Kostenfrei anrufen
Ansprechpartner Datenrettung
Hyper-V Datenrettung

Hyper-V wird als Nachfolger von Microsoft Virtual Server vor allem innerhalb von Organisationen und Unternehmen mit einer Microsoft Server Umgebung eingesetzt. Dies liegt vor allem am Lizenzmanagement sowie an der rasanten Entwicklung der Virtualisierungsplattform. Mit der Veröffentlichung  von Hyper-V Server 2012 (auch Hyper-V 3)  sehen viele IT-Administratoren darin eine zuverlässige und leistungsfähige Basis (clusterfähig) zur zeitgemäßen Virtualisierung von Client- und Serverinfrastruktur.

Hyper-V ist als Serverrolle ab Windows Server 2008 installierbar und alternativ auch als "Core Variante" ohne grafische Oberfläche nutzbar.

Erste Schritte nach Datenverlust & Ablauf der Datenrettung

Gerade bei virtuellen Systemen ist es wichtig, dass möglichst schnell nach Feststellung des Problems gehandelt wird. Keinesfalls sollten Experimente im Live-System an den originalen Datenträgern erfolgen. Leider kommt es oft vor, dass korrupte Backup-Dateien in die gleichen Speicherbereiche zurück gesichert werden. Damit entstehen unnötige logische Schäden und verkomplizieren eine Rettung.

Wir empfehlen, sofern das organisatorisch möglich ist, eine sofortige Außerbetriebnahme des Gastsystems. Nach dem Shutdown sollten alle relevanten physischen Datenträger zu uns ins Labor für eine Diagnose gebracht oder gesendet werden. Wir führen stets (sofern die Hardware intakt ist), bitweise Kopien der Datenträger durch. Anschließend können die Originalspeichermedien bereits wieder an Sie übergeben werden, so dass ein Produktivsystem mit weiteren virtuellen Instanzen wieder normal weiter betrieben werden kann.

In der Zwischenzeit führen wir eine Analyse durch und informieren Sie anschließend über die Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeit der erfolgreichen Datenrekonstruktion. Die eigentliche Datenrettung führen wir nach Ihrer Freigabe durch und stellen Ihnen nach Rekonstruktion die entsprechenden Image-Dateien zur Verfügung. Diese wurden durch uns auf Konsistenz geprüft und können direkt in einem Hyper-V Host eingebunden werden.

An folgenden Hyper-V Komponenten und Versionen können wir Daten wiederherstellen:

  • Microsoft Virtual Server verwaltet über Hyper-V Manager oder System Center Virtual Machine Manager (SCVMM)
  • alle Hyper-V Generationen
  • Hyper-V in Windows Server 2012, 2016, 2019
  • Datenrettung virtueller Festplatten (VHD, VHDX) sowie
Lars Müller | Technischer Leiter
Hyper-V Datenrettung
Wir bieten Ihnen bei Recoverylab
  • Eigenes Reinraumlabor & Ersatzteillager
  • 95% Datenrettungsgarantie
  • Qualitätssicherung nach ISO 9001:2015
  • Diskretion & Datenschutz nach DSGVO
  • Persönlicher Ansprechpartner
Pfeil Datenrettung anfragen

Häufige Fehlermeldungen/Fehler Problemsituationen

  • Hardwarefehler an Windows-Server Hostsystem (Festplatte defekt/ RAID-beschädigt)
  • Abweichungen/ Beschädigungen auf Filesystemebene (NTFS bzw. seit 2012 reFS)
  • VHD/VHDX/ AVHD Datei gelöscht (ggf. versehentlich)
  • Datei beschädigt (virtuelle Disk)
  • Datenverlust nach Erstellen eines Snapshots (originale VHD nicht mehr verfügbar/ selten aber verhängnisvoll)
  • Datenbankfehler oder Datenverlust innerhalb eienes Hyper-V Gastsystems (z.B. durch Ausschalten einer virtuellen Maschine)
Jetzt: Datenrettung anfragen.








    Sehr gut
    4.9 von 5 bei 245 Kundenmeinungen
    SSL

    Datenrettung von Hyper-V/ virtuellen Maschinen und Festplatten

    Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen im Bereich der  Datenrettung innerhalb "virtueller Systemarchitekturen" verfügen wir über excellente Ergebnisse im Verlauf der Wiederherstellung verlorener Daten (in der Regel VHD Dateien). Sollten Sie einen Datenverlust innerhalb einer virtuellen Systemumgebung feststellen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir führen eine professionelle Analyse des Serversystems auf Filesystemebene durch und ermitteln zuverlässig den Aufwand der Rekonstruktion. Sie erhalten innerhalb von kurzer Zeit (im Express Fall nach max. 24h) ein Analyseergebnis sowie ein Angebot zur Datenrettung zum Festpreis.

    Haben Sie Fragen zur Datenrettung innerhalb einer Hyper-V Struktur? Wir beraten Sie gern zu unseren Recovery-Leistungen und bieten im Bedarfsfall schnelle Lösungen (auch an Sonn- und Feiertagen). Über unser Analyseformular können Sie uns bereits relevante Informationen zu Ihrem Datenverlust zukommen lassen.

    Hyper-V Recovery: Fragen und Antworten

    Wo liegt der Unterschied bei der Datenrettung zwischen VMware und Hyper-V?

    Beide Virtualisierungssysteme setzen auf verschiedenen Technologien und Konfigurationen auf. Hyper-V ist ein auf Microsoft Windows Server und Windows Desktop Betriebssysteme vorwiegend auf dem NTFS Dateisystem (und in neueren Systemen auf der Basis des ReFS (Resilient File System) aufgebaut.

    VMware Systeme wurden mit dem VMFS Dateisystem und im Austausch externer Speicher auf NFS konzipiert. Der Unterschied zwischen den Dateisystemen und der daraus folgenden Virtualisierungsstruktur erfordert unterschiedliche Herangehensweisen und Technologen bei der Datenrettung. Oftmals sind aber die Hardware-Layer, also die NAS/SAN/RAID-Systeme und deren Speichermedien betroffen. Diese werden generell (also unabhängig ob das HOST-System VMware, Hyper-V oder Virtualbox ist) zuerst im Recovery-Prozess berücksichtigt.

    Können auch einzelne Ordner, die innerhalb einer Hyper-V VHDX gelöscht wurden gerettet werden?

    Ja, wir bieten auch die selektive Extraktion von Dateien und Ordnern innerhalb der Virtuellen Maschinen und Festplatten an. Dafür ist es für uns zuvor erforderlich, den genauen Schadensverlauf und Zustand zu kennen.

    Reicht es, wenn ich Ihnen die korrupte VHD zur Datenrettung sende?

    Nein, in der Regel benötigen wir Zugriff auf die Speichermedien (Festplatten/SSD) auf unterster Speicher-Ebene im Storage- oder RAID-Verbund. Logische Schäden in der Virtualisierung ziehen sich meist vom unteren Level bis zur höchsten Virtualisierungsebene durch. Gerade wenn Schäden im Dateisystem erst später festgestellt wurden, können wir auf diesem Weg oftmals voll konsistente Daten rekonstruieren.

    Können auch Linux Maschinen aus einer Hyper-V Umgebung wiederhergestellt werden?

    Das Gastsystem spielt bei den meisten Schäden keine übergeordnete Rolle für die Recovery-Prozesse. Erst wenn es sich um explizite Schäden innerhalb der Linux-VM handelt, spielen virtuelles Dateisystem (EXT3, EXT4, usw.) sicher eine Rolle.
    Hier arbeiten wir grundsätzlich wie auch bei anderen Linux-Datenrettungen und können in vielen Fällen erfolgreich helfen.

    Autor: Stefan Berger
    Stefan Berger ist seit Ende der 90er Jahre in der IT-Branche zugegen. Seine Spezialgebiete sind IT-Sicherheit, Datenrettung und IT-Forensik im Zusammenhang mit Datenwiederherstellung. Für RecoveryLab.de schreibt er als Experte Fachartikel und Serviceartikel, um Betroffenen von Datenverlust ein sinnvolles und umfangreiches Hilfsangebot zur Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen.

    Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.