Ablauf einer Datenrettung
Schritt 1
Ablauf Datenrettung: 1. Beratung
Kostenlose Beratung
Schritt 2
Ablauf Datenrettung: 2. Übergabe defekter Datenträger
Übergabe defekter Datenträger
Schritt 3
Ablauf Datenrettung: 3. Analyse Datenträger
Analyse Datenträger
Schritt 4
Ablauf Datenrettung: 4. Festpreisangebot für Datenrettung
Festpreisangebot für Datenrettung
Schritt 5
Ablauf Datenrettung: 5. Datenwiederherstellung
Datenwiederherstellung
Schritt 6
Ablauf Datenrettung: 6. Rückgabe der geretteten Daten
Rückgabe der geretteten Daten
Ablauf einer Datenrettung

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 26 Sekunden

RAID 5 aus Snap Server 4400 gerettet

Nach dem Ausfall eines Datenträgers konnte der SNAP Server 4400 nicht mehr neu gestartet werden. Es wurde ein „Fehler beim Mounten des Volume 1“ gemeldet. Im Rahmen der Datenträgeranalyse wurde festgestellt, dass drei der vier 120GB großen IDE-Festplatten vom Typ: IBM Deskstar IC35L120AVVA07-0 Fehler im Bereich der Datenträgeroberfläche aufwiesen.  Die Datenrettung erfolgte mehrstufig. Zunächst wurden die mechanisch beschädigten Datenträger im Reinraumlabor wiederhergestellt. Die anschließend gewonnenen Rohdaten wurden dann virtuell im RAID-Verbund rekonstruiert und durch spezielle Technologien in einen konsistenten Zustand überführt. Die Wiederherstellung erfolgte weitestgehend manuell. Die angeforderten Daten (darunter auch proprietäre Datenbankformate) konnten zu 100% konsistent wiederhergestellt werden.

>> zurück zu Kurzberichte – RecoveryLab Erfahrungen

24h Hotline - 0800 / 937 88 36
Jetzt Diagnose anfragen