Kostenfrei anrufen
Ansprechpartner Datenrettung
24h Notfall-Hotline
Phone0800 / 937 88 36
24h/7 Tage
Fallstudie: RAID 10 mit HGST Ultrastar 7K4000 4TB SAS gerettet

Ein anschließender Blick in das BIOS des RAID-Controllers zeigte, dass drei der vier HGST-Platten nicht mehr erkannt wurden, so dass der vorherige RAID10 Verbund nicht mehr verfügbar war.

Die Diagnose ergab diverse Asynchronitäten sowie überschriebene Konfigurationsdaten und Datenbereiche des ursprünglichen RAID-Verbundes. Die Wiederherstellung der Daten erfolgte weitestgehend manuell. Es wurden alle Partitionen/ Daten erfolgreich wiederhergestellt.

Lars Müller | Technischer Leiter
Fallstudie: RAID 10 mit HGST Ultrastar 7K4000 4TB SAS gerettet
Wir bieten Ihnen bei Recoverylab
  • Eigenes Reinraumlabor & Ersatzteillager
  • 95% Datenrettungsgarantie
  • Qualitätssicherung nach ISO 9001:2015
  • Diskretion & Datenschutz nach DSGVO
  • Persönlicher Ansprechpartner
Pfeil Datenrettung anfragen
Autor: Stefan Berger
Stefan Berger ist seit Ende der 90er Jahre in der IT-Branche zugegen. Seine Spezialgebiete sind IT-Sicherheit, Datenrettung und IT-Forensik im Zusammenhang mit Datenwiederherstellung. Für RecoveryLab.de schreibt er als Experte Fachartikel und Serviceartikel, um Betroffenen von Datenverlust ein sinnvolles und umfangreiches Hilfsangebot zur Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.