Kostenfrei anrufen
Ansprechpartner Datenrettung
24h Notfall-Hotline
Phone0800 / 937 88 36
24h/7 Tage

Um den Aufwand in Ihrem Fall zu ermitteln, führen wir eine Schadensdiagnose zu Beginn jeder Datenrettung durch.

Wir verstecken keine Gebühren in Form von kostenlosen Dienstleistungen, die dann im weiteren Verlauf einer Beauftragung durch den Kunden mehrfach eingefordert werden.

Entstehende Kosten werden durch uns immer kommuniziert, so dass Sie stets informiert sind. Unser Anspruch als Anbieter eines Datenrettungslabors ist neben der hohen Qualität die Kostentransparenz.

Bei jedem Fehler, jeder Beschädigung und jedem System profitieren Sie von unserer Erfahrung, Expertise und kostenfreien Beratung und einer ersten Einschätzung der Erfolgschancen. Vor der Beauftragung erhalten Sie eine Fehlerdiagnose und Festpreisangebot.

Unsere Qualität und Leistungen

  • 8 Reverse Engineers mit eigenen Spezialisierungen für jede Art von Beschädigung
  • eigene Entwicklungsabteilung (derzeit 4 dedizierte Mitarbeiter)
  • eigenes Lager für Ersatzteile mit mehr als 100.000 Lagereinheiten
  • Reinraumlabor (Reinraum-Arbeitsplätze)
  • Individuelle Analyse je Schaden im Labor, bei RAID/Storage präzise Schätzungen
  • Firmensitz in Deutschland, Inhabergeführt, Kooperationen mit vielen IT-Organisationen & Herstellern
  • Werksvertrag (andere Rechte für Auftraggeber + Qualitätsgarantie = 95%)
  • Datenschutz und Verschwiegenheit auf Höchstniveau (eigener DS Beauftragter + DS Koordinator im Unternehmen)
Lars Müller | Technischer Leiter
Kosten für eine Datenrettung
Wir bieten Ihnen bei Recoverylab
  • Eigenes Reinraumlabor & Ersatzteillager
  • 95% Datenrettungsgarantie
  • Qualitätssicherung nach ISO 9001:2015
  • Diskretion & Datenschutz nach DSGVO
  • Persönlicher Ansprechpartner
Pfeil Datenrettung anfragen

Leistungsvergleich zu vielen Mitbewerbern

  • bis auf wenige Ausnahmen oftmals nur 1-2 Techniker im Unternehmen
  • häufig kaum Kapazitäten für Entwicklung, oftmals abhängig von ext. Support
  • Ersatzteile für defekte Speichermedien (s.g. Spenderplatten) müssen oft (durch den Kunden) beschafft werden
  • Pauschalanalysen mit späteren Korrekturen möglich
  • Oftmals nur (nicht registrierte) Niederlassungen in DE / Ausländische Unternehmenseigner bis zu 100%
  • Qualität durch Dienstleistungsvertrag oft nicht geregelt, sonst nur ca. 70-80%
  • Datenschutz / DSGVO oft unzureichend geregelt (vielmals keine DS Beauftragten benannt)
Jetzt: kostenlose Abholung vor Ort

Kostenübersicht / Preisliste

Übersicht aller Preise zur Analyse und Datenrettung bei RecoveryLab - Spezielle Datenträger / Systeme bitte individuell anfragen.
Abholung des Speichermediumskostenfrei
Analysekosten / Diagnosekosten je Standarddatenträger und Kostenvoranschlag
(Bearbeitungszeit ca. 3-5 Werktage) Sie erhalten ein verbindliches Festpreis-Angebot
ab 69,-- €
Zweitmeinung (Zweitanalyse Labortechniker, bei vorliegender Analyse eines anderen Datenretters)
(Bearbeitungszeit ca. 3-5 Werktage) Sie erhalten einen Untersuchungsbericht mit Festpreis-Angebot
kostenfrei
auf Wunsch: Dateiliste aller wiederhergestellten Dateien und Ordner aus dem Dateisystemkostenfrei
Kopie der geretteten Daten auf einem weiteren Zielmedium (als Backup / für spätere Datensicherung)kostenfrei
Verpackung und DHL/UPS Versand national (Rückversand / Rücklieferung Zieldatenträger)
(Laufzeit ca. 1-2 Werktage)
10,-- €
24h-Express-Analyse für Notfall (Bearbeitungszeit 24h/ teilweise auch schneller)
Sie erhalten zum Zeitpunkt des Ergebnisses der Fehlerdiagnose ein verbindliches Festpreis-Angebot
auf Anfrage
Datenrettung von Daten bei logischen Fehlern (Beschädigung des Filesystems)ab 99,-- €
Datenrettung bei Elektronikdefekten (z.B. Microcode fehlerhaft)ab 249,-- €
Daten-Rettung bei mechanischen Defekten (z.B. Schreiblesekopf beschädigt)ab 299,-- €
Daten-Rettung von SSD-Speichernab 349,-- €
Daten-Rettung von defekten USB-Speicher Sticksab 149,-- €

Bei Fragen können Sie uns jederzeit unverbindlich anrufen: 0800 / 937 88 36

Keine Daten - Kein Risiko! Datenrettung mit erfolgsabhängiger Abrechnung.

Alle angegebenen Preise verstehen sich für Verbraucher inkl. MwSt/ für Unternehmen zzgl. MwSt.

Die Kosten sind für Standardfestplatten kalkuliert. Dazu gehören 2,5 Zoll und 3,5 Zoll Harddisks mit S-ATA, SAS, P-ATA (IDE) Schnittstelle sowie gängige Speichermedien wie USB-Sticks, SSD-Festplatten, Speicherkarten, Mobiltelefone und Tablet Computer.

Für abweichende Datenträger, z.B. RAID-Systeme, NAS, Tapes, Bandlaufwerke oder spezielle seltene Datenträgerarten mit unbekannten Faktoren erstellen wir Ihnen gern ein gesondertes Angebot. Die angegebenen Kosten zur Datenrettung sind "ab Preise". Je nach Art des Schadens und je nach Typ des Datenträgers können die im Rahmen der Analyse ermittelten Kosten zur Datenrettung von diesen Preisen abweichen. Sie dienen lediglich zur ersten Orientierung. Wir beraten Sie gern telefonisch zu möglichen Kosten, sofern uns weitere Details zu Ihrem Datenverlust vorliegen.

Preisentstehung bei RecoveryLab

Unsere Kalkulationen basieren auf dem individuellen Schaden, unserem vorgehaltenen Know-How sowie den laufenden Kosten im Unternehmen.

So setzen sich unsere Preise für eine Datenrettung zusammen. Oft ist der enorme Aufwand einer komplexen Datenwiederherstellung für Auftraggeber nicht sofort ersichtlich. Wir möchten dies durch die Veranschaulichung der Kalkulation verbessern.

  • 40% Arbeitszeit (Personeller Aufwand für manuelle Arbeitsschritte, automatisierte Prozesse werden nicht berechnet.
  • 13% Arbeitsmittel (Kosten für Werkzeuge, Labor-Ausstattung, Reinraumtechnik, Rework-Stations, Messgeräte, etc.)
  • 10% Ersatzteile (durchschnittlicher Wert der benötigten Teile zur Instandsetzung, v.a. bei mechanisch bedingten Festplattenproblemen)
  • 25% Entwicklung (Proaktive Eigenentwicklung von Technologien, Softwareentwicklung, Anpassungen je Auftrag)
  • 12% Sonstige Kosten (Logistik, Lagerhaltung, Marketing, Verwaltung, Ertrag)
  • 100% Festpreisangebot (Individuelles Angebot zur Datenrettung)
Jetzt Kosten für Datenrettung anfragen








    Sehr gut
    4.9 von 5 bei 242 Kundenmeinungen
    SSL

    über 25 Jahre Erfahrung

    Wir sind stets darauf bedacht, das bestmögliche Ergebnis für Sie als unseren Kunden zu erzielen. In vielen Fällen gelingt uns das auch. Dank unserer langjährigen Erfahrung ist uns kaum ein Datenproblem fremd.

    Um bereits durchgeführte Datenrettungsaufträge noch anschaulicher zu gestalten, haben wir verschiedene Fallstudien und Erfahrungen mit einzelnen Recovery-Themen zusammengestellt.

    Referenzen & Fallstudien

    RecoveryLab-Datenrettung-Bewertungen-Review

    Überzeugen Sie sich selbst von unseren Kundenmeinungen und Fallstudien

    Unsere Kunden schätzen unsere hohe Qualität und Transparenz. Lesen Sie hier: Kundenmeinungen sowie Fallstudien zu durchgeführten Datenrettungen.

    Preisnachlass/ Vergünstigungen

    Für Studenten, gemeinnützige Vereinigungen und für Existenzgründer bieten wir eine Ermäßigung unserer Kosten an.

    Rufen Sie uns bei Fragen zu unserem Service oder zu unseren Preisen jederzeit gern an.

    Wir bieten unseren Kunden bei bestimmten Voraussetzungen einen Preisnachlass auf unsere Datenrettungs-Dienstleistungen. Bitte teilen Sie uns vor Auftragserteilung mit, dass Sie eine der folgend genannten Voraussetzungen erfüllen, dass wir Ihnen ein vergünstigtes Angebot unterbreiten können.

    Studenten/ Schüler: 10% Nachlass
    (Schülerausweis/ Studentenausweis oder Immatrikulationsbescheinigung erforderlich)

    Gemeinnützige Vereine: 10 % Nachlass
    (Gemeinnützigkeitsnachweis erforderlich)

    Existenzgründer: 10% Nachlass
    (Unternehmen mit einer Gewerbeanmeldung innerhalb der letzten 12 Monate)

    Fragen und Antworten zu: Datenrettungs-Preisen

    Wie teuer ist eine Datenrettung von einer Festplatte durchschnittlich?

    Es gibt eine Preisspanne. Die Kosten pro Datenwiederherstellung sind je nach Festplatte unterschiedlich. Der Grund sind unterschiedliche Faktoren bei jedem Auftrag, die sich darauf auswirken. Dabei ist es entscheidend, ob es sich um eine externe USB Festplatte handelt oder eine interne, evtl. schnell drehende Serverfestplatte. Weiterhin ist die Speichergröße, also auch die interne Anzahl von Platten und Schreibleseköpfen (je zwei pro Magnetplatte) und der Schaden selbst ausschlaggebend für die Berechnung des Aufwandes.

    Ein Beispiel mit aufwandsbezogenen Kosten für eine mechanisch beschädigte HDD:
    Externe Festplatte vom Typ WD Elements, 1TB (Festplatte wird nicht erkannt)
    Fehlerbericht: ein Schreib-Lesekopf defekt, Arbeiten unter Reinraumbedingungen erforderlich. Wiederherstellung der Datenstruktur auf dem Zieldatenträger mit guten Erfolgschancen.
    Kosten der Wiederherstellung inkl. Materialkosten: € 817,53 (€ 687,-- netto exkl. 19% Mehrwertsteuer)

    Unsere hier angegebenen Preise sind Richtpreise. Mit dem Analysebericht erhalten Sie unseren Kostenvoranschlag mit einem Festpreisangebot zur Datenrettung.

    Der Datenrettungsaufwand richtet sich nach dem Schaden, der in der Diagnose ermittelt wird. Zwischen Elektronikschäden und der Verschlüsselung liegen viele Stunden an Rettungsaufwand, die sich unterschiedlich darstellen.

    Wie genau können Sie die Kosten einer RAID Datenrettung bereits telefonisch abschätzen?

    Ob Daten aus einem RAID rettbar können wir vorab nicht wissen. Eine Schätzung hängt von der Genauigkeit der Angaben ab, die Sie uns über den RAID Datenverlust geben können.
    Sofern beispielsweise die Log-Dateien der RAID Controller (bzw. des Betriebssystems) und alle Informationen zu den Datenträgern (Hersteller, Modell, Firmwareversion) sowie der detaillierte Schadensverlauf (chronologisch) bekannt sind, können wir bereits auf der Basis unserer Erfahrungswerte eine ungefähre Schätzung der Kosten zur RAID Datenrettung abgeben.

    Sinnvoll ist vor allem bei RAIDs eine schnelle und professionelle Datenträgeranalyse. Dadurch ist es möglich, nach dem Analyseergebnis und der Kenntnis der Datenrettungskosten und Rettungschancen innerhalb von Stunden eine sinnvolle Entscheidung im Sinne der Unternehmensdaten zu treffen.

    Bieten Sie Recovery-Sonderkonditonen bzw. Rabatte auf die Datenrettung bei mehreren Festplatten?

    Ja, das ist möglich. Wir bieten Sonderkonditionen für Aufträge mit baugleichen Datenträgern und ähnlichen Schäden. Vor allem wenn ein Entwicklungsaufwand für uns entsteht, können diese Kosten auf mehrere Datenträger verteilt werden. Dadurch sparen wir Kosten und geben diese Ersparnis an Sie gern weiter.

    Bei verschiedenen Datenträgern, z.B. Festplatten unterschiedlicher Hersteller und Typen ist es oft auch möglich einen "Mengenrabatt" anzubieten. Große Firmen beispielsweise nutzen innerhalb von Rahmenverträgen mit uns spezielle Konditionen für eine Datenwiederherstellung bei einer jährlichen Mindestabnahme.

    Ich habe gelesen, dass ich die Rettung auch mit Bitcoin bezahlen kann, ist das richtig?

    Ja, wir akzeptieren neben der normalen Banküberweisung, Barzahlung und Zahlung per EC-Karte auch Online-Zahlungsmittel wie Paypal, Sofortüberweisung und Bitcoin.

    Bei der Abwicklung mittels BTC erhalten Sie mit der Rechnung zusammen eine Zahlungsadresse. Die Bitcointransaktion muss jedoch aufgrund der hohen Volatilität innerhalb von 24h erfolgen.

    Kostet eine Datenrettung mehr, wenn die Festplatte schon geöffnet ist?

    Bei der unsachgemäßen Öffnung einer Festplatte, also außerhalb eines Reinraums, ist davon auszugehen, dass die Daten entweder nicht mehr wiederherstellbar sind oder der Aufwand deutlich höher ist. Im Einzelnen schauen wir uns den Zustand der Festplatte in der Diagnose genau an und können Ihnen danach eine bessere Auskunft über etwaige Folgeschäden geben.

    Ich habe mehrere Angebote von Datenrettern, was rechtfertigt die Preisunterschiede?

    Leider lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten, da ein Angebot zur Datenrettung immer mit dem jeweiligen Schaden und Datenträger korrespondiert. Jedes Unternehmen kalkuliert seine Kosten auf einer anderen Basis.

    Es muss allerdings beim Vergleich verschiedener Angebote auf die notwendige Qualifikation und Erfahrung des jeweiligen Unternehmens geachtet werden. Wichtig ist hierbei auch zu wissen, ob der Datenretter über eigene Mittel und Werkzeuge (Hard- und Software), über ein Reinraumlabor sowie ggf. über eine eigene Entwicklungsabteilung verfügt.

    Halten Sie sich immer vor Augen, dass Sie das Risiko für Ihre Datenträger tragen. Misslingt ein Datenrettungsversuch aufgrund fehlender Kompetenz, ist in vielen Fällen die einzige und letzte Chance auf konsistente Daten verwirkt.

    Bei welchen Schäden und Speichertypen können Sie helfen?

    Unser Datenrettungsservice beinhaltet Recovery-Dienstleistungen für Speicher-Hardware aller Varianten, darunter Festplatten, DVD, SD- / microSD-Speicherkarten, SSD, NAS.

    Ein Rettungsauftrag ist möglich bei physikalischer, elektronischer oder logischer Beschädigungsart mit defekten Sektoren, gelöschten Dateien oder generell fehlendem Zugriff auf Laufwerke. Dabei sind uns alle möglichen Ursachen wie Überspannung mit Kurzschlussschaden, Ausfall von RAID-Festplatten durch Systemschaden, Sturzschaden, Motorschaden, Lagerschaden und Wasserschaden geläufig.

    Bei logischen Schäden ist das Dateisystem (oft NTFS / FAT 32) für den Datenrettungsaufwand entscheidend. Die meisten Fälle wurden mit dem Betriebssystem Windows betrieben. Es können aber auch andere Betriebssysteme wie MacOS oder Linux als Rechnersystem zugrunde liegen. Eine Bearbeitung ist bei fast jeder Fehlermeldung und vielen Problemen möglich.

    Ist es ein Problem, wenn schon die Elektronik des Speichermediums getauscht wurde?

    Elektronik-Boards (PCB) sollten generell nicht ohne genaue Kenntnisse getauscht werden. Wir kennen viele Beispiele, bei denen durch eine "Do it yourself Reparatur" Bereiche auf der Festplatte (z.B. die Firmware) unwiderruflich überschrieben wurden. Kommt noch Geruchsentwicklung dazu, ist vermutlich ein Bauteil verschmort oder beschädigt worden.

    Insofern ist es vor allem ein höherer Aufwand des Datenrettungsunternehmens, was sich am Ende vor allem durch Folgekosten zur Wiederherstellung der Unternehmensdaten auswirkt.

    Bieten Sie auch Software zur Datenrettung nach einer Formatierung an?

    Nein, wir sind kein Softwareanbieter oder Softwarehersteller. Es gibt unzählige Software-Tools zur Wiederherstellung wenn Dateien gelöscht oder formatiert wurden oder andere logische Fehler vorliegen. Jedoch sollte darauf geachtet werden, das niemals auf die originalen Speichermedien schreibend zugegriffen wird. Jeder Datenzugriff auf die Partition oder auch einzelne Sektoren kann fatale Auswirkungen durch weitere Schäden zur Folge haben. Datenrettungsprogramme sind gut geeignet für private gelöschte Dateien, die unter Umständen auch auf anderen Wegen wiederbeschafft werden können. Auch wenn in der Voransicht bereits eine vollständige Dateiliste zu sehen ist, kommt es oft vor, dass Dateien aus einer beschädigten oder formatierten Partition nicht lesbar sind.

    Kann ich einen eigenen, schon vorhandenen Zieldatenträger verwenden?

    Sehr gern. Bitte senden Sie uns Ihren Zieldatenträger bereits zur Analyse oder auch gern danach mit der Kennzeichnung der Auftragsnummer auf dem Paket zu. Beim Retourversand erhalten Sie auf Wunsch das defekte Laufwerk zusammen mit Ihren geretteten Daten.

    Kann ich die wiederhergestellten Daten vor Zahlung prüfen?

    Selbstverständlich ist das möglich. Sie haben die Wahl, persönlich bei uns vor Ort, in einem Remote-Termin oder durch eine Dateiliste das Ergebnis der Datenrekonstruktion zu überprüfen.

    Zahlungsarten

    Optimierte Prozesse für eine schnellstmögliche und sichere Zahlungsabwicklung

    Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten/ Zahlungsmittel

    • Überweisung
    • Sofortüberweisung
    • Paypal (zzgl. 2% Gebühr/ bei Zahlung aus der Schweiz 5,5%)
    • Barzahlung vor Ort
    • Zahlung per EC-Karte (in Hamburg/ Leipzig)
    • Zahlung mit Bitcoin (zum aktuellen Tageskurs)
    zahlungsarten-recoverylab-datenrettung
    Autor: Stefan Berger
    Stefan Berger ist seit Ende der 90er Jahre in der IT-Branche zugegen. Seine Spezialgebiete sind IT-Sicherheit, Datenrettung und IT-Forensik im Zusammenhang mit Datenwiederherstellung. Für RecoveryLab.de schreibt er als Experte Fachartikel und Serviceartikel, um Betroffenen von Datenverlust ein sinnvolles und umfangreiches Hilfsangebot zur Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen.