigens entwickelte Algorithmen haben wir eine überdurchschnittlich gute Erfolgsrate auch nach der Formatierung eines RAID Volumes.

    Gibt es Serverhersteller, bei denen es selten zum RAID 5 Datenverlust kommt?

    Wir retten oft Daten aus defekten RAID5 Arrays, die von NAS Herstellern Buffalo, QNAP, Iomega, Drobo, Synology, Zyxel, Promise, Thecus, Seagate, WD und LaCie stammen. Das sagt jedoch nichts über deren Zuverlässigkeit und Ausfallquote aus. Oft ist der fast zeitgleiche Ausfall von mehreren Festplatten im RAID und nicht der physische Defekt des NAS für den Ausfall verantwortlich.

    Das gleiche gilt auch bei der Beurteilung von RAID Controllerherstellern, wie z.B. HPE, Supermicro, IBM, Dawicontrol, Dell, LSI, Adaptec, Fujitsu, Intel, Broadcom, 3ware, Areca. Deren SATA / SAS Controller sind oft nicht die direkte Ursache für Datenverluste. Meist werden nicht kompatible SSD oder Festplatten verwendet, die dann oft unbemerkt ausfallen.

    Mit welcher realistischen Erfolgsquote für eine Datenrettung kann ich rechnen?

    Durch unsere jahrelange Erfahrung, Leistungsfähigkeit, durch unsere technische Ausstattung inkl. Reinraum und durch unser Expertenwissen auch bei proprietären (veränderten) RAID5 Konfigurationen (z.B: Beyondraid) ist es uns möglich, eine bei durchgehend erfolgreiche Quote von über 99% zu halten. Wir haben für die meisten Hersteller und Modelle eigene Technologien engineert, so dass wir schnell und professionell reagieren können.

    Die setzt jedoch voraus, dass keine Fehlversuche durch andere Datenrettungsdienste oder durch Datenrettungssoftware (z.B. Runtime Raid Reconstructor, UFS Explorer, Linux-Tools) mit schädlichem Datenzugriff erfolgt sind.

    Kann ein Linux Software RAID5 nach Plattenausfall wiederhergestellt werden?

    Oft werden in Linux Systemen mittles MDADM Software-RAIDs erstellt und konfiguriert. Auch hier ist nach einem Systemausfall das Vorhandensein der Paritätsdaten von großer Bedeutung. Sofern nicht z.B. durch falsche Parameter zu viele Paritätsdaten überschrieben wurden, ist die Datenrettung aus einem Festplattenverbund ein mit anderen Systemen vergleichbares Szenario und oftmals möglich. Die wiederherzustellenden Datenformate und Dateiarten sind oft unabhängig vom Linux-Betriebssystem und den eingesetzten Dateisystemtypen.

    Beispiele und Lösungen für RAID 5 Datenrettung

    Wir retten seit vielen Jahren professionell Daten von RAID 5 Volumes. Dabei unterstützen wir nahezu alle vorhandenen technischen Systeme wie RAID-Controller (Adaptec, LSI, etc.), Festplattenarten (S-ATA, SCSI, SAS, etc.).

    Auch im Umgang mit den auf der RAID-Ebene eingesetzten Dateisystemen (z.B. NTFS bei Windowsservern, EXT2,EXT3,EXT4 bei Linux Systemen, sowie XFS, ZFS, VMFS, HFS+ und anderen Dateisystemen) sind wir vertraut und können fast immer die Konsistenz der zu rettenden Daten ermöglichen.

    Mehr zu RAID 5 Datenrettungen

    Welches sind die häufigsten Fehlermeldungen und Ursachen für einen Datenverlust?

    Fehlerhaftes Rebuild nach Degraded-Meldung

    Aufgrund der redundanten Systemarchitektur eines RAID5 Verbundes kommt es nicht zum Verlust von Nutzdaten oder Datenbankdateien wenn eine Festplatte ausgefallen ist. Durch die verteilte Parität können Schäden einzelner Sektoren oder Platten ausgeglichen werden. Der zugrunde liegende RAID-Controller meldet den Festplattendefekt je nach konfigurierter Benachrichtigung akustisch und per E-Mail und weist den Zustand des virtuellen Laufwerkes als „degraded“ aus.

    Im Normalfall wird das defekte Medium durch den Administrator ausgetauscht und die automatisierte Wiederherstellung gestartet. In einigen wenigen Situationen kann es während des Rebuilds zu Fehlfunktionen – meist controllerbedingt – kommen, wodurch intakte Bereiche des RAID-Laufwerkes fehlerhaft überschrieben werden. Meist wird der fehlerhafte Neuaufbau erst nach dem scheinbar erfolgreichen Abschluss (oft nach mehreren Stunden) festgestellt. Oft ist dann kein Zugriff mehr auf Datenstrukturen und Inhalte möglich.

    Thermische Überbelastung von Festplatten

    In vielen Fällen sind Überhitzungen die Grundlage für einen Festplattendefekt im RAID5 Verbund. Dies kann z.B. durch mangelhafte Abluftsysteme (Lüfter verschmutzt) oder Klimaanlagen geschehen. Hält eine Überhitzung der Festplatten an, können dauerhafte Schäden v.a. im Antriebs- und Lagersystem der Hard Disks entstehen.
    In manchen Momenten ist die Auswirkung eines Hitzeschadens nicht direkt feststellbar, so dass nach der Behebung des ursächlichen Problems (z.B. Reparatur der Klimaanlage) vermeintlich kein Problem feststellbar ist. Sehr oft werden mehrere ausgefallene Festplatten im RAID-5 festgestellt. (Gilt auch für andere RAID-Levels).

    Überspannungsschäden (Blitzschlag/ Fehler an der Energieversorgung)

    Trotz der allgemeinen Empfehlung, elektronische Anlagen vor Überspannungen mittels spezieller Filter/ Schalter oder eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) mit integriertem Filter zu schützen, kommt es immer wieder vor, dass externe Überspannungen (z.B. durch Blitzschlag/ Fehler in der elektrischen Anlage) direkt auf die elektronischen Bauteile von RAID-Controller und Festplatten weitergeleitet werden und somit einen direkten Schaden am Speichermedium oder am Controller verursachen.

    Aber auch trotz Vorsichtsmaßnahmen besteht die Möglichkeit, dass es zu Überspannungsschäden am RAID-System kommt. So können elektrische Überspannungen auch über die aktive Netzwerktechnik (Switch/Router) über die LAN-Verkabelung direkt in das Innere des Serversystems weitergeleitet werden.

    Empfehlung: NAS-Hersteller wie Synology unterstützen zahlreiche USV-Modelle zur direkten Integration.

    Nichtbeachtung von Alarmmeldungen

    Oft macht sich ein RAID-Controller beim Ausfall einer oder mehrerer Festplatten durch akkustische Signale oder auch durch eine E-Mail Benachrichtigung des Administrators bemerkbar.

    In einigen Unternehmen findet nur eine sporadische Serveradministration statt, so dass ggf. Alarmfunktionen und Benachrichtigungen nicht ausreichend konfiguriert und getestet sind.

    Ist die erste Festplatte ausgefallen ohne dass dies bemerkt wurde, kommt es beim erneuten Vorfall einer zweiten Festplatte beim RAID5 zum Totalausfall und dadurch zum Datenverlust.

    Keine Hot-Spare Festplatte verfügbar

    Um im Falle eines Festplattenproblems schnell reagieren zu können, bieten einige RAID-Controller die Möglichkeit eine Ersatzfestplatte (Hot-Spare Disk) im System zu integrieren.

    Diese Festplatte wird im Notfall automatisch in das RAID-System eingebunden und mit ihr ein automatisiertes Rebuild des RAIDs durchgeführt.

    Die betroffene Festplatte wird automatisch ihrer Funktion entbunden. Da einige Systeme allerdings nicht über eine Hot-Spare Festplatte verfügen, besteht in diesen Fällen auch nicht die Möglichkeit, ein automatisiertes Rebuild durchzuführen.

    Nutzerbedingte menschliche Fehler

    Neben einem Problem von mehr als einer Festplatte (z.B. durch Überhitzung), kommt es in einigen Fällen auch aufgrund unzureichender Kenntnisse oder mangelnder Aufmerksamkeit bei der Administration von RAID-Volumes zu menschlichen Fehlern. Dazu gehören zum Beispiel das Löschen eines RAID5-Volumes (virtuelles Laufwerk) oder das Formatieren eines solchen.

    Fehlfunktionen verursacht durch die Firmware des RAID-Controllers

    In einigen Fällen kommt es vor, dass ein bestehender RAID5 Verbund aufgrund eines fehlerhaften Zugriffs des RAID-Controllers beschädigt wird.

    In diesen Situationen ist es besonders kritisch, wenn durch eine entsprechende Konfigurationseinstellung der Controller ein automatisiertes Rebuild wiederholt anstößt ohne die Aussicht auf Erfolg zu haben.

    Durch die mehrfachen Schreibzugriffe erhöht sich der Aufwand der Datenrettung erheblich, was sich durch deutlich höhere Kosten widerspiegelt.

    Fehlererkennung bei Problemen eines Festplattenverbundes

    Fehlermeldung RAID 5 Offline - Screenshot_Adaptec_5405_RAID-Controller - Datenrettung durch RecoveryLab
    Fehlermeldung Adaptec Controller bei RAID OFFLINE, Adaptec Webseite
    • Anzeige eines leeren Laufwerkes ohne Fehlermeldung (keine Daten mehr vorhanden)
    • Fehlermeldungen beim Start des Serversystems im RAID-Bios (z.B. Disk failed/ degraded/ array status bzw. media offline, inaktiv, nicht definiert, critical, und ähnliche)
    • unbekannte Geräusche von Festplatten aus einem RAID5-System (Klackern, Klopfen, Schleifgeräusche, Rattern, etc.)

    Autor: Stefan Berger
    Stefan Berger ist seit Ende der 90er Jahre in der IT-Branche zugegen. Seine Spezialgebiete sind IT-Sicherheit, Datenrettung und IT-Forensik im Zusammenhang mit Datenwiederherstellung. Für RecoveryLab.de schreibt er als Experte Fachartikel und Serviceartikel, um Betroffenen von Datenverlust ein sinnvolles und umfangreiches Hilfsangebot zur Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen.