Ablauf einer Datenrettung
Schritt 1
Ablauf Datenrettung: 1. Beratung
Kostenlose Beratung
Schritt 2
Ablauf Datenrettung: 2. Übergabe defekter Datenträger
Übergabe defekter Datenträger
Schritt 3
Ablauf Datenrettung: 3. Analyse Datenträger
Analyse Datenträger
Schritt 4
Ablauf Datenrettung: 4. Festpreisangebot für Datenrettung
Festpreisangebot für Datenrettung
Schritt 5
Ablauf Datenrettung: 5. Datenwiederherstellung
Datenwiederherstellung
Schritt 6
Ablauf Datenrettung: 6. Rückgabe der geretteten Daten
Rückgabe der geretteten Daten
Ablauf einer Datenrettung

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 25 Sekunden

RAID 10 mit HGST Ultrastar 7K4000 4TB SAS Festplatten gerettet

Datenrettung-RAID10-mit-HGST-SAS-Festplatten-HUS724040ALS640Das RAID 10 Array basierend auf 4 Enterprise Festplatten vom Typ HGST Ultrastar 7K4000 (HUS724040ALS640 – 4TB, SAS, 7200 rpm) durch einen RAID-Controller vom Typ LSI MegaRAID SAS 9261-8i organisiert war ohne ein bekanntes Schadensereignis offline. Ein Serverneustart war das letzte bekannte Ereignis, wonach kurzzeitig auf das Array zugegriffen werden konnte, jedoch das SBS 2011 Betriebssystem mit einem Bluescreen quittierte.

Ein anschließender Blick in das BIOS des RAID-Controllers zeigte, dass drei der vier HGST-Platten nicht mehr erkannt wurden, so dass der vorherige RAID10 Verbund nicht mehr verfügbar war.

Die Diagnose ergab diverse Asynchronitäten sowie überschriebene Konfigurationsdaten und Datenbereiche des ursprünglichen RAID-Verbundes. Die Wiederherstellung der Daten erfolgte weitestgehend manuell. Es wurden alle Partitionen/ Daten erfolgreich wiederhergestellt.

>> zurück zu Kurzberichte – RecoveryLab Erfahrungen

24h Hotline - 0800 / 937 88 36
Jetzt Diagnose anfragen