Kostenfrei anrufen
Ansprechpartner Datenrettung
24h Notfall-Hotline
0800 / 937 88 36
24h/7 Tage
festplatte-wird-nicht-erkannt-hilfe-zur-datenrettung-recoverylab
Erste Hilfe: 7 Gründe, warum die Festplatte nicht erkannt wird
  • Wurde kein Laufwerksbuchstabe vergeben?
  • Festplatte nicht formatiert = kein Dateisystem?
  • Partition nicht vergeben (noch nicht partitioniert)?
  • SATA / USB-Kabel oder Anschluss defekt?
  • Festplattengehäuse bei externer Festplatte beschädigt?
  • HDD defekt (startet nicht - macht Geräusche)?
  • Verlauf: Gab es ein Ereignis welches dazu geführt haben kann?

Anzeige der Festplatte im Windows Explorer?

Externe-Festplatte-wird-nicht-erkannt-Windows10, Hilfe bei Anzeigeproblemen mit externer Festplatte oder SSD

Wurde die HardDisk nicht formatiert und partitioniert, wird sie nicht im Explorer (wie hier in der Abbildung) angezeigt.

Externe Platten sind meist schon vorkonfiguriert und werden formatiert (oft FAT32 / NTFS) und inkl. Laufwerksbuchstaben im Windows Explorer angezeigt.

Bei internen Festplatten ist das nicht der Fall. Diese werden unformatiert und unpartitioniert ausgeliefert. Wenn Sie eine neue Hard Disk per SATA-Schnittstelle anschließen, muss diese anschließend in der Datenträgerverwaltung initialisiert, partitioniert und dann als Volume formatiert werden. Folgen Sie dabei den Anweisungen zur Datenträgerinitialisierung.

Geschieht es plötzlich, dass eine Platte, die zuvor einwandfrei funktionierte, auf dem Arbeitsplatz bzw. im Windows Explorer nicht mehr angezeigt wird, handelt es sich oft um ein Problem mit den Kabeln oder der Hardware. Dazu finden Sie unsere 5 Tipps zur weiteren Analyse und Fehlerermittlung.

Außerdem kann es bei defekten Festplatten vorkommen, dass diese nur mit einer falschen Speichergröße (Größe weicht von der Herstellerspezifikation ab) angezeigt wird. Durch einen Klick mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk gelangen Sie in die Eigenschaften und können sich im Kontextmenü die freie Speicherkapazität und Partitionsgröße anzeigen lassen. Erscheinen unerwartet Fehlermeldungen oder Hinweise, prüfen Sie diese bitte vorsichtig um weitere Fehlerquellen auszuschließen. Das Auslesen von Daten ist hier oft nicht möglich.

Prüfen Sie als nächsten Schritt, ob die HDD in der Datenträger- / Computerverwaltung angezeigt wird.

Wird die Festplatte in der Datenträgerverwaltung angezeigt?

Externe-Festplatte-wird-nicht-erkannt-Datentraeger-unbekannt, Formatieren möglich

Sofern der Festplattenspeicher technisch funktionsfähig ist und korrekt angeschlossen wurde (Datenkabel / Energieversorgung), wird sie in jedem Fall in der Datenträgerverwaltung (siehe Abbildung) inkl. Volumebezeichnung erkannt.

Neue interne Laufwerke werden als nicht initialisierte Datenträger im Devicemanager erkannt. Hier folgen Sie bitte den vorgegebenen Schritten zur Initialisierung, Partitionierung und Formatierung.

Anleitung: Speichermedium ohne Laufwerksbuchstaben?

Sollte die HDD in der Datenträger-verwaltung nur ohne einen Laufwerksbuchstaben angezeigt werden, dann können Sie diesen einfach bei einem neuen Speichermedium vergeben (z.B. D:). Folgen Sie zum Zuweisen einfach dem Assistenten und den Hinweisen im Devicemanager zur Vergabe eines Buchstabens. Dieser Anleitung folgen Sie bitte nur bei neuen und leeren Festplatten nach dem Partitionieren. Danach können Sie die Festplatte verwenden.

Wird ein Festplatten-Laufwerk, mit dem Sie bereits gearbeitet haben, nicht mehr in der Datenträgerverwaltung angezeigt, oder nur ohne Laufwerksbuchstaben, kann ein elektronisches oder mechanisches Problem vorliegen. Prüfen Sie hier als nächstes, ob die Festplatte auch im BIOS nicht erkannt wird. Davon ist auszugehen und falls dem so ist, folgen Sie bitte unseren 5 Tipps zur weiteren Analyse verwenden, wenn ein Speichermedium plötzlich nicht mehr auffindbar ist.

Außerdem kann es sein, dass die Festplatte in der Datenträgerverwaltung zwar angezeigt wird aber als RAW-Partition oder als nicht initialisiert dargestellt wird. Dann fordert Windows dazu auf, den Datenträger zu initialisieren. Dies sollte nur durchgeführt werden, wenn Sie ein neues Speichermedium einrichten. Wenn ein Datenträger, der gerade noch verwendet wurde, initialisiert werden soll, liegt ein Problem mit dem Dateisystem, den Sektoren (mechanisches Problem) oder der Firmware vor. Ein Formatieren oder Partitionieren sollte hier vermieden werden.

So rufen Sie die das Fenster mit der Datenträgerverwaltung auf:

  1. ab Windows 7: Start > Systemsteuerung > Computerverwaltung > Datenträgerverwaltung
    alternativ: rechte Maustaste auf Windows Logo > Datenträgerverwaltung
  2. Windows XP: Start > Systemsteuerung > Verwaltung > Computerverwaltung > Datenspeicher > Datenträgerverwaltung
  3. Windows Vista: Startmenue > Systemsteuerung > Verwaltung > … (siehe WinXP)

Wird die Festplatte im BIOS / UEFI angezeigt?

Egal ob Windows, Linux oder Apple System, bei manchen Problemen wird die HDD nicht erkannt. Das lässt sich einfach prüfen, indem Sie die grafische Oberfläche des BIOS starten.

Dafür nutzen Sie beim PC-Start eine der folgenden Tasten: F1, F2, F8, F10, ENTF oder ESC.

Welche Taste bei Ihrem BIOS / UEFI benötigt wird, steht normalerweise auf dem Startbildschirm. Wenn nicht, finden Sie die Angabe über den Herstellersupport des Computers.

Wird die Festplatte nicht erkannt, dann liegt in der Regel ein technisches Problem vor. Um das auszuschließen prüfen Sie bitte anhand unserer 5 Analyse Tipps weitere Möglichkeiten.

Achtung: Bei bestimmten HardDisks (z.B. Seagate mit BSY Fehler) kann es sein, dass der Datenträger nur mit einem Speicherplatz von 0KB statt z.B. 2 TB im BIOS angezeigt wird. Dann bietet sich meist eine Option zur Wiederherstellung über einen Datenretter.

Wenn HDD in einem Array über einen RAID-Controller angeschlossen wurden, werden die Platten nicht direkt im BIOS angezeigt. Außerdem ist ein Treiber notwendig, um die Datenträger im Betriebssystem zu verwenden. Einen passenden Gerätetreiber finden Sie über den Hersteller.

Boot-Partition nicht erkannt: PC oder Notebook startet nicht

Wird die Hard Disk mit der Startpartition im BIOS nicht erkannt, dann kommt es beim Booten des Computers zu einer der folgenden Fehlermeldungen:

  • No bootable Device Found
  • No Boot Device Found
  • Hard Drive not Detected
  • Primary Hard Disk Failure
  • Hard Disk Drive Failure
  • Drive not Ready
  • Betriebssystem nicht gefunden (z.B. MBR beschädigt)

Hier sollten Sie anhand der folgend genannten 5 Tipps überprüfen, ob es an einem lösbaren Problem liegt, dass das Bootmedium nicht erkannt wird oder ob ein technischer Fehler vorliegt. Die Lösung lässt sich meist in einer kurzen Prüfung und Analyse herausfinden.

5 Analyse-Tipps zur Ursachenforschung wenn kein Datenzugriff möglich ist

Wichtiger Tipp für den Fall der Fälle: Ruhe bewahren!
Keine voreiligen Schritte (auf keinen Fall das Medium formatieren (auch keine Schnellformatierung), auch nicht wenn Sie durch Windows dazu aufgefordert werden!) Dokumentieren Sie alle Änderungen, die Sie vornehmen.
Bei wichtigen Dateien empfehlen wir Anwendern eine Spezialisten für Datenrettung zu kontaktieren

Zum Ausschluss möglicher Fehler an den Speichern überprüfen Sie bitte folgende Schritte:

  1. Rechner / Notebook ausschalten
    Als erstes schalten Sie den Computer aus, und trennen Sie zu Ihrem eigenen Schutz den Computer vom Stromnetz (Netzstecker ziehen).
  2. Sind die Kabel des PCs und Anschlusskabel der Festplatte intakt?
    Öffnen Sie das Computer-Gehäuse (bei internen Disks). Sehen die SATA-Kabel (Datenkabel), USB-Kabel und Netzkabel einschließlich der Steckverbinder ordentlich und unbeschädigt aus? Gerade bei Haushalten mit Haustieren kommt es oft vor, dass USB-Kabel oder SATA-Kabel angebissen und beschädigt sein können. Zur Fehlerbehebung einfach die Anschlusskabel neu kaufen und tauschen.
  3. Sind die Anschlüsse der Stecker / Buchsen korrekt?
    Wurden die Kabel richtig in die erforderlichen Anschlussbuchsen gesteckt oder sind die Kabelverbindungen zur USB-Buchse oder SATA-Schnittstelle (auch auf dem Motherboard) eventuell locker? Dann stecken Sie die Stecker der Kabel erneut ein und prüfen Sie bei einem Neustart des PC, ob die Festplatte nun erkannt wird. Wenn eine USB-Buchse seltsam aussieht, prüfen Sie den Anschluss des Kabels indem Sie es einem anderen USB-Anschluss zuweisen. Ist der USB-/ SATA-Port verschmutzt oder leicht korrodiert (z.B. durch äußere Einflüsse, Feuchtigkeit, etc.) versuchen Sie diese vorsichtig zu reinigen.
  4. Ist die Festplattengehäuse zu heiß?
    Wenn es ein Problem mit der Kühlung des Notebooks oder Rechners gibt, kommt es vor, dass Festplatten zu warm werden und aufgrund der hohen Temperaturen nicht mehr erkannt werden. Prüfen Sie deshalb bei der Fehlersuche, ob die eingebauten Lüfter am PC Netzteil und Mainboard funktionieren. Sollten starke Verschmutzungen (Staub) vorliegen, entfernen Sie diesen.
  5. Sind laute Geräusche (Festplattengeräusche) zu hören?
    Stellen Sie beim Start des Datenträgers fest, dass die Festplatte klackert oder schleift, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein mechanisches Problem aufgrund der begrenzten Lebensdauer vor. Das Medium ist kaputt.
    In diesem Fall sollten Sie dringend handeln und dieses sofort abstecken. Bei USB-Platten sollte das USB Kabel vorsichtig abgezogen werden. Jegliche Versuche, das Speichermedium erneut zu starten, kann zu weiteren Problemen führen. Als nächsten Schritt sollten Sie einen Datenretter für eine technische Analyse beauftragen. Vermeiden Sie unnötige Wiederherstellungsversuche. Jeder weitere Vorgang ist relevant. Ein konkretes Fehlerbild durch eine professionelle Diagnose kann meist für Aufschluss sorgen. Welche technischen Beschädigungen vorliegen können, beschreiben wir hier.

Welche Festplatten-Schäden kommen in Frage?

  • Nicht mehr im BIOS angezeigt?
    > Datenkabel + Stromkabel verbunden > Vermutlich Elektronikschaden oder mechanischer Defekt
  • Nicht mehr im Windows Explorer / MacOS Finder aufrufbar?
    > Sofern in der Datenträgerverwaltung / Festplattendienstprogramm verfügbar, liegen logische Beschädigungen im Filesystem vor
    (Eigenschaften über das Kontextmenü + rechte Maustaste ob auch die korrekte Speicherkapazität angezeigt wird)
  • HDD nicht in der Datenträgerverwaltung angezeigt?
    > sowie mechanische, elektronische als auch eine logische Beschädigung möglich
HDD-Laufwerke werden nicht erkannt

Externe Festplatte wird nicht erkannt oder angezeigt

Wenn die mobile Festplatte nicht mehr erkannt wird von Microsoft Windows 10 (auch XP, Vista, 7, 8, 10, usw.) oder anderen Betriebssystemen (z.B. MAC OS, Linux, etc.), kann das verschiedene Ursachen haben.

  • USB-Kabel der HDD ist nicht richtig angeschlossen, USB-Platte wird nicht angezeigt
  • Steckerverbindung oder USB Anschluss gebrochen bzw. defekt
  • externe Festplatte wurde nicht richtig abgemeldet
    ggf. wurde die Partitionstabelle also die Datenträgerzuordnungstabelle beschädigt, die Festplattenpartitionen können nicht gelesen werden
  • Disk ist am Arbeitsplatz umgekippt bzw. heruntergefallen (Sturzschaden/ meist Schreib-Leseköpfe kaputt)
  • falsches Netzteil bzw. Spannungsspitzen und Fehler in der Stromversorgung > als Folge Überspannungsschaden, Elektronik defekt
  • Problem innerhalb der Festplattenfirmware des Herstellers (Betriebssystem des Datenträgers), Platte wird falsch erkannt (z.B. ohne Laufwerksbuchstaben)
  • Formatieren oder Schnellformatierung abgebrochen, kein korrektes Dateisystem vorhanden, Laufwerk wird in Datenträgerverwaltung nicht mehr angezeigt, Datenverlust möglich

Apple Festplatte wird nicht erkannt

Apple / MAC Festplatte wird nicht angezeigt?

Bei einem MacBook, MacBook Pro, Mac Mini, iMac oder anderen Apple Computer ist das Symptom, dass die HDD oder SSD nicht angezeigt wird genauso möglich, wie bei einem Windows Rechner.

In neueren MacBook Modellen werden vor allem SSD (Solid State Drives) eingesetzt. Es kommt vor, dass diese nicht im Festplattendienstprogramm angezeigt.

Bei externen Speichermedien am Apple PC (über USB / Thunderbolt) sind die oben genannten Möglichkeiten zu prüfen.

Weitere Informationen zur Apple Datenrettung

Häufige Fragen & Antworten

Ich habe gerade noch Dateien kopiert, danach konnte ich das Laufwerk nicht mehr finden, was kann ich tun?

Prüfen Sie, ob der Rechner noch mit der rechten Maustaste auf dem Laufwerk mit einem Rechtsklick reagiert. Wenn sporadisch Festplatten nicht mehr erkannt werden, friert diese Ansicht oft ein.

Wenn das Speichergerät plötzlich nicht mehr erkannt wird, liegt meist ein Problem vor. Bitte folgen Sie vor einem Wiederherstellungsversuch unseren 5 Analyse-Tipps, um das Problem besser einzugrenzen.

Ich habe alles probiert, die Festplatte wird einfach nicht mehr im BIOS erkannt, können die Daten noch gerettet werden?

Wenn HDDs im BIOS nicht mehr erkannt werden, liegen oft mechanische oder elektronische Probleme am Datenträger vor. Die Datenrettung ist in vielen Fällen möglich.

Zur genauen Auskunft und Prognose führen wir als Datenrettungsunternehmen eine technische Analyse im Reinraum durch.
Danach wissen Sie, ob es Möglichkeiten gibt, die Daten zu retten.

Wichtig an der Stelle: Öffnen Sie keinesfalls das Gehäuse um Zugang zu den Magnetscheiben zu erhalten. Jeder dieser Wiederherstellungsversuche kann fatale Folgen vor allem für die Oberflächenbeschichtung und die Schreib-Leseköpfe haben.

Gibt es Besonderheiten bei Apple-Computern wenn eine MAC-Festplatte nicht erkannt wird?

Ein häufiges Problem bei Benutzern von Apple Computern liegt vor, wenn eine interne oder externe Festplatte nicht mehr vom MAC erkannt wird.

In neueren MAC Computern oder z.B. im MacBook werden häufig auch SSD (Solid State Drive) verbaut, die ebenfalls bei einem Defekt nicht erkannt werden. Wenn Laufwerke nicht mehr erkannt werden ist oftmals wie auch bei Windows Systemen (mit NTFS-Dateisystem) ein Hardwaredefekt verantwortlich.

Auch bei Apple Computern können die Ursachen vielfältig sein.

  • SATA/ USB-Kabel nicht richtig verbunden
  • Festplatte wird nicht mehr erkannt nach Schreib-Lesekopfschaden (z.B. nachdem MacBook heruntergestürzt wurde)
  • Service-Area beschädigt
  • Oberflächenschäden, Zugriff partiell oder vollständig nicht möglich (z.B. auch defekte Sektoren)

Im Festplattendienstprogramm findet man im Fall teilweise beschädigter Datenträger weitere Informationen. Wenn wichtige Daten auf dem MAC gespeichert sind, sollte in jedem Fall der Computer sofort ausgeschaltet werden und ein professioneller Datenretter kontaktiert werden.

Die ext. Festplatte wird nicht erkannt in Windows 10 – was tun?

Wie im Abschnitt „Externe Festplatte wird nicht erkannt“ beschrieben, sollten zunächst die Verbindungen mit dem PC überprüft werden. Ggf. auch ein anderer USB-Anschluss sowie ein neues USB-Kabel kann für Abhilfe sorgen. Ein Test an einem weiteren PC oder Laptop ist auch sinnvoll, sofern keine lauten Geräusche zu hören sind.

Alle weiteren Schritte finden Sie in unseren 5 Tipps zur Analyse.

Festplatte wird vom Fernseher nicht erkannt, welche Ursachen kann das haben?

Moderne TV-Geräte verfügen über interne SSD oder Festplatten. Nicht jeder Fernseher unterstützt auch jedes Dateisystem bzw. jede Festplattengröße. Die Dateisysteme NTFS oder FAT32 sollten aber in der Regel gelesen werden.

Bei einem Speichermedientausch im Fernseher sollte darauf geachtet werden, dass die Herstellerspezifikationen passen. In seltenen Fällen ist auch eine Software inkl. aller Dateien in dem notwendigen Laufwerks-Pfad erforderlich.

In vielen Fernsehgeräten wird Linux (bzw. Android) als Betriebssystem eingesetzt. Hier finden sich auch linux-typische Filesysteme. Wenn eine Festplatte nicht vom Fernseher erkannt wird, dann sollte diese durch ein anderes Modell getauscht werden.

Welche Gründe gibt es, dass eine Externe Festplatte am Synology NAS nicht erkannt wird?
  • USB 3 Kabel funktioniert nicht (Tausch des Kabels)
  • Dateisystem auf der Festplatte kann nicht gelesen werden (Volume neu formatieren über die Synology DSM)
  • Gerät nicht richtig abgemeldet (Neustart Synology zum Test)
  • Festplatte defekt

Weitere Informationen zur Datenrettung von Synology NAS.

Muss ich eine neue Festplatte formatieren, bevor sie erkannt wird?

Das hängt von dem Modell ab. Bei USB-HDDs ist meist schon ein Dateisystem installiert und ein Formatieren nicht erforderlich. Oft befinden sich auch bereits Softwaretools auf dem Medium, die z.B. für Datensicherungen genutzt werden können.

Bei internen Festplattenlaufwerken ist eine Schnellformatierung beim Einrichten oft erforderlich bevor diese vom Betriebssystem erkannt werden. Warten Sie auf jeden Fall, bis der Balken in der Anzeige vollständig am Ende angelangt ist.

Kann es sein, dass ein kaputter Controller die Ursache ist?

Es können Controllerfehler vorhanden sein, die dazu führen, dass die Festplatte nicht funktioniert und nicht erkannt wird. Dazu einfach das betroffene Medium aus dem externen Gehäuse ausbauen (auf keinen Fall vollständig öffnen!) und per SATA-USB Adapter an einem PC testen. Bei internen HardDisks ist ggf. die Firmware bzw. Festplattenelektronik beschädigt. Dies geschieht meist durch Überspannungsschäden.

Kann ich Dateien mit der Anwendung einer Reparatursoftware oder Datenwiederherstellungssoftware retten?

Jeder Schreibzugriff, der kein sinnvolles Resultat liefert kann wichtige Daten überschreiben spätere Wiederherstellungsversuche behindern. Deshalb sollte der Einsatz einer Wiederherstellungssoftware genau abgewogen werden. Über eine Diagnosesoftware können natürlich ohne Schreib- sondern nur durch Lesezugriffe SMART Daten der Festplatte ausgelesen werden.

Wenn die Dateien auf dem Festplattenlaufwerk nicht so wichtig sind, kann der Einsatz bei bestimmten logischen Schäden (z.B. bei einer Datenwiederherstellungssoftware sicherlich ein sinnvoller Lösungsansatz sein. Wichtig ist immer, dass zuvor eine sektorbasierte Kopie der HDDs durchgeführt wird.

Autor: Stefan Berger
Stefan Berger ist seit Ende der 90er Jahre in der IT-Branche zugegen. Seine Spezialgebiete sind IT-Sicherheit, Datenrettung und IT-Forensik im Zusammenhang mit Datenwiederherstellung. Für RecoveryLab.de schreibt er als Experte Fachartikel und Serviceartikel, um Betroffenen von Datenverlust ein sinnvolles und umfangreiches Hilfsangebot zur Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen.