Kostenfrei anrufen
Ansprechpartner Datenrettung
Sonderkonditionen für Hochwasseropfer
Kostenlose Analyse & 50% Rabatt auf die Datenwiederherstellung
Lars Müller | Technischer Leiter
Datenrettung – Fragen & Antworten
Wir bieten Ihnen bei Recoverylab
  • Eigenes Reinraumlabor & Ersatzteillager
  • 95% Datenrettungsgarantie
  • Qualitätssicherung nach ISO 9001:2015
  • Diskretion & Datenschutz nach DSGVO
  • Persönlicher Ansprechpartner
Pfeil Datenrettung anfragen

Betriebssysteme/ Dateisysteme

Welche Filesysteme können wiederhergestellt werden?

Bei der Wiederherstellung von Daten sind wir aufgrund unserer teils selbst entwickelten Werkzeuge und Diagnosesoftware flexibel in Bezug auf das Dateisystem des beschädigten Datenträgers. Die häufigsten Dateisysteme, von denen wir Daten wiederherstellen sind: FAT, FAT32, NTFS, Ext2, Ext3, Ext4, ReiserFS, Xfs, ZFS, Btrfs, Jfs, usw.

Meine Daten sind weg nach Windows 10 Update, was nun?

Sie haben ein Upgrade auf Windows 10 durchgeführt und dabei sind Ihre Daten verschwunden? Dies kann verschiedene Ursachen haben. Entweder wurde die Datenübernahme innerhalb der Installation nicht korrekt ausgewählt. Alternativ kann es auch zu einem Fehler beim Upgrade auf Windows 10 gekommen sein, zum Beispiel durch einen Abbruch. Dieser kann durch einen Stromausfall, einen Festplattendefekt oder auch eine Überhitzung und Schutzabschaltung erfolgt sein.

Sollten nach dem Update Ihre persönlichen Dateien und Ordner fehlen, empfehlen wir zunächst eine Analyse durch einen Datenretter durchführen zu lassen. Bitte unternehmen Sie keine voreiligen Schritte, und machen Sie keinesfalls das Update rückgängig. Dadurch können weitere logische Schäden im Dateisystem entstehen!

Wir haben weitere Informationen rund um das Thema Datenverlust und Windows 10 Upgrade zusammengefasst.

Windows 10 startet nicht, wie kann ich meine Daten retten?

Wenn Windows 10 nicht mehr startet, kann das verschiedene Ursachen haben. Wenn es um das Daten retten geht, sind verschiedene Schritte zu empfehlen.

Zunächst sollte folgendes geprüft werden:

  • Computer / Laptop startet generell nicht (kein Strom/ kein Netzteil)
    Stromverbindung und Schalter überprüfen.
  • Sind Geräusche von der Festplatte hörbar?
    Wenn ja, sofort PC ausschalten.

Das sind häufige Ursachen, wenn Windows 10 nicht mehr startet

  • PC defekt und startet nicht (Mainboard, RAM, Netzteil)
  • Windows Systemdateien beschädigt, überschrieben oder gelöscht
    System kann nicht mehr richtig starten.
  • Windows 10 Update fehlerhaft ausgeführt, kann nicht mehr starten.
  • Festplatte / SSD kaputt, wird nicht mehr vom BIOS und Windows 10 erkannt - Windows kann nicht mehr starten.

Datenrettung bei Elektronikproblemen

Ich habe ein falsches Netzteil an externe Festplatte angeschlossen, ist eine Reparatur möglich?

Ein Datenverlust durch Überspannung und andere elektrische Fehlfunktionen tritt häufig auf. Oftmals bei so genannten externen Desktop-Festplatten, die separat durch ein Netzteil mit Strom versorgt werden (entgegen den 2,5 Zoll USB Festplatten, die ihre Stromversorgung über den USB Bus erhalten) kommt es zum Defekt der Festplattenelektronik.

Ist der Spannungsunterschie zu hoch, kommt es zum Ausfall und zur Beschädigung einzelner Bauteile der Steuerungselektronik (PCB). Aber auch im Inneren der Festplatte kann es zu Problemen und zum Datenverlust durch Überspannung kommen. Die sensiblen Bauteile z.B. zur Ansteuerung der Schreib-Leseköpfe sind oft betroffen.

Ob eine Reparatur der externen Festplatte nach einem Überspannungsschaden durch ein fehlerhaftes Netzteil möglich ist, hängt vom individuellen Schadensfall ab. Oft ist eine Datenwiederherstellung vollständig möglich. Dazu ist es jedoch meist erforderlich, die Datenrettung im Reinraumlabor durchzuführen, da nicht nur die äußere Festplattenelektronik betroffen ist.

Datenrettung bei Logischen Fehlern

Meine Festplatte wird noch erkannt, aber ich kann keine Datei öffnen.

Wenn Dateien und Ordnerstrukturen erkennbar sind, aber die Dateien mit "0 KB" , also ohne Inhalt ausgewiesen werden, liegt ein logischer Fehler im Dateisystem vor. Dieses Problem kann unter Umständen auch mit einem physischen Problem einhergehen (z.B. Sektoren beschädigt). Der Aufwand bei der Wiederherstellung ist unterschiedlich hoch.

Können Daten wiederhergestellt werden, wenn der Windows Papierkorb geleert wurde?
Windows-geloeschte-Daten-wiederherstellen-Papierkorb-Icon-Windows7-RecoveryLab-Datenrettung

Der virtuelle Papierkorb dient unter Microsoft Windows oder auch unter Mac OS als Sicherheitsmaßnahme gegen ungewolltes und schnelles Löschen von Daten. Wird die Entfernen Taste gedrückt oder auch die Löschfunktion mit der Maus ausgeführt, so werden in der Regel die nicht mehr benötigten Inhalte an einen Zwischenspeicher - den Papierkorb - verschoben. Sobald die Inhalte des Papierkorbes gesichtet und für unwichtig befunden werden, können die darin gesammelten Dateien und Ordner einzeln oder auch zusammen endgültig gelöscht werden - der Papierkorb wird geleert (meist auch durch ein akkustisches Papierknittern begleitet).

Nachdem die Daten aus dem Papierkorb gelöscht wurden, sind diese je nach Datenspeicher und Dateisystem als verfügbarer Speicher freigegeben. Bei Flashbasierenden Speicherarten erfolgt häufig ein vollständiger Löschbefehl, so dass die Daten meist unwiderruflich entfernt werden. Eine Datenrettung von aus dem Papierkorb entfernten Daten ist bei zugrundeliegenden Festplatten häufig möglich.Wichtig ist es jedoch, dass möglichst keine Schreibvorgänge mehr nach dem Leeren des Papierkorbes durchgeführt werden. Eine genaue Aussage über die Möglichkeiten der Datenwiederherstellung ist jedoch erst nach einer Analyse des betroffenen Speichermediums möglich.

Tipp: Wenn nach dem Leeren des Papierkorbes ein Datenverlust auftritt, sofort PC ausschalten und Zugriff auf Datenträger vermeiden.

Meine Daten sind weg nach Windows 10 Update, was nun?

Sie haben ein Upgrade auf Windows 10 durchgeführt und dabei sind Ihre Daten verschwunden? Dies kann verschiedene Ursachen haben. Entweder wurde die Datenübernahme innerhalb der Installation nicht korrekt ausgewählt. Alternativ kann es auch zu einem Fehler beim Upgrade auf Windows 10 gekommen sein, zum Beispiel durch einen Abbruch. Dieser kann durch einen Stromausfall, einen Festplattendefekt oder auch eine Überhitzung und Schutzabschaltung erfolgt sein.

Sollten nach dem Update Ihre persönlichen Dateien und Ordner fehlen, empfehlen wir zunächst eine Analyse durch einen Datenretter durchführen zu lassen. Bitte unternehmen Sie keine voreiligen Schritte, und machen Sie keinesfalls das Update rückgängig. Dadurch können weitere logische Schäden im Dateisystem entstehen!

Wir haben weitere Informationen rund um das Thema Datenverlust und Windows 10 Upgrade zusammengefasst.

Datenrettung bei Mechanik-Problemen

Meine externe Festplatte ist auf dem Schreibtisch umgekippt. Seitdem verursacht sie metallische Klick-Geräusche und wird nicht mehr von Windows erkannt.

Wenn Festplatten im laufenden Betrieb bewegt werden oder noch stärkeren Einwirkungen wie zum Beispiel durch Umkippen oder Herunterfallen unterliegen, besteht die Gefahr, dass die Schreib- Leseköpfe aus ihrer geregelten Bahn kommen und dadurch beschädigt werden. Dies führt in vielen Fällen zu mechanischen Festplattenschäden, wodurch diese nicht mehr vom System erkannt werden und meist ein klackerndes Geräusch erzeugen.

Was muss bei einem Schreib-Lesekopfwechsel einer Festplatte beachtet werden?

Ein häufiger Arbeitsschritt im Zusammenhang mit der Datenrettung von Festplatten ist der Austausch defekter Schreib-Leseköpfe. Dieser Vorgang ist bei aktuellen Festplattenmodellen meist nur einer von vielen aufeinanderfolgenden Prozessen. Beim Aus- und Einbau von Schreibleseköpfen wird immer der komplette Schreib-Lesekopfarm inkl. der Köpfe ausgetauscht. Besonders wichtig ist hierbei, dass eine staubfreie Arbeitsumgebung vorliegt.

Dazu verwendet man Reinraumarbeitsplätze. Im Internet werden häufig Bilder von Reinräumen gezeigt, die in keinem Zusammenhang mit der Datenrettung stehen. Meist werden hier Produktionsstraßen aus der Halbleiterindustrie oder Solarpanel-Industrie verwendet, bei denen noch stärkere Anforderungen (Reinstraum!) vorliegen.

Wichtig ist, dass nicht nur das Vorhandensein eines Reinraumarbeitsplatzes entscheidend zum Erfolg einer Datenwiederherstellung beiträgt. Mindestens genauso wichtig ist die schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen (Wir verfügen z.B. über mehr als 100.000 sofort abrufbare Teile) sowie das vorhandene Know-How im weiteren Verlauf der Datenrekonstruktion. Kommen Oberflächenbeschädigungen zu dem eigentlichen Head-Crash hinzu, ist dies für viele Datenretter eine unüberwindbare Hürde.

Kann man eine knackende Festplatte noch reparieren?

Wenn deutlich hörbare Festplattengeräusche wie "Knacken" oder Klackern, Schleifen, etc. vorhanden sind, liegen mechanische Probleme an der Festplatte vor. Das Knacken der Festplatte wird meist durch einen anschlagenden Schreib-Lesekopfarm verursacht.

Ein auch als Head-Crash bekannter Schaden an den Schreib-Leseköpfen gehört mit zu den häufigsten Ursachen einer kaputten Festplatte. Wichtig ist, dass Sie eine knackende Festplatte nicht weiter versuchen an einem Computer anzustecken. Befolgen Sie bitte folgende Empfehlung:

  • Festplatte vom Netz trennen (Stromzufuhr)
  • keine unüberlegten Experimente unternehmen
  • Kontaktieren Sie einen Spezialisten für Datenrettung und lassen Sie sich vor Ort oder telefonisch zunächst beraten.
  • Erhärtet sich der Verdacht auf einen mechanischen Festplattendefekt, sollten Sie eine Analyse der Festplatte durchführen lassen.
  • Haben Sie wichtige Daten auf der Festplatte, besteht in vielen Fällen eine Möglichkeit einer professionellen Datenrettung.

Datenrettung Technik

Wir haben eine CNC-Maschine, die von einem alten PC angesteuert wird, der noch mit MS-Dos läuft. Können Daten von einer defekten Festplatte gelesen werden?

Generell haben wir keine Einschränkungen bei der Wiederherstellung von Daten. Zunächst ist der Schaden an der verwendeten Festplatte, die in dem Steuer-PC lief, genau zu beurteilen. In über 90% gelingt uns eine einwandfreie Rekonstruktion von Daten auch im Maschinenbau-Bereich. Die erhaltenen Rohdaten bereiten wir entsprechend auf, so dass Sie diese wieder mit der Maschine verwenden können. Hilfreich ist immer eine Eingrenzung der benötigten Daten, damit gezielt nach diesen verlorenen Daten gesucht werden kann.

Meine Festplatte wird noch erkannt, aber ich kann keine Datei öffnen.

Wenn Dateien und Ordnerstrukturen erkennbar sind, aber die Dateien mit "0 KB" , also ohne Inhalt ausgewiesen werden, liegt ein logischer Fehler im Dateisystem vor. Dieses Problem kann unter Umständen auch mit einem physischen Problem einhergehen (z.B. Sektoren beschädigt). Der Aufwand bei der Wiederherstellung ist unterschiedlich hoch.

Mein IPhone lag im Wasser. Können die Fotos gerettet werden?

Flüssigkeitsschäden sind neben Sturzschäden die häufigsten Ursachen von Datenverlusten auf Mobiltelefonen und Smartphones. Nach dem Eintreten von Flüssigkeiten sind meist neben zentralen gerätespezifischen Bauteilen auch die Controller des internen Flash-Speichers beschädigt. Dadurch ist ein Betrieb des IPhones/ Smartphones nicht mehr möglich.

Da wir die Rekonstruktion der Daten in diesen Fällen auf Speicherebene ansetzen, also die Wiederherstellung direkt vom Speicherchip durchführen, ist eine Wiederherstellung in über 95% möglich. Bitte beachten Sie, dass Ihr IPhone nach der Datenwiederherstellung bei Flüssigkeitsschäden sich nicht mehr im Originalzustand befindet.

Bei firmwarebedingten Datenverlusten oder beim Wiederherstellen von gelöschten Daten, bleiben Mobiltelefone in aller Regel weiterhin vollständig benutzbar.

Wie funktioniert Datenrettung?

Die Rettung von Daten, also das Wiederherstellen von vermeintlich verlorenen Daten wird seit dem es digitale Datenträger gibt von spezialisierten Unternehmen angeboten. Vergleichbar ist der Ansatz der Datenrettung mit dem eines Restaurators von vermeintlich zerstörten Kunstwerken.

Der Prozeß einer Datenwiederherstellung ist stark vom betroffenen Datenträger und vom jeweiligen Schadensverlauf abhängig. Selbst bei vergleichbaren Schäden und Datenträgern gibt es in einigen Fällen nicht nur einen Lösungsansatz zur Rekonstruktion sondern meist mehrere Workflows. Diese unterscheiden sich z.B. in der Abfolge bestimmter prozeßbedingter Schritte bzw. in der Auswahl von Technologie und Arbeitsmitteln. Meist unterscheiden sich verschiedene Ansätze auch in der für die Wiederherstellung benötigten Zeit.

Der Bereich Datenrettung wird auch der Sparte "Reverse Engineering" zugeordnet. Hierbei geht es um den Ansatz, Prozesse (z.B. das Schreiben von Daten) in umgekehrter Reihenfolge zu ermitteln und Logarithmen die ein einwandfreies Datenresultat (Konsistenz) ermöglichen, herauszufinden. Die Aufgabe eines Datenretters ist in der Tiefe mit der eines Forschers zu vergleichen, nur dass dieser nicht nach neuen Möglichkeiten der Entstehung bzw. Optimierung von Prozessen, Material, Produkten, Verhaltensweisen etc. sucht, sondern bereits erfolgte Prozesse anhand von rudimentär vorhandenen Merkmalen aufschlüsselt.

Es wird oft von der hochwertigen technischen Ausstattung von Datenrettungslabors gesprochen, die in erster Linie für den Erfolg einer Datenrettung verantwortlich sind. Meist zeigt sich aber besonders bei komplexen Datenverlusten (z.B. RAID-Systeme mit mehrfach überschriebenen Daten- und Konfigurationsbereichen), dass ein rein technologischer Ansatz unzureichend ist. Hochwertige Resultate werden erst durch die Kombination aus "Mensch und Maschine" ermöglicht.

Was muss bei einem Schreib-Lesekopfwechsel einer Festplatte beachtet werden?

Ein häufiger Arbeitsschritt im Zusammenhang mit der Datenrettung von Festplatten ist der Austausch defekter Schreib-Leseköpfe. Dieser Vorgang ist bei aktuellen Festplattenmodellen meist nur einer von vielen aufeinanderfolgenden Prozessen. Beim Aus- und Einbau von Schreibleseköpfen wird immer der komplette Schreib-Lesekopfarm inkl. der Köpfe ausgetauscht. Besonders wichtig ist hierbei, dass eine staubfreie Arbeitsumgebung vorliegt.

Dazu verwendet man Reinraumarbeitsplätze. Im Internet werden häufig Bilder von Reinräumen gezeigt, die in keinem Zusammenhang mit der Datenrettung stehen. Meist werden hier Produktionsstraßen aus der Halbleiterindustrie oder Solarpanel-Industrie verwendet, bei denen noch stärkere Anforderungen (Reinstraum!) vorliegen.

Wichtig ist, dass nicht nur das Vorhandensein eines Reinraumarbeitsplatzes entscheidend zum Erfolg einer Datenwiederherstellung beiträgt. Mindestens genauso wichtig ist die schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen (Wir verfügen z.B. über mehr als 100.000 sofort abrufbare Teile) sowie das vorhandene Know-How im weiteren Verlauf der Datenrekonstruktion. Kommen Oberflächenbeschädigungen zu dem eigentlichen Head-Crash hinzu, ist dies für viele Datenretter eine unüberwindbare Hürde.

Datenrettung bei verschlüsselte Daten – ist das möglich?

Das Wiederherstellen von verschlüsselten Daten ist in vielen Fällen möglich. Allerdings ist die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Entschlüsselung immer abhängig vom eingesetzten Verschlüsselungsalgorithmus. Je höher der Anforderungsgrad, desto schwieriger und aufwändiger gestaltet sich die Datenwiederherstellung.

Sofern eine verschlüsselte Festplatte mechanisch beschädigt ist, ist die Entschlüsselung und die Wahrscheinlichkeit zur Rettung immer abhängig vom Grad der defekten Sektoren. In diesen Fällen ist es außerordentlich wichtig, den ursprünglichen Schlüssel zur Verfügung zu haben. Ist dieser nicht vorhanden, kann der Entschlüsselungsprozess sehr viel Zeit und Aufwand in Anspruch nehmen.

weiter Informationen zur Entschlüsselung von Daten nach Trojaner-Befall finden Sie hier.

Datenrettung – Was ist möglich?

Jeder Datenverlust ist speziell und einzigartig. Um die Möglichkeiten einer Datenwiederherstellung zu beurteilen, ist zunächst die Schadensursache und der Verlauf entscheidend. Idealerweise erfolgt unmittelbar nach dem Datenverlust bzw. dessen Feststellung eine fundierte Analyse durch ein Datenrettungsunternehmen.

Dadurch ist eine konkrete und realistische Ermittlung der Möglichkeiten zur Datenrettung möglich. Die Chance einer erfolgreichen Datenrettung ergibt sich aus der Art und Schwere des Schadens.

Wir sind in über 95% nach einem Datenverlust in der Lage, Daten erfolgreich wiederherzustellen.

Datenrettung ist meist möglich wenn

  • Festplatte/ Datenträger formatiert (z.B. während Neuinstallation Betriebssystem)
  • Datei/ Ordner gelöscht (versehentlich oder auch bewusst)
  • Elektronik durch Überspannung beschädigt (bei SSD/ Festplatten)
  • Festplatte heruntergefallen/ umgekippt (Sturzschaden)
  • Wasserschaden von Smartphone/ Festplatte, etc.
  • RAID Array gelöscht oder fehlerhaftes Rebuild
  • RAID offline nachdem zu viele Festplatten ausgefallen sind

Datenrettung ist schwierig/ unter Umständen nicht möglich wenn

  • zu starke Beschädigung des Datenträgers (z.B. durch massive Gewalteinwirkung, Überrollen von LKW)
  • vollständig gebrochener Speicherchip (in Flash-Speichermedien)
  • zerbrochene Festplattenoberfläche (wenn diese aus Glas besteht und durch Sturz und ähnliche Ursachen beschädigt ist)
  • Datenträger zu oft mit Daten überschrieben (z.B. durch gezieltes Löschen mit speziellen Löschprogrammen oder nach mehrfachem sporadischen Überschreiben mit Daten)
  • starke Verschlüsselung der Daten
Können geshredderte Daten wiederhergstellt werden?

Es gibt diverse Softwaretools, die explizit für das sichere Löschen von Daten vorgesehen sind. Diese Programme werden oft auch Shredder-Tools oder Datenshredder genannt. Je nach Typ gibt es verschiedene Löschmöglichkeiten:

  • gesamte Festplatte (oder anderer Datenträger wie SSD/ Speicherkarte/ USB-Stick) löschen
  • einzelne Ordner oder Dateien sicher löschen (und anschließend mit Daten überschreiben)
  • Einsatz verschiedener Löschmethoden z.B. nach bekannten Standards (BSI Standard, AFSSI 5020 - US Air Force Standard, einfaches bzw. mehrfaches Überschreiben mit Zufallsdaten oder 0000)

Je nach Art und Intensität sowie auch in Abhängigkeit des gelöschten Speichermediums ist die Möglichkeit einer Datenrettung im Einzelfall zu prüfen. In den meisten Fällen ist es jedoch nicht möglich, sicher gelöschte und überschriebene Daten erfolgreich wiederherzustellen.

>> Weitere Informationen zum Löschen von Daten

Inwiefern ist nach Einsatz eines Degaussers eine Datenrettung möglich?

Eine sichere Methode, Daten sicher zu löschen, ist durch den Einsatz eines so genannten Degaussers möglich. Ein Degausser ist mit einem (modellabhängig) starken Elektromagneten ausgestattet, der durch das sich aufbauende Magnetfeld eine Entmagnetisierung ermöglicht.

Je nach Klasse ist gleichzeitig eine Überprüfung der Entmagnetisierung möglich. Sofern die Entmagnetisierung vollständig und erfolgreich durchgeführt wurde, ist eine Datenwiederherstellung nicht mehr möglich.

Ich habe gehört dass einige ihre „Festplatte mit dem Hammer reparieren“, geht das wirklich?

Foto: Versuch eine Festplatte mit einem Hammer zu reparieren. Vorsicht vor diesem und ähnlichen Tipps im Internet!

Uns erreichen hin und wieder Anfragen von Kunden mit einer kaputten Festplatte, die zuvor durch allerlei Experimente versucht wurde zum Leben zu erwecken. Einer dieser Tipps ist die Festplatte durch einen Schlag mit dem Hammer (oder Gummihammer) bei einem Lagerschaden bzw. fest sitzendem Schreib-Lesekopf wieder gangbar zu machen.

Schenkt man einigen Internetforen Glauben, scheint diese Methode in sehr seltenen Fällen tatsächlich vereinzelten Nutzern geholfen haben, ihre Festplatte erneut starten zu lassen.

Bei welchen Fehlern wird dieser (semiprofessionelle) Tipp empfohlen:

  • Festplatte läuft nicht mehr an
  • Festplatte startet nicht mehr
  • Festplatte wird nicht erkannt

Unsere Antwort zu diesen Tipps:

Vermeiden Sie sämtliche äußere Einwirkungen ob mit Werkzeugen wie Hämmern oder ohne. Eine Festplatte ist ein sehr empfindlicher Datenträger und besteht aus vielen mechanischen und elektronischen Bauteilen. Diese sind so konzipiert, dass eine zuverlässige Funktion der Festplatte ermöglicht wird. Sobald ein Schaden eines der Bauteile eintritt, sollte unverzüglich ein Professioneller Datenretter kontaktiert werden. Jegliche Versuche im semiprofessionellen Bereich gefährden den Erfolg einer möglichen Datenrettung.

Wenn Ihnen die Daten wichtig sind, kontaktieren Sie bitte einen Datenretter mit ausreichend Erfahrung und den notwendigen technischen Voraussetzungen.

Datenträger

Können Daten auch von externen Festplatten gerettet werden?

Ja, das ist in der Regel kein Problem. Die Mehrzahl der Datenrettungen im Privatkundenbereich erfolgt von externen Festplatten.

Die in externen Festplattengehäusen verbauten Datenträger unterscheiden sich grundsätzlich nicht von internen Festplatten. Insofern gibt es keinen Unterschied beim Lösungsansatz der Datenrettung von Festplatten.

Ich möchte meine Externe Festplatte reparieren lassen, ist das möglich?

Die Reparatur von externen Festplatten wird durch uns im Rahmen einer Datenwiederherstellung als essenzieller Arbeitsschritt durchgeführt. Jedoch ist es in der Regel nicht möglich, eine reparierte externe Festplatte langfristig weiterhin zu nutzen. Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  • nicht vorhandene Produktionsumgebung eines Festplattenherstellers (zur Datenrettung werden Reinräume mit einer höhreren Toleranz von Partikeln verwendet, als beim Hersteller)
  • Mitbeteiligung weiterer Bauteile durch Folgeschäden (zum Zweck der Wiederherstellung von Daten ggf. unerheblich, für einen weiteren Betrieb jedoch nicht akzeptabel)
  • nicht wirtschaftlicher Kosten-Nutzen Aufwand zur reinen "Reparatur der externen HDD" (Neukauf häufig günstiger)

Das Reparieren von externen Festplatten ist somit in den meisten Fällen nicht sinnvoll und lediglich im Zuge des Datenrettungsvorgangs durchzuführen.

Jetzt ist mein Handy kaputt, Daten retten möglich?

Handys gehen schneller kaputt als man damit rechnet. Neben dem Schaden des defekten Smartphones kommt es häufig zur Feststellung von verlorenen Daten.

Diese Daten können vom Handy gerettet werden:

  • Kontakte
  • E-Mails
  • Whatsapp Chatverlauf / Whatsapp Nachrichten
  • Bilder, Fotos, Videos vom Handy
  • Downloads, Office Dokumente und andere APP Daten

Eine Datenrettung ist nur nach vorheriger genauer Prüfung und Analyse des kaputten Handys möglich. Erst dann kann festgestellt werden, ob und in welchem Umfang die Daten wiederhergestellt werden können.

Häufige Ursachen für kaputte Handys / Smartphones und Datenverlust

  • Handy runtergefallen und kaputt
  • Display vom Handy kaputt, kein Zugriff mehr auf Daten
  • Handy wird vom Computer nicht erkannt
  • Wasserschaden Handy, Smartphone in Toilette gefallen
Können Sie noch Daten retten wenn das Handy-Display kaputt ist?

Ja, die Daten können zu 95% gerettet werden. Die Datenwiederherstellung von einem Smartphone gehört zu unseren täglichen Datenrettungs-Arbeiten. Oft entsteht durch einen Sturzschaden ein Display-Bruch. Danach kann das Handy meist nicht mehr bedient werden. In fast allen Fällen sind wir in der Lage, die Daten vom Smartphone erfolgreich wiederherstellen zu können.

Häufige Handy-Schäden in Verbindung mit kaputtem Display

  • Smartphone lässt sich nicht mehr bedienen, Bildschirm ist gerissen
  • Android Handy: Display bleibt schwarz
  • iPhone oder Samsung Galaxy Display (v.a. Edge) ist gesprungen nach Sturz auf Displaykante

Haben Sie ein Smartphone bei dem das Display gerissen oder zersprungen ist? Oder können Sie nichts mehr auf dem Bildschirm erkennen?
Wir helfen Ihnen mit einer professionellen Datenrettung von Ihrem Mobiltelefon gern weiter.

Diagnose/ Datenträgeranalyse

Wie lange dauert eine Express-Analyse zur Datenrettung bei Ihnen?

Die Dauer einer qualifizierten Diagnose hängt vom jeweiligen Datenträgertyp und vom Schaden bzw. der Art des Datenverlustes ab. Bei Einzeldatenträgern, wie z.B. Festplatten, USB-Sticks, Speicherkarten, SSD ist eine Express-Diagnose meist innerhalb von wenigen Stunden möglich. Je komplexer die Hardware bzw. das Dateisystem, umso anspruchsvoller und aufwändiger ist auch eine Diagnose des Schadens.

Bei proprietären RAID-Arrays kann eine Express-Diagnose zwischen wenigen Stunden und ca. 24h erfordern. Im Fall einer Beauftragung einer Express-Diagnose informieren wir Sie genau über die erforderliche Zeit, so dass Sie ihre Arbeitsprozesse darauf abstimmen können.

Wie wichtig ist die Diagnose vor einer RAID 5 Datenrettung?

Generell ist vor jeder Datenwiederherstellung eine Diagnose des Schadens sinnvoll und wichtig um den Aufwand und die Kosten einer Datenrettung zu ermitteln. Bei einem RAID 5 Array sollte im Rahmen der Diagnose besonders beim Ausfall mehrerer Datenträger auf die verbliebenen Strukturen und Fragmente geachtet werden. Daraus kann der Datenretter den Schadenszustand genau ermitteln und daraus auch präzise Auskünfte zum Datenrettungsverlauf erteilen.

Wir empfehlen immer eine gründliche Analyse eines defekten RAID 5 Verbundes durchführen zu lassen. Nur dann können Sie sich auf die Zusagen und Prognosen v.a. in Bezug auf die Konsistenz der geretteten Daten verlassen.

Ist die Analyse meiner Festplatte kostenlos?

Eine kostenlose Diagnose vor einer Datenrettung ist nur möglich, wenn andere Kunden diese Kosten mitbezahlen.

Wir führen vor jeder Datenrettung eine qualifizierte Datenträger- bzw. Schadensanalyse durch. Diese erfolgt bei Bedarf und Dringlichkeit innerhalb von 24h. Unsere Kalkulation zur Datenrettung beinhaltet immer die individuell erforderlichen Kosten. Andere Unternehmen inkludieren die Kosten der Datenträgeranalyse innerhalb der Datenrettungskosten.

Wir berechnen einen kleinen Anteil der tatsächlich anfallenden Kosten die uns im Rahmen einer Datenträgeranalyse entstehen. Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte unserer Preisübersicht.

Kostenlose Analyse in 4h?

Bitte prüfen Sie derartige Angebote, ob es sich evtl. nur um ein Werbeversprechen handelt.

Es gibt Angebote von Datenrettern, die eine kostenfreie Diagnose innerhalb von 4h versprechen. In der Realität sieht das Ergebnis dann z.B. so aus:

"Aufgrund der festgestellten Beschädigung kann im Rahmen der Analyse keine Aussage zur Wahrscheinlichkeit einer Datenrettung gegeben werden. Deshalb empfehlen wir Ihnen in diesem Fall eine erweiterte Diagnose."
Die erweiterte Diagnose ist in diesem Fall dann mit deutlich über 100€ kostenpflichtig.

Wir erhalten täglich Anfragen von Kunden, die über verschiedene Angebote mit kostenlosen Diensleistungen von Datenrettungsunternehmen verwundert sind. In Zeiten von Mindestlohn und steigenden technologischen Innovationen in der Speichertechnologie sind wir ebenfalls über diese gemeinnützig anmutenden Angebote zum Nulltarif verwundert. Die durchschnittlich benötigte Arbeitszeit für eine Datenträgerdiagnose (rein manuelle Zeit) liegt bei ca. 1h.

Dass der dafür real entstehende Aufwand sich später in den Kosten der eigentlichen Datenwiederherstellung wiederfindet, ist nur logisch und vollkommen nachvollziehbar. Wir sind der Auffassung, dass gerade bei defekten Speichermedien "viele Köche den Brei verderben" können. Oftmals besteht nur eine reale Chance, Daten von einer mechanisch beschädigten Festplatte wiederherzustellen.

Etwaige zuvor erfolgte destruktive Analyse- oder Datenrettungsversuche sind maßgeblich für die starke Verringerung von Erfolgsaussichten einer Datenwiederherstellung verantwortlich.

Häufige Fragen rund um die kostenlose Analyse

Ist die Analyse meiner Festplatte kostenlos, wenn die Platte bereits zuvor bei Ihnen analysiert wurde?

Wenn sich ein Kunde zunächst gegen eine Datenrettung entscheidet und später zur Überlegung kommt, dass es doch sinnvoll ist, die Daten von dem bereits zuvor analysierten Datenträger retten zu lassen, ist eine Zweitanalyse durch uns kostenfrei. Dies gilt jedoch nur, wenn wir sicherstellen können, dass in der Zeit nach der ersten durch uns durchgeführten Diagnose keine Veränderung am Datenträger eingetreten sind.

Sollte beispielsweise die Festplatte zwischenzeitlich geöffnet worden sein oder durch erneute Inbetriebnahme und Zugriffsversuche mittels Softwaretools ein Folgeschaden entstanden sein, ist die Analyse durch uns erneut durchzuführen. In diesem speziellen Fall finden wir aber mit Sicherheit eine für Sie passende Lösung.

Weshalb findet man oft das Angebot für eine kostenlose Analyse im Zusammenhang mit einer Datenrettung?

Vermutlich sollen kostenlose Angebote zur Entscheidung motivieren, seinen Datenträger ohne Risiko und ohne Kosten zunächst einzusenden.

Was oft nicht kommuniziert wird: Das Risiko steckt nicht in den Kosten einer Analyse, sondern in der Art der Analyse selbst.

Erfolgt aufgrund des fehlenden Budgets die Diagnose im Schnellverfahren:

  • können Fehler und Probleme übersehen werden
  • ist es möglich, dass Chancen einer Datenrettung nicht richtig erkannt werden
  • läuft man Gefahr, dass weitere Schäden durch destruktive Analyse-Verfahren an der Festplatte oder einem anderen Speichermedium entstehen.

Wir können Sie nicht davon abhalten, eine kostenlose Analyse bei einem Datenretter durchzuführen. Jedoch obliegt es jedem selbst, herauszufinden, wie man als wirtschaftlich orientiertes Unternehmen in der Lage sein kann, seriöse Dienstleistungen kostenlos anzubieten.

Es wurde bereits telefonisch eine kostenlose Analyse durchgeführt, können Sie auf der Basis ein Angebot erstellen?

Sofern Sie durch eine telefonische Beratung einen verbindliche Diagnose erhalten haben sollten, ist dessen Qualität zu hinterfragen. Jeder Datenverlust hat seine Besonderheiten und kann nicht nur aufgrund einer groben Schilderung von Symptomen analysiert werden.

Um Ungenauigkeiten auszuschließen, führen wir immer selbst und in unserem Labor eine Analyse durch. Dadurch stellen wir sicher, dass wir keine Fehleinschätzung aufgrund von Ungenauigkeiten riskieren.

Im Zweifel würde das sonst für den Kunden bedeuten, dass die telefonische Aussage im weiteren Verlauf widerrufen werden würde und neue (höhere) Kosten für die Datenrettung entstehen. Dies entspricht nicht unseren Vorstellungen an eine qualitativ hochwertige und seriöse Dienstleistung.

In der Analyse bei uns bereits enthalten

Viele Leistungen sind innerhalb einer Diagnose von Datenträgern und virtuellen Dateisystemen bereits inkludiert

  • kostenlose Abholung Ihres Datenträgers
  • qualifizierte Schadens-Diagnose durch unsere Experten (Dauer je nach Schaden)
  • fachmännische Beratung vor und nach der Analyse
  • Angebot mit Festpreisangabe zur Wiederherstellung Ihrer Daten
  • verständliche und transparente Erläuterung unserer empfohlenen Vorgehensweise zur Datenrettung
  • Nebenkosten für Material, Ersatzteile soweit nötig,  etc. (VORSICHT! Es gibt Unternehmen, die zunächst eine kostenlose Analyse anbieten, dann aber enorme Kosten für Labormiete etc. berechnen.)
  • Sollten Sie nach der Analyse sich gegen eine Wiederherstellung Ihrer Daten entscheiden, senden wir Ihren Datenträger umgehend zu Ihnen zurück!
Datenrettung-Analyse kostenlos?

Qualität und IT-Sicherheit?

Wir sehen unsere Mehrwerte in Qualiät, Service und Sicherheit!

  • kostenlose Abholung von Festplatte, Server, u.a. Datenträgern (bundesweit)
  • modernste Diagnosetechnologien
  • Ersatzteillager mit über 100.000 lagernden Teilen
  • Datenrettungs-Labor mit Reinraumarbeitsplätzen und "state of the art" Technologien.
  • Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 Zertifizierung
  • höchste Datenschutzanforderungen und IT-Sicherheit (nach DSGVO, ausgebildeter Datenschutzkoordinator im Unternehmen, zusätzlich bestellter Datenschutzbeauftragter)
  • Kundenvertrauen und Erfahrungen seit mehr als zwei Jahrzehnten.
  • Angebote immer zum Festpreis (keine nachträglichen Kostenexplosionen)

Sonderfall Zweite Meinung - "Zweitanalyse"

Im speziellen Fall, dass Sie bereits eine Diagnose eines defekten Datenträgers durch ein anderes Datenrettungsunternehmen durchführen lassen haben, bieten wir Ihnen auf Wunsch eine KOSTENLOSE ZWEITMEINUNG. Dieses Angebot ist nur für den Zweck einer Zweitbeguchtachtung vorgesehen.

DIYs (Selbsthilfe Tipps im Internet)

Kann man eine Datenrettung auch selbst durchführen?

Datenverluste treten aus verschiedenen Gründen auf. Neben den schwerwiegenden mechanischen Beschädigungen an Festplatten, elektronischen Beschädigungen von Controllern (z.B. bei Flashspeichern, USB-Sticks/ SSD) und aufwendigen logischen Fehler (z.B. an einem RAID) gibt es auch nutzerbedingte Datenverluste z.B. durch das Formatieren eines Laufwerkes/ Datenträgers oder das ungewollte Löschen von Daten.

Es gibt eine Vielzahl an teils kostenloser Datenrettungstools im Internet, die durchaus in  der Lage sind bei bestimmten Szenarien Datenverluste rückgängig zu machen. Bei besonders wichtigen Daten sollte allerdings das Risiko abgewogen werden, dass durch einen oder mehrere Selbstversuche der Datenrettung (z.B. mittels Datenrettungs-Software) entstehen kann, da sich hierbei der Zustand des betroffenen Datenträgers enorm verschlechtern kann und damit die Wiederherstellungsoptionen.

Professionelle Datenrettungsunternehmen nutzen in der Regel keine Softwareprodukte, die auf dem Endanwendermarkt verfügbar sind. Vielmehr werden hier eigens entwickelte Tools, die für sehr spezielle und fokusierte Bereiche Anwendung finden, eingesetzt.

Neben den erforderlichen Anwenderfähigkeiten die den Umgang mit spezieller wissenschaftlich orientierter Software ermöglichen, ist die langjährige Erfahrung und das mathematische Grundverständnis zum Aufbau und der Funktion von Datenträgern essentiell erforderlich um sicherzustellen, dass vermeintlich verlorene Daten erfolgreich wiederhergestellt werden können.

Wir raten deshalb in den meisten Fällen von einer eigens durchgeführten Datenrettung ab, da die Risiken der Verschlechterung den eventuellen Nutzen zum niedrigen Preis nicht relativieren. Um sicherzugehen, welcher Schaden am betroffenen Datenträger vorhanden ist und welche Kosten für die professionelle Wiederherstellung erforderlich sind, bieten wir unsere professionelle Datenträgeranalyse als Entscheidungsgrundlage für die weitere Vorgehensweise im Falle einer Datenrettung.

Hilft es eine defekte Festplatte in den Gefrierschrank zu legen?

Seit vielen Jahren kursiert der semiprofessionelle Tip im Internet, nicht mehr funktionierende Festplatten mittels niedriger Temparaturen, wie sie beispielsweise in jedem Gefrierschrank herrschen, einmalig nutzbar zu machen, um die benötigten Daten zu kopieren.

Die v.a. bei Lagerschäden empfohlene Methode des Einfrierens kann unter Umständen ein festgesetztes Lager kurzfristig wieder gangbar machen. Die meist vorliegende Unwucht kann allerdings nicht beseitigt werden. Außerdem kann es durch die starken Temperaturunterschiede zur Bildung von Kondenswasser im Inneren der Festplatte sowie durch die Verkleinerung anderer Bauteile zu irreversiblen Schäden kommen.

Wir raten dringend von diesem Experiment ab, sofern Ihnen die Daten wichtig sind.

Kann ich Daten retten nachdem eine Festplatte oder SSD im Backofen erwärmt wurde?

Der im Internet kursierende Trick eine vermeintlich erfolgreiche Datenwiederherstellung mit Hilfe eines Backofens zu erreichen basiert auf ähnlichen Argumenten wie die Beförderung der Festplatte in den Kühlschrank.

Vorweg gesagt, unternehmen Sie derartige Experimente nicht, wenn Ihnen die Daten wichtig sind!

Die Theorie der Erwärmung basiert offensichtlich darauf, dass dem Datenträger im kalten Zustand eine Betriebstemperatur suggeriert werden soll. Durch die Ausdehnung soll somit u.a. einem festsitzenden Lager entgegengewirkt werden. Andere Internetbenutzer beschreiben heilende Erfolge bei Elektronikdefekten an Festplatten und SSD, da durch die Erwärmung u.a. kalte Lötstellen beseitigt werden könnten.

Generell gilt, dass jede thermische Veränderung Auswirkungen auf sämtliche Elemente einer Festplatte haben. Selbst wenn durch einen glücklichen Umstand ein Teil des Datenträgers funktionsfähig gemacht werden kann, besteht ein sehr wahrscheinliches Risiko, dass elementare Bereiche (z.B. die Datenträgeroberfläche) massive Beschädigungen erleidet, die in vielen Fällen zum sicheren irreversiblen Datenverlust führt.

Sind käuflich erwerbbare Datenrettungsprogramme zur Datenwiederherstellung ausreichend?

An dieser Stelle ist es wichtig sich über das Ziel und die Notwendigkeit einer Datenwiederherstellung bewusst zu sein. Sofern ein Datenverlust essentielle Auswirkungen hat, also beispielsweise die weitere Existenz eines Unternehmens davon abhängt, raten wir dringend von jeglichen Experimenten im Alleingang ab.

Das Internet ist voll mit Angeboten von Softwareherstellern, die mit verlockend einfachen Mitteln ein hervorragendes Ergebnis suggerieren. Es gibt natürlich auch triviale Ursachen für einen Datenverlust. Werden diese durch ein standardisiertes (logisches) Problem hervorgerufen, ist es tatsächlich in einigen Fällen möglich, Daten auf einfachem Weg mit Standard-Tools zu rekonstruieren. Viele vor allem nicht spzialisierte Unternehmen (z.B. Computergeschäfte, PC-Experten) nutzen diese Standardsoftwareprodukte zum Versuch der Datenrettung. Ein Teil der Aufträge gelingt, ein anderer Teil nicht.

Das eigentliche Problem am Experimentieren mit Standard-Software ist die meist eintretende Verschlechterung am Datenträger. Liegt beispielsweise ein leichter Oberflächenschaden (defekte Sektoren) an einer Festplatte vor, so kann durch den permanenten weiteren Betrieb des Datenträgers eine massive Verschlechterung der Oberflächenstruktur eintreten. Mit einer Standard-Software besteht hier meist keine Chance einer erfolgreichen Datenrettung. Entstehen durch den mehrfachen Versuch weitere Schäden, so ist es unter Umständen auch für einen professionellen Datenretter nicht mehr möglich, die Daten zu retten.
Man spricht oft davon, dass es in einigen Fällen "nur eine Chance" gibt. Dies können wir aus unserer Praxis bestätigen.

Versucht man mit Standard-Tools von Flash-Datenträgern (Speicherkarte, SSD, USB-Stick) Daten wiederherzustellen, kann allein die Versorgung mit Strom (Anstecken des Mediums) zum Totalverlust der Daten führen.

Wir empfehlen, wie eingangs erwähnt zu überdenken, welche Relevanz die verlorenen Daten für den Betroffenen haben. Je größer der Wert, umso wichtiger ist ein Professioneller fundierter Ansatz der Datenrettung (meist ohne Standard-Datenrettungssoftware).

Ich habe gehört dass einige ihre „Festplatte mit dem Hammer reparieren“, geht das wirklich?

Foto: Versuch eine Festplatte mit einem Hammer zu reparieren. Vorsicht vor diesem und ähnlichen Tipps im Internet!

Uns erreichen hin und wieder Anfragen von Kunden mit einer kaputten Festplatte, die zuvor durch allerlei Experimente versucht wurde zum Leben zu erwecken. Einer dieser Tipps ist die Festplatte durch einen Schlag mit dem Hammer (oder Gummihammer) bei einem Lagerschaden bzw. fest sitzendem Schreib-Lesekopf wieder gangbar zu machen.

Schenkt man einigen Internetforen Glauben, scheint diese Methode in sehr seltenen Fällen tatsächlich vereinzelten Nutzern geholfen haben, ihre Festplatte erneut starten zu lassen.

Bei welchen Fehlern wird dieser (semiprofessionelle) Tipp empfohlen:

  • Festplatte läuft nicht mehr an
  • Festplatte startet nicht mehr
  • Festplatte wird nicht erkannt

Unsere Antwort zu diesen Tipps:

Vermeiden Sie sämtliche äußere Einwirkungen ob mit Werkzeugen wie Hämmern oder ohne. Eine Festplatte ist ein sehr empfindlicher Datenträger und besteht aus vielen mechanischen und elektronischen Bauteilen. Diese sind so konzipiert, dass eine zuverlässige Funktion der Festplatte ermöglicht wird. Sobald ein Schaden eines der Bauteile eintritt, sollte unverzüglich ein Professioneller Datenretter kontaktiert werden. Jegliche Versuche im semiprofessionellen Bereich gefährden den Erfolg einer möglichen Datenrettung.

Wenn Ihnen die Daten wichtig sind, kontaktieren Sie bitte einen Datenretter mit ausreichend Erfahrung und den notwendigen technischen Voraussetzungen.

Wie können Daten sicher beseitigt werden, dass kein Zugriff mehr möglich ist?

Wenn Speichermedien verkauft, verschenkt oder entsorgt werden, ist es wichtig, dass sich keine Daten mehr darauf befinden. Je nach Anwendungsfall können Sie wie folgt vorgehen:

  • Verkauf/Verschenken + weitere Nutzung des Gerätes: Sie können mittels einer zu installierenden Lösch-Software die jeweiligen Ordner sicher überschreiben. Einer der bekanntesten Hersteller für Löschsoftware ist: Blanco
  • Entsorgen/Vernichten: Hier bieten sich Verfahren an, die deutlich schneller als das Löschen und Überschreiben funktionieren. Eine mechanische Zerstörung der Magnetscheiben einer Festplatte bzw. das Zerbrechen von Speicherchips in Flash-Speichern bieten sichere Möglichkeiten zur Datenvernichtung. Auch der Einsatz eines Degaussers wäre hier denkbar.

Erste Hilfe nach Datenverlust

Sind käuflich erwerbbare Datenrettungsprogramme zur Datenwiederherstellung ausreichend?

An dieser Stelle ist es wichtig sich über das Ziel und die Notwendigkeit einer Datenwiederherstellung bewusst zu sein. Sofern ein Datenverlust essentielle Auswirkungen hat, also beispielsweise die weitere Existenz eines Unternehmens davon abhängt, raten wir dringend von jeglichen Experimenten im Alleingang ab.

Das Internet ist voll mit Angeboten von Softwareherstellern, die mit verlockend einfachen Mitteln ein hervorragendes Ergebnis suggerieren. Es gibt natürlich auch triviale Ursachen für einen Datenverlust. Werden diese durch ein standardisiertes (logisches) Problem hervorgerufen, ist es tatsächlich in einigen Fällen möglich, Daten auf einfachem Weg mit Standard-Tools zu rekonstruieren. Viele vor allem nicht spzialisierte Unternehmen (z.B. Computergeschäfte, PC-Experten) nutzen diese Standardsoftwareprodukte zum Versuch der Datenrettung. Ein Teil der Aufträge gelingt, ein anderer Teil nicht.

Das eigentliche Problem am Experimentieren mit Standard-Software ist die meist eintretende Verschlechterung am Datenträger. Liegt beispielsweise ein leichter Oberflächenschaden (defekte Sektoren) an einer Festplatte vor, so kann durch den permanenten weiteren Betrieb des Datenträgers eine massive Verschlechterung der Oberflächenstruktur eintreten. Mit einer Standard-Software besteht hier meist keine Chance einer erfolgreichen Datenrettung. Entstehen durch den mehrfachen Versuch weitere Schäden, so ist es unter Umständen auch für einen professionellen Datenretter nicht mehr möglich, die Daten zu retten.
Man spricht oft davon, dass es in einigen Fällen "nur eine Chance" gibt. Dies können wir aus unserer Praxis bestätigen.

Versucht man mit Standard-Tools von Flash-Datenträgern (Speicherkarte, SSD, USB-Stick) Daten wiederherzustellen, kann allein die Versorgung mit Strom (Anstecken des Mediums) zum Totalverlust der Daten führen.

Wir empfehlen, wie eingangs erwähnt zu überdenken, welche Relevanz die verlorenen Daten für den Betroffenen haben. Je größer der Wert, umso wichtiger ist ein Professioneller fundierter Ansatz der Datenrettung (meist ohne Standard-Datenrettungssoftware).

Was kann man tun, wenn eine Festplatte kaputt ist?

Ursachen für kaputte Festplatten

Fragen zu Server/ NAS/ RAID

Benötigen Sie zur Datenrettung meines defekten RAID5-Systems auch den RAID-Controller?

Zur Wiederherstellung von beschädigten RAID-Arrays benötigen wir lediglich die enthaltenen Datenträger (Festplatten). Wir sind auch in der Lage, bei defekten RAID-Controllern Daten wiederherzustellen. Hilfreich sind, wenn vorhanden, Log-Dateien, die beispielsweise im Rahmen eines fehlerhaften RAID-Rebuildes durch den Controller oder das System erstellt wurden.

Können noch Daten nach einem abgebrochenen RAID-Rebuild gerettet werden?

Ein erfolgreiches Wiederherstellen von RAID-Arrays ist von vielen Faktoren abhängig. Im Fall eines abgebrochenen Rebuilds besteht nach unseren Erfahrungen eine hohe Erfolgschance der Wiederherstellung.

Der Datenrettungsprozeß im Fall beschädigter RAID-Laufwerke ist sehr speziell und sollte in jedem Fall nur Datenrettungsunternehmen anvertraut werden, die über das notwendige Expertenwissen und die Erfahrung verfügen. Im Rahmen einer Analyse können wir sehr genau feststellen, wie und mit welchem Aufwand eine Rekonstruktion des jeweiligen RAID Verbundes möglich ist.

Wie lange dauert das Rebuild eines RAID5-Verbundes mit 4x2TB Festplatten?

Die Dauer beim internen Wiederherstellen der Konsistenz eines RAID-Systems (Rebuild) ist von mehreren Faktoren abhängig.

Dazu gehören:

  • RAID-Controller Typ
  • Art und Geschwindigleit der Festplatten
  • Ursache des erforderlich gewordenen Rebuilds

Bei einem RAID-5 Verbund von 4x2.000 GB Festplatten ist beim Ausfall einer Festplatte (gegraded Zustand) von mindestens 10h auszugehen. Bei einer Rebuild-Dauer von mehreren Tagen (zum Teil eine Woche) ist von einer Fehlfunktion während des Prozesses auszugehen.
Eine Wiederherstellung kann dann meist nur noch im Rahmen einer Datenrettung erzielt werden.

Weitere Informationen zur RAID 5 Datenrettung

Kann mir der Hersteller-Support meines NAS bei einem Datenverlust helfen?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Es zeigen jedoch unsere Erfahrungswerte, dass eine Unterstützung durch den Hersteller-Support (z.B. bei LaCie, QNAP, Synology, etc.) oftmals keinen Erfolg im Hinblick auf die Wiederherstellung von konsistenten Daten nach sich zieht.

Ganz im Gegenteil, oftmals findet aufgrund einer Vielzahl von Versuchen eines Rebuilds oder aufgrund von Firmware-Updates ein mehrfaches und destruktives Überschreiben der RAID-Arrays und Konfigurationen statt, so dass die darauf folgende Datenrettung umso komplizierter, zeitaufwändiger und teurer wird.

Es mag einige Fälle geben, bei denen leichte Fehler innerhalb eines NAS durch den Support gelöst werden können und ein Zugriff auf Daten wieder ermöglicht werden kann. Das Risiko ist hierbei nicht kalkulierbar und wird zu 100 Prozent vom Kunden getragen.

Wir empfehlen immer abzuwägen, wie hoch die Kosten einer Wiederbeschaffung der Daten auf herkömmlichem Weg sind (sofern möglich) und dann eine wirtschaftliche Entscheidung zu treffen. Am sichersten ist immer zunächst eine professionelle Diagnose des Schadens zu veranlassen um damit eine Basis für weitere Entscheidungen zu haben.

Mein Western Digital NAS ist nicht erreichbar, droht Datenverlust?

Wenn ein WD NAS nicht mehr über diverse Netzwerkprotokolle erreichbar ist, kann das verschiedene Ursachen haben. Häufig ist die Verbindung zur Weboberfläche über den Browser nicht mehr möglich. Es kann auch sein, dass ein Dateizugriff über das Netzwerk (meist Samba-Server) nicht möglich ist.

Warum ist das Western Digital NAS nicht erreichbar?

  • Hardwaredefekt am NAS (z.B. Netzteil kaputt, Mainboard defekt)
  • einzelne oder mehrere Festplatten defekt/ ausgefallen (meist ist dann noch die Web-Oberfläche erreichbar)
  • Probleme mit der Netzwerkverbindung / USB-Anschluss defekt (bei My Book HDD ohne Netzwerk)
  • Firmware/ Betriebssystem hat sich aufgehangen

Gefahr eines Datenverlustes besteht wenn:

  • Datenträger (Festplatte/ Festplatten) mechanisch defekt sind
  • fehlerhaftes Rebuild von einem RAID Verbund durchgeführt wurde (Western Digital NAS bootet nicht mehr)
  • sonstige Systemfehler, die einen ungewollten Schreibzugriff auf dem Speicher durchführen

weitere Informationen zu NAS Datenrettung von Western Digital Network Attached Storage

Sollte ich ein defektes RAID selbst oder mit Hilfe des Hersteller-Supports wiederherstellen?

Bei jedem Datenverlust muss eine Kosten-Nutzen Überlegung getroffen werden. Handelt es sich um wichtige Daten aus einem RAID-Verbund, sollten generell keine Experimente durch Selbstversuche durchgeführt werden. Oftmals wird als erstes die Support-Abteilung des NAS- oder Serverherstellers bemüht, um einen möglichen Hard- oder Softwaredefekt auszuschließen. Viele Unternehmen sind serviceorientiert und helfen dem Kunden nach einem Defekt meist kostenfrei.

Allerdings sind Supportmitarbeiter nicht ausreichend mit den meist sehr aufwändigen Prozessen zur professionellen Datenwiederherstellung vertraut. In erster Linie geht es um die Wiederherstellung der Funktionalität des NAS/ oder RAID-Controllers, nicht primär um die verlorenen Daten.

Umsichtige Supportmitarbeiter weisen den Betroffenen auf das Risiko eines möglicherweise totalen Datenverlustes hin und helfen nur dann weiter, wenn dem Kunden das Risiko bewusst ist und er dieses in Kauf nimmt.

Die Wiederherstellung von RAID-Arrays mittels Universalsoftware oder Internet-Tipps sollte bewusst und mit vorheriger Überlegung erfolgen. Achten Sie unbedingt darauf, diese Punkte mit Ihrem IT-Administrator oder Systembetreuer zu besprechen, sofern sich dieser mit dem Problem nach dem Datenverlust oder RAID-Ausfall beschäftigt.

In unserer täglichen Praxis erhalten wir oft beschädigte RAID Systeme mit Folgeschäden

  • fehlerhaftes/ teilweise mehrfaches Rebuild durchgeführt
  • Reihenfolge von Festplatten vertauscht (Austausch nicht kompatibler Steckplätze)
  • Falsche Festplatte ausgetauscht/ entfernt (z.B. funktionsfähige statt defekter)
  • RAID-Konfiguration im Controller-BIOS gelöscht/ entfernt/ geändert (häufiger Tipp durch Support!)
  • RAID neu aufgesetzt und alte Daten überschrieben
Wie wichtig ist die Diagnose vor einer RAID 5 Datenrettung?

Generell ist vor jeder Datenwiederherstellung eine Diagnose des Schadens sinnvoll und wichtig um den Aufwand und die Kosten einer Datenrettung zu ermitteln. Bei einem RAID 5 Array sollte im Rahmen der Diagnose besonders beim Ausfall mehrerer Datenträger auf die verbliebenen Strukturen und Fragmente geachtet werden. Daraus kann der Datenretter den Schadenszustand genau ermitteln und daraus auch präzise Auskünfte zum Datenrettungsverlauf erteilen.

Wir empfehlen immer eine gründliche Analyse eines defekten RAID 5 Verbundes durchführen zu lassen. Nur dann können Sie sich auf die Zusagen und Prognosen v.a. in Bezug auf die Konsistenz der geretteten Daten verlassen.

Können Sie nach einem abgebrochenem Rebuild meine RAID 5 Daten auslesen?

RAID 5 Datenverluste entstehen oft durch logische Fehler. Diese können durch Fehlfunktionen des RAID-Controllers bzw. der Firmware entstehen. Aber auch Rebuilds können zu Fehlern führen, die zur Inkonsistenz des RAID Verbundes führen. Ein Auslesen der RAID Daten ist dann oft mit einem aufwändigen Datenwiederherstellungsprozess erforderlich.

  • Rebuild abgebrochen durch Ausschalten des Servers
  • Entfernen von Festplatten während des Prozesses
  • Vertauschen von Festplatten im RAID 5
  • nicht erkannte Sektorenfehler führen zu Fehlern des Rebuilds und damit zum Abbruch

Sobald ein Rebuild eines RAID 5 nicht wie üblich innerhalb weniger Stunden vollständig abgeschlossen ist, ist davon auszugehen, dass ein Fehler mit der Gefahr von Datenverlust vorliegt. Je früher dieser Fehler festgestellt wird, umso besser stehen die Erfolgschancen für eine erfolgreiche Datenwiederherstellung durch uns.

Wir werden regelmäßig mit dem Auslesen defekter RAID 5 Daten beauftragt. Da in vielen Fällen falsch durchgeführte bzw. abgebrochene Rebuilds die Ursache für das Datenproblem sind, empfehlen wir eine frühestmögliche Diagnose durch uns zu veranlassen.

Weitere Informationen zur RAID 5 Datenrettung

Welches Unternehmen kann professionell RAID 5 Daten wiederherstellen?

Ein auf Datenrettung von Storage und Server spezialisiertes Unternehmen kann oftmals weiterhelfen. Die Datenrettung von RAID5 Arrays sollte immer mit einer fundierten Analyse des Schadens und einem darauf aufbauennden Konzept zur Datenwiederherstellung durchgeführt werden.

Weitere Informationen zur RAID 5 Datenrettung

Kann man ein RAID5 automatisch wiederherstellen lassen?

Sofern ein Defekt innerhalb von Festplatten vorliegt, schlägt der Rebuild Vorgang oftmals fehl. Wenn Daten wichtig sind, sollten keine unnötigen Rettungsversuche unternommen werden. Durch herstellerinterne automatisierte Wiederherstellungsprozesse kommt es oftmals zum Überschreiben wichtiger RAID5 Daten und Informationen. Deshalb ist bei einem Verdacht auf Fehler und Festplattendefekte davon abzuraten.

Weitere Informationen zur RAID 5 Datenrettung

Wie lassen sich RAID 5 Daten auslesen, wenn nur eine Festplatte funktioniert?

Über zuvor rekonstruierte Paritätsdaten und andere Daten lassen sich in vielen Fällen RAID Daten rekonstruieren. Wenn mehrere Festplatten defekt sind, sollten diese zunächst bestmöglich im Reinraum wiederhergestellt werden.

Weitere Informationen zur RAID 5 Datenrettung

Was kann man tun, wenn der Verbund als degraded dargestellt wird?

Ein RAID-Verbund ist nach dem Ausfall einzelner Festplatte herabgestuft, aber dennoch einsatzfähig. Das System kann in diesem Zustand durch den Austausch der befallenen Festplatte erneuert werden. Wichtig ist es darauf zu achten, dass nicht die falsche Festplatte ausgetauscht wird.

Sofern die Möglichkeit besteht, dass weitere Festplatten Defekte aufweisen, muss dringend von einem Rebuild abgeraten werden. Dadurch entstehen meist schwere Folgeschäden im Dateisystem, die eine RAID5 Datenrettung extrem erschweren.

Wie lange dauert eine Analyse bei einem Datenverlust im RAID 5?

Im Expressfall können Datenträger von einem RAID5 innerhalb von 24h analysiert werden. Eine Diagnose bei RecoveryLab ist keine grobe Schätzung, sondern basiert auf den konkreten Daten, die in einem aufwändigen Verfahren gewonnen werden.

Während der Diagnose wird der Zustand auf RAID Ebene konkret beleuchtet und somit eine konkrete Prognose zur Wiederherstellung von Daten möglich. Deshalb ist bei der Einhaltung einer professionellen Vorgehensweise eine Express-Analyse nicht in weniger als 8h möglich.

Weitere Infos zur RAID 5 Datenrettung

Ich habe drei Festplatten als RAID5 unter Windows konfiguriert, der Softwareverbund wurde aufgelöst, kann ich die RAID Partition wiederherstellen lassen?

Zuerst muss geklärt werden, wie es zur Auflösung des Arrays gekommen ist. Selbst bei defekten Festplatten, sollte nicht automatisch die Konfiguration in der Datentägerverwaltung aufgehoben oder verschwunden sein.

Wie auch bei Hardware-Variante, sollten zuerst die einzelnen Datenträger überprüft werden. Sofern mehrere Festplatten defekt sind, kann es erforderlich sein, diese „failed drives“ zunächst wiederherstellen zu lassen.

Danach kann der Zusammenhang des RAID5 möglicherweise wiederhergestellt werden. Ergänzend sind oftmals noch manuelle Schritte erforderlich, um ein konsistentes Volume zu erhalten.

Weitere Informationen zur RAID 5 Datenrettung

Ich habe ein kaputtes RAID5 und darauf befanden sich virtuelle Maschinen in einem VMware ESXi System. Werden die virtuellen Maschinen wieder laufen, nach einer Datenrettung des RAID5?

Um startfähige oder zumindest mountbare VMware vmdk Festplatten wiederherzustellen, muss die Konsistenz des vmFS Dateisystems der wiederhergestellten Daten möglichst vollständig sein.

Selbst kleine Abweichungen und Fehler im File-System führen oft zu Startproblemen vor allem bei Windows Server Systemen. Neben den administrativen Tools, die selbstverständlich nach einer Datenwiederherstellung ergänzend genutzt werden können, muss die eigentliche Datenrettung qualitativ hochwertig ausgeführt worden sein.

Ein RAID5 kann auch ohne einen Teil der Paritätsdaten wiederhergestellt werden. Nur führt das oft zu Inkonsistenzen, die sich bei virtuellen Maschinen und Datenbanken fatal auswirken. Wir empfehlen deshalb unbedingt eine Tiefenanalyse um qualifiziert die Möglichkeiten der Wiederherstellung zu nennen.

Weitere Informationen zur RAID 5 Datenrettung

Mein Iomega NAS mit RAID 5 Konfiguration ist defekt, können Daten gerettet werden?

Die Vorgehensweise ist auch bei NAS egal ob vom Hersteller Iomega, Synology, Buffalo oder QNAP immer ähnlich.

Wenn einzelne Festplatten kaputt sind und nicht mehr vom RAID Controller erkannt werden, müssen diese ggf. zunächst im Labor rekonstruiert werden. Mittels der Rohdaten stellen wir dann den RAID Verbund bzw. die Daten konsistent wieder her. Also ja, in fast 100% der Fälle ist eine Rettung von dem Iomega NAS möglich.

Weitere Informationen zur RAID 5 Datenrettung

Kosten der Datenrettung

Bieten Sie eine Bestpreisgarantie?

Das Prinzip der Bestpreisgarantie beinhaltet dem Kunden das preislich niedrigstmögliche Angebot eines Produktes zu offerieren. Häufig wird dieses Prinzip durch Discounthändler und Onlineshops für den Bezug von Produkten angeboten.

Der Kunde sendet ein Vergleichsangebot mit dem niedrigeren Preis ein und erhält darauf ein gleichwertiges Angebot vom Händler mit der Bestpreisgarantie.

Ist eine Bestpreisgarantie bei einer Datenrettung möglich?

Diese Frage lässt sich nach unserer Auffassung nur mir "nein" beantworten. Eine Datenrettung ist eine sehr spezielle und individuelle Dienstleistung, deren Erfolg maßgeblich vom Wissen, der Erfahrung, der Ausstattung und allgemeinen Prozeßqualität des Dienstleisters abhängt. Eine Reduzierter Vergleich verschiedener Angebote ausschließlich anhand der Kosten gestaltet sich in der Regel sehr schwierig. Dies bedingt die vollkommen unterschiedliche Ausstattung (Reinraumlabore/ Diagnostik) sowie die unterschiedlich aufwändigen Datenrettungsabläufe, die wiederrum in unterschiedlichen Resultaten münden können.

Es mag das ein oder andere Unternehmen geben, welches mit einer agressiven Preispolitik (z.B. durch eine Bestpreisgarantie) versucht, möglichst viele potentiellen Aufträge zu erhalten. Dem Kunden wird in der Regel ein hoher Erfolg zu einem vergleichsweise niedrigen Preis suggeriert.
Die Strategie der agressiven Preispolitik ist vor allem bei fachlich unzureichend qualifizierten Unternehmen beliebt. Somit erhalten diese die Chance möglichst viele unkompliziert lösbare Datenrettungsaufträge zu realisieren. Ist die Kompetenz des Anbieters unzureichend, so wird ein angenommener Auftrag als nicht erfolgreich abgebrochen. In diesem Fall erhält der Kunde nach meist mehreren Wochen seine defekten Datenträger ohne ein Resultat zurück. Aus der zunächst aussichtsreichen Lösung kann plötzlich eine Schadensausweitung resultieren (lange Ausfallzeiten/ ggf. Verschlechterung der Ausgangslage).

Wir distanzieren uns von derartigen Lockmittelstrategien, da unser Hauptinteresse in der Wahrung unserer überdurchschnittlich hochen Erfolgsquote und der damit verbundenen Qualität unserer Leistungen liegt. Wir bieten aus unserer Sicht notwendige Preisnachlässe für bestimmte Kundengruppen. Dazu gehören Schüler und Studenten, Existenzgründer sowie gemeinnützige Organisationen.  Unsere individuellen schadensabhängigen Angebote erstellen wir unabhängig von denen unserer Mitbewerber.

Sonstige Fragen zur Datenrettung

Kann meine Festplatte durch einen unprofessionellen Datenretter beschädigt werden?

Ja, leider ist dies nicht selten der Fall. Es gibt sehr viele Unternehmen, die eine Datenrettung von Festplatten und anderen Datenträgern anbieten, jedoch nicht über das notwendige Wissen und die technische Ausstattung für eine professionelle Datenwiederherstellung verfügen. In vielen Fällen trägt hier der Kunde das volle Risiko einer Datenrettung und deren Ausgang. Handelt es sich beispielsweise um einen mechanischen Schaden einer Festplatte (z.B. Head-Crash), so kann ein erfolgloser Rettungsversuch zur massiven Verschlechterung der ohnehin schon angeschlagenen Festplatte führen.

Wir haben oft Datenträger vorliegen, die von anderen Unternehmen vorher bearbeitet wurden, diese dann aber ohne Erfolg einer Datenrettung wieder an den Kunden zurückgesendet wurden. Auf diesen Datenträgern sind meist Spuren von unsachgemäßem Umgang zu erkennen, zum Beispiel Fingerabdrücke, Staub und ähnliche Verunreinigungen.

In besonders drastischen Fällen werden durch einen unsachgemäßen Wechsel von Schreib-Leseköpfen Oberflächenschäden verursacht, die destruktive Veränderungen und einen teilweise unwiderruflichen Datenverlust hervorrufen.

Fazit: Es ist also durchaus möglich, dass ein Rettungsversuch eines Anbieters mit unzureichender Ausstattung und Erfahrung zur Verschlechterung des Datenträgers beiträgt.

Ist eine Datenrettung als Garantieleistung beim Hersteller möglich?

Nein, eine Datenwiederherstellung ist ein komplexer technischer Prozess, der nicht in einer generellen Herstellergarantie eines Datenträgers oder Computers enthalten ist. Es gibt jedoch spezielle Versicherungen die bei wenigen Herstellern (z.B. bei DELL Business Notebooks) eine Wiederherstellung von Daten im Ernstfall einschließt.

Eine pauschale Abdeckung von Kosten eines Vermögensschadens (Verlust von Daten) ist nicht üblich. Im Rahmen der normalen Herstellergewährleistung oder Garantie ist die Reparatur bzw. der Austausch des Speichergerätes oder Datenträgers auf Kosten des Herstellers. Dabei wird der defekte Datenträger durch den Hersteller eingefordert, so dass darauf befindliche Daten endgültig verloren sind.

Bieten Sie auch Datenrettungen für Privatkunden?

Selbstverständlich sind wir mit unserem umfangreichen Wissen und unserer Erfahrung seit 1991 auch für private Kunden verfügbar. Besonders im Fall von zeitlich unkritischen Anforderungen besteht hierbei die Möglichkeit von unseren speziellen Nachlässen und Rabatten als Privatkunde zu profitieren.

Wir behandeln jeden Auftrag und Kunden mit der gleichen Sorgfalt und Freundlichkeit. Auch wenn es sich um einen Kleinstauftrag handelt, werden Sie davon im Umgang keinen Unterschied feststellen. Denn wir sind generell an nachhaltigen Kundenbeziehungen auch mit Privatkunden interessiert.

Nur durch das Kundenvertrauen und die Zufriedenheit werden wir gern weiterempfohlen.

Bieten Sie auch ein Partner-Programm zur Datenrettung?

Für geeignete IT Unternehmen bieten wir ein seriöses Partner-Programm zur Datenrettung. Uns ist besonders wichtig, dass die Kooperation auf Augenhöhe, also partnerschaftlich erfolgt.

Um die Unternehmensphilosophie bestmöglich auch auf der Ebene von Partnerunternehmen umzusetzen, ist uns eine hohe Service- und Beratungsqualität wichtig. Der Kunde und die Lösung seines kritischen Datenproblems stehen immer im Fokus unseres Handelns.

Serviceorientierte IT Systemhäuser oder ITK Lösungspartner können durch die Kooperation mit RecoveryLab / DATARECOVERY ihr Portfolio um die professionelle Datenwiederherstellung erweitern.

Gleichzeitig bestehen nach einer erfolgreichen und qualitativ hochwertigen Wiederherstellung von Daten vor allem im B2B Bereich optimale Möglichkeiten der Folgebetreuung von Anschlussprojekten im Bereich der IT-Infrastruktur, Managed Services und IT Security Themen.

Wenn Sie für ein IT Unternehmen tätig sind und eine Optimierung der Serviceleistung Datenrettung für Ihre Kunden anstreben, freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

Wir senden Ihnen danach alle weiteren Informationen gern zu.

Jetzt für Partnerprogramm anmelden










    Unternehmensphilosophie & Qualität

    Wie lange bewahren Sie die geretteten Daten auf?

    Jedes Datenrettungsergebnis wird für Sie 14 Tage lang nach Versand oder Übergabe der geretteten Daten aufbewahrt. Danach werden die Daten sicher gelöscht.

    Sind meine Daten bei Ihnen sicher?

    Wir garantieren einen höchstmöglichen vertraulichen Umgang mit Ihren Daten. Unsere internen Prozesse unterliegen den Anforderungen der DSGVO. Außerdem werden gerettete Daten nach spätestens 14 Tagen von unseren internen Systemen gelöscht.

    Neben einer Geheimhaltungserklärung schließen wir bei Bedarf und Notwendigkeit auch einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung. Unser Datenschutz-Team (bestehend aus Datenschutzkoordinator und Datenschutzbeauftragtem) bieten Ihnen die sicherste und optimale Lösung.

    weitere Informationen zum Datenschutz: Vertraulicher Umgang mit Kundendaten

    Wie wird bei Ihnen die Qualität der Datenrettung gemessen?

    Wir garantieren für jeden Datenrettungsauftrag eine Konsistenzrate von über 95% aller auf dem Datenträger befindlichen Sektoren. Damit liegen wir deutlich über den Qualitätsversprechen anderer Firmen, die beispielsweise bereits bei 70% einen Auftrag als erfolgreich definieren.

    Wir empfehlen diese Qualitätsaussagen vor Auftragserteilung einer Datenrettung genau zu prüfen, da vermeintlich günstige Angebote im schlimmsten Fall zu nicht nutzbaren Daten führen können. Leider erleben wir häufig, dass Auftraggeber diese Erfahrung machen mussten, um dann doppelt für eine Rettung ihrer Daten zu zahlen.

    Wie errechnet sich Ihre Erfolgsquote von 95%?

    Um unsere Leistungen und unsere Qualität zu verbessern überwachen wir jeden unserer Aufträge und dokumentieren diese im Hinblick auf den Erfolg. Die Erfolgsquote von über 95% errechnet sich aus der Anzahl aller erfolgreich abgeschlossenen Datenrekonstruktionen abzüglich der nicht erfolgreich beendeten Datenrettungsvorgänge.

    Was führt zu einer so hohen Erfolgsquote:

    • hohe Anzahl an erfolgreich durchgeführten Datenwiederherstellungen
    • starker Fokus auf Qualität und Know-how (eigene Entwicklungsabteilung)
    • Vermeidung von Risiken (z.B. durch "Experimente an Kundendatenträgern")
    • Verfügbarkeit und Nutzung von modernsten Technologien und Prozessabläufen
    Haben Sie nur virtuelle Standorte, also Mietbüros oder eigene Filialen mit eigenen Mitarbeitern?

    Uns erreicht oft die Frage, ob an unseren Standorten auch wirklich unsere Mitarbeiter anzutreffen sind, oder es sich nur um s.g. virtuelle Büros oder auch Mietbüros handelt bei denen lediglich ein Pförtner ein Paket annehmen kann und dieses dann per Post an die jeweilige Firma, die das virtuelle Büro anmietet, weiterleitet.

    Prüfen Sie am besten eine Firmenanschrift vorab, um zu sehen, ob es sich um eine virtuelle Adresse oder einen tatsächlichen Unternehmensstandort handelt.

    In vielen deutschen Städten bieten Firmen wie Regus oder Ecos Office Center virtuelle Büros zur Anmietung für jedermann an. Dadurch entsteht schnell der Eindruck, dass Kunden sich vor Ort beraten lassen können und die Räume des jeweiligen Unternehmens betreten. Jedoch ist dies oft ein Trugschluss, es handelt sich wie eingangs beschrieben nur um Hostessen bzw. Pförtner, die Gäste im Auftrag der jeweiligen Firmen empfangen.

    Wir gehen davon aus, dass bei einer derartigen Abwicklung nicht der gleiche Service geboten werden kann, als am Standort eines real exisitierenden Unternehmens. Vielleicht möchte sich ein Interessent auch erst einmal ein Bild von dem Unternehmen machen, dem er seine wichtigen Daten bzw. die defekten Datenträger anvertraut. Ein Vertrauensverhältnis mit einer nicht verantwortlichen Person ist schwer vorstellbar.

    Achtung: Das sind typische virtuelle Anschriften und Mietbüros in Deutschland

    Bitte senden Sie auf keinen Fall RecoveryLab Aufträge an eines der folgend genannten Mietbüros! Wir haben keine Verbindung zu diesen Datenrettungs Unternehmen.

    virtuelle Standorte für Datenrettung Berlin

    • Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin
    • Wittestraße 30, 13509 Berlin
    • Friedrichstraße 171,10117 Berlin
    • Unter den Linden 21, 10117 Berlin

    Virtuelle Datenretter in Düsseldorf

    • Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf
    • Münsterstr. 248, 40470 Düsseldorf

    Virtuelle Standorte für Frankfurt

    • Taunusanlage 1, 60329 Frankfurt
    • Mainzer Landstraße 50, 60325 Frankfurt
    • Herriotstraße 1 60528 Frankfurt

    Virtuelle Office-Anschriften für Datenrettung Hamburg

    • Neuer Wall 63, 20354 Hamburg
    • Glockengießerwall 17, 20095 Hamburg
    • Chilehaus A, Fischertwiete 2, 20095 Hamburg
    • Stadthausbrücke 1-3, 20355 Hamburg

    Datenretter Hannover mit virtuellem Mietbüro

    • Bahnhofstraße 8, 30159 Hannover
    • Hildesheimer Str. 265-267 30519 Hannover

    Datenrettung Leipzig - virtuelle Standorte

    • Arcus Park, Torgauer Straße 231-233, 04347 Leipzig
    • Friedrich-List-Platz 1, 04109 Leipzig

    RecoveryLab Leipzig ist als einziger Datenretter mit eigenem Labor vor Ort!

    virtuelle Datenrettungsanschriften Nürnberg

    • Zeltnerstraße 3, 90443 Nürnberg

    Datenrettung München an Standorten von virtuellen Büro-Anbietern

    • Luise-Ullrich-Straße 20, 80636 München
    • Maximilianstraße 2, 80539 München
    • Landsberger Str. 302, 80687 München
    • Landsberger Str. 155, 80687 München
    • Landshuter Allee 8-10, 80637 München

    Stuttgart Datenrettungsfirmen mit virtuellem Büro

    • Königstraße 10C, 70173 Stuttgart
    • Rotebuehlplatz 23,  70178 Stuttgart

    RecoveryLab verzichtet auf virtuelle Büros

    Wir verwenden KEINE derartigen Mietbüros. Sie erreichen uns an unseren drei Niederlassungen persönlich und werden von unseren (eigenen) Mitarbeitern kompetent und professionell empfangen und beraten. Zusätzlich verfügen wir bundesweit über ein Netzwerk aus Kooperationspartnern die langfristig mit uns zusammenarbeiten und auch von uns geprüft worden, so dass wir uns auf deren Seriosität und Zuverlässigkeit verlassen können.

    Als Mitglied eines der größten Systemhausverbunde ComTeam (www.comteam.de) verfügen wir über beste Kontakte zu spezialisierten Systemhäusern und profitieren somit von einer gegenseitigen Zusammenarbeit.

    Ursachen von Datenverlusten & Symptome

    Bei einem Feuer im Haus ist mein Notebook verbrannt. Die Festplatte ist stark verschmort. Können da noch Dateien gesichert werden?

    Bei Brandschäden muss sehr genau untersucht werden, wie stark v.a. die Magnetoberflächen im inneren der Festplatte beschädigt sind. Durch den luftdichten Verschluß der Festplatte gelangen kaum Rußpartikel ins Innere. Die hoehen Temparaturen bei einem Brand können jedoch für starke Beschädigungen sorgen. Der Aufwand ist in der Regel sehr hoch. Unsere Erfolgsquoten bei der Datenrettung bei Brandschäden liegen über 70%.

    Windows Meldung: „Datenträger soll formatiert werden“ Wie kann man auf die Daten zugreifen?

    Diese Meldung erscheint auf Computern mit Windows Betriebssystem häufig, wenn ein externes Datenträger (z.B. externe Festplatte oder auch USB Stick) angeschlossen wird und nicht korrekt darauf zugegriffen werden kann. Das vorgeschlagene Formatieren sollte in jedem Fall verhindert werden, da sonst (weitere) irreparable Schäden entstehen können. In der Regel scheitert die Formatierung auch aufgrund von defekten Sektoren.

    Die häufigste Ursachen, "wenn die Festplatte formatiert werden soll":

    • Oberflächenbeschädigung auf Festplatte/ defekte Sektoren, Daten und Informationen können nicht korrekt vom System gelesen und interpretiert werden
    • defekter USB-Controller (an externer Festplatte)
    • USB-Stick Controller defekt
    • in einigen Fällen können auch logische Schäden die Ursache darstellen.

    Wichtig: Unternehmen Sie keine Experimente und formatieren Sie auf keinen Fall die Partition oder den Datenträger. Wenn sich wichtige Dateien, Foto- und Video-Daten auf der Festplatte oder dem Stick befinden, ist professionelle Hilfe durch einen Datenretter meist die einzige Chance, lesbare Daten wiederherzustellen.

    weitere Informationen: Datenrettung Festplatten

    Verfügbarkeit und Kontakt

    Wie sind Ihre Öffnungszeiten bzw. arbeiten Sie am Wochenende?

    Wir stehen Ihnen an 7 Tagen in der Woche zur Verfügung um Ihre Daten auf dem schnellstmöglichen Weg zu retten. Neben den Kernöffnungszeiten unserer Standorte sind wir 24h für Sie telefonisch erreichbar und reagieren unmittelbar auf Ihre Anfrage. Sofern Sie eine Express-Diagnose und Datenwiederherstellung schnellstmöglich benötigen, stehen wir Ihnen rund um die Uhr mit unserem Express-Service zur Verfügung. Auch an Feiertagen sind wir für Sie da.

    Zahlungsabwicklung

    Ich bin Student, gibt es bei Ihnen einen Studentenbonus/ -rabatt?

    Für Schüler und Studenten bieten wir individuelle Sonderkonditionen. Wir bieten optional bei den meisten Datenrettungs-Aufträgen einen sogenannten ECO-Tarif (für Schüler/ Studenten/ gemeinnützige Organisationen), bei dem die Priorisierung dem günstigeren Tarif angepasst wird.

    Ist es für einen Auftraggeber aus der Schweiz möglich, eine Rechnung für eine Datenrettung ohne ausgewiesene MwSt. zu erhalten?

    Für Geschäftskunden aus s.g. Drittländern, stellen wir für unsere Datenrettungs-Dienste eine Rechnung ohne Mehrwertsteuer aus. Die Versteuerung muss dann durch den Leistungsempfänger im Inland (z.B. in der Schweiz) erfolgen.

    Wichtig ist jedoch, dass Sie als Kunde ein Unternehmen sind.

    Bei schweizer Kunden mit einer privaten Datenrettung muss die deutsche MwSt. ausgewiesen werden.

    Autor: Stefan Berger
    Stefan Berger ist seit Ende der 90er Jahre in der IT-Branche zugegen. Seine Spezialgebiete sind IT-Sicherheit, Datenrettung und IT-Forensik im Zusammenhang mit Datenwiederherstellung. Für RecoveryLab.de schreibt er als Experte Fachartikel und Serviceartikel, um Betroffenen von Datenverlust ein sinnvolles und umfangreiches Hilfsangebot zur Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen.

    Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.