Rufen Sie uns an - 24 Stunden

Sie können auf wichtige Daten nicht mehr zugreifen, weil die Festplatte ihren Dienst quittiert hat? Geben Festplatten nur noch Geräusche wie Klackern, Kratzen oder Piepen von sich, muss der Nutzer mit einem Defekt rechnen. Häufig bemerkt man diesen erst in ungünstigen Momenten. Dann gilt es Ruhe zu bewahren und auf keinen Fall unüberlegte Maßnahmen zu unternehmen. Affekthandlungen führen oft zu einem Totalverlust der Daten. Wir erklären, welche Laute Festplatten normalerweise verursachen und was der Anwender tun kann, wenn bedenkliche Geräusche auftreten.

Manche Geräusche sind normal

Festplatte klackert, was tun?

Jede Festplatte macht typische, meist unbedenkliche Geräusche, die sich aus ihrem mechanischen Aufbau ergeben. Beginnt die drehbar gelagerte Platte nach dem Einschalten zu rotieren, ist ein ausgeprägtes Summen mit unregelmäßigen Unterbrechungen wahrnehmbar. Bei zahlreichen modernen Geräten ist das mitunter kaum noch zu hören, weil sie derart leise laufen. Das Hauptgeräusch intakter Festplatten wird durch eine Bewegung der Schreib-Leseköpfe und den Antrieb des Platters verursacht. Auch mit Start- und Betriebsgeräuschen des Festplattenmotors ist je nach Hersteller, Typ und Modell des Datenträgers zu rechnen. Kalibrierungsgeräusche treten auf, wenn sich der Schreib-Lesekopfarm nach dem Start in Bewegung setzt oder Schreib-Lesezugriffe erfolgen.

Ursache für Klackern, Klickern und Schleifen von HDD

Die häufigste Ursache, warum eine Festplatte klackert, ist ein Defekt an den Schreib-Leseköpfen. Die eigentlichen Geräusche (Klackern, Klicken, Rattern) kommen meist vom Anschlag des Schreib-Lesekopf Armes.

  • mechanischer Defekt an Festplatte (z.B. Headcrash und abgerissene Schreibleseköpfe)
  • kaputte LBA / Sektoren der HDD (Oberfläche beschädigt)
  • Daten durch Entmagnetisierung mittels Degausser vollständig entfernt (kein Zugriffspunkt vorhanden)
  • Firmware defekt, Festplatte kann nicht korrekt starten und die Schreibleseköpfe nicht navigiert werden
  • Elektronik beschädigt (PCB defekt)

Arten von Festplattengeräuschen

  • Festplatte macht verschiedene Geräusche (das erwähnte Klackern)
  • HDD wird nicht mehr angezeigt / Festplatte nicht erkannt
  • Kein Zugriff mehr auf Festplatte möglich
  • Windows friert ein, Festplatte klackert
  • beim Versuch die Festplatte zu reparieren, plötzlich klackernde Geräusche

Hörbeispiele für Festplattengeräusche



Toshiba Festplatte, deutlich hörbare wiederkehrende Klickgeräusche







Western Digital Festplatte, Klicken und Pfeifen durch mechanischen Schaden







Seagate Festplatte, Festplatte läuft nicht mehr an, Signaltonartiges Geräusch





Fragen und Antworten

Was tun, wenn die Festplatte klackert?

Neben dem Klackern wird die Festplatte auch oft nicht mehr vom BIOS oder Betriebssystem erkannt. Als Anwender sollten Sie sofort die klackernde Festplatte von der Stromversorgung trennen. Jegliche Versuche einer weiteren Benutzung der Platte können den Defekt noch deutlich verschlimmern. Wenden Sie sich danach idealerweise an einen Spezialisten für Datenrettung. Hier können meist schon in der Erstdiagnose anhand der Festplattengeräusche erste Aussagen zum Schaden getroffen werden.


Die Festplatte klackert, ist eine Reparatur möglich?
Wenn klackernde Geräusche zu hören sind, ist oft ein Head-Crash dafür verantwortlich. Im Rahmen einer Datenwiederherstellung sind bei defekten Schreib-Leseköpfen verschiedene Arbeitsschritte erforderlich. Dazu gehört auch das initiale Reparieren. Die defekten Heads (Köpfe) werden im Paket durch eine andere Ersatzeinheit ausgetauscht. Danach erfolgt das Auslesen der Festplatte. Die Reparatur dient hier nur zur Wiederherstellung, nicht zum weiteren Betrieb der Festplatte.

Welche Ursachen führen dazu, dass die Festplatte klackert?

Wenn die Festplatte klackert bzw. rhythmische (ggf. sich wiederholende) Geräusche zu hören sind, handelt es sich häufig um einen Schaden im Bereich der Schreib-Leseköpfe. Davon können externe Festplatte oder auch interne Festplatten gleichermaßen betroffen sein.
Es ist nicht immer eine direkte äußere Einwirkung wie Sturz, Umkippen, Anstoßen, etc. erforderlich um einen Head Crash zu provozieren. Oft liegen Verschleißerscheinungen der Festplatte zugrunde, durch die u.a. auch die Schreib-Leseköpfe beschädigt werden können.

Nach einem Datenverlust: Wie immer bei mechanischen Schäden gilt es, den Schaden zu begrenzen und die betroffene Festplatte möglichst schnell auszuschalten und die Stromzufuhr zu trennen. Danach empfehlen wir einen professionellen Datenretter zu kontaktieren um eine Analyse des Festplattenschadens durchführen zu lassen.

  • Schreib-Lesekopf beschädigt (z.B. abgerissen, meist durch Aufschlagen = Head Crash oder Kontakt mit Fremdkörpern wie Staub), Oft kommen hier noch Folgeschäden an der Oberfläche der Magnetscheiben dazu!
    Die Ursache für die meisten Head-Crashs sind Erschütterungen bzw. Sturzschäden
  • Fehler beim Lesen der Köpfe ohne mechanische Beschädigung (z.B. Verschleiß der empfindlichen elektronischen Bauteile, Daten können nicht mehr gelesen und weitergeleitet werden), Lesekopfarm schlägt im Inneren der Platte an die Spindel (Lageraufhängung)
  • Firmware / Service Area defekt oder nicht lesbar, Je nach Festplattentyp können hier elektronische Probleme im PCB oder direkt im Bereich der Firmware auf der Festplattenoberfläche für schlagende Geräusche des Schreiblesekopfarms sorgen
Ist es normal, dass beim PC Start die Festplatte kurz rattert?

Festplatten verursachen aufgrund ihres Aufbaus generell Geräusche. Je nach Hersteller und Modell sind diese mehr oder weniger auch im intakten Zustand hörbar. Typische Geräusche für funktionsfähige Festplatten sind:

  • Festplatte rattert leicht zu Beginn bei Initialisierung
  • leichtes Klicken bzw. Ticken durch die Bewegung der Schreib-Leseköpfe beim Lesen und Schreiben auf der Oberfläche der Magnetscheiben
  • Summen und Brummen der Festplatte häufig wenn die Befestigung nicht vibrationshemmend durchgeführt wurde.
Meine Externe Festplatte klackert, kann ich sie selbst öffnen?

Festplatten sollten generell nicht einfach so geöffnet werden. Bei einer professionellen Datenträgeranalyse erfolgt die Öffnung in einem Reinraumlabor. Dadurch wird verhindert, dass Staub- und andere Schmutzpartikel in das Innere der Festplatte gelangen. Bei Externen Festplatten befindet sich noch ein zusätzliches Gehäuse um die eigentliche Festplatte. Diese Gehäuse sind oft vom Hersteller so gebaut, dass sie nicht mehrfach geöffnet werden können. Es kommt oft zum Abbrechen von Kunststoffteilen. Es sollte auf keinen Fall eine externe Festplatte mit groben Werkzeugen oder Gewalt geöffnet werden, da hier die Gefahr besteht, dass die HDD im Inneren dadurch weiter beschädigt wird.

Können meine Daten gerettet werden, wenn schon Geräusche von der Festplatte ausgehen?

Oft ist eine Datenwiederherstellung auch noch möglich, wenn ein Klackern oder anderes Geräusch hörbar ist. Wichtig ist jedoch, dass die Festplatte, sobald ein lautes oder untypisches Klick-Geräusch hörbar ist, nicht mehr benutzt wird bzw. sofort vom Strom und USB-Anschluss getrennt wird. Ein Klackern kann oft sonst zu Spätfolgen bzw. Folgeschäden innerhalb der Festplatte führen.

Welche Laute deuten einen Festplattendefekt an?

Verändern sich die Geräusche der Festplatte merklich, d.h. werden sie härter oder rhythmischer, ist das ein Hinweis auf eine Beschädigung.

Kann die Platte nicht störungsfrei rotieren und berührt sie die Schreib-Leseköpfe, -arme oder andere Laufwerkbauteile, erzeugt sie ungewöhnliche Geräusche wie z.B. ein gleichförmiges Klackern, Rattern oder Klicken.

Darüber hinaus können Klopf-, Schleif- und Kratzgeräusche bei einer Berührung entstehen. Warnsignale und hochfrequente Piep-, Pfeif- oder Quietschtöne sprechen ebenfalls für einen Defekt des Speichermediums.

Warum macht die Festplatte seltsame Geräusche?

Klackern, piepen oder schleifen Festplatten, liegt in den meisten Fällen ein Headcrash, also ein Schreib-Lesekopfschaden, vor.

Ebenso können Lager- und Motorschäden die Funktionsfähigkeit einer Platte stören. Auch Elektronikfehler, die eine inkorrekte Ansteuerung der Schreib-Leseköpfe bewirken, kommen als Geräuschquelle infrage.

Zu den Gründen für Defekte zählen außerdem Verunreinigungen, plötzliche Stromausfälle und Überspannungsschäden, die beispielsweise durch einen Blitzschlag ausgelöst werden.

Transportable, externe Festplatten sind besonders anfällig für äußere Einwirkungen: Sie können herunterfallen, umkippen oder angestoßen werden. Neben Verschleißerscheinungen stellen Datenretter zuweilen Feuer- oder Wasserschäden sowie software- und anwenderbedingte Fehler fest.

Letztere führen zu einem Datenverlust, wenn die Festplatte versehentlich formatiert oder Daten unbeabsichtigt gelöscht bzw. überschrieben werden.

Geräusch Analyse-Tool für Festplatten

Festplatten-Geraeusche-Analysetool-kostenlos-Analysieren-Schaden-Festplatte

Geräusch-Analyse-Tool gibt Hinweise auf Schaden Sollte Ihre Festplatte untypische Laute erzeugen, kann unser neues Geräusch-Analyse-Tool bei der Bestimmung der Ursache helfen. Dieses gibt erste Anhaltspunkte auf die mögliche Schadensart und den voraussichtlichen Reparatur- bzw. Datenrettungsaufwand. Nachdem Sie das wahrgenommene Festplatten-Geräusch und den Gerätehersteller ausgewählt haben, präsentiert Ihnen das Programm die Auswertung. Die Fehlersuche funktioniert unkompliziert, ist kostenfrei und unverbindlich.

Vorgehen bei Datenverlust

Falls Ihre Festplatte untypische Geräusche von sich gibt und Sie nicht mehr auf die darauf befindlichen Daten zugreifen können, sollten Sie ruhig bleiben, das Gerät ausschalten, die Stromzufuhr unterbrechen und einen professionellen Datenretter kontaktieren. Selbsthilfeversuche mittels Anwendungen, die im Netz zum Download bereitstehen, sind nicht empfehlenswert. Diese beschädigen häufig die Datenstrukturen und Dateisysteme irreversibel. Ratschläge aus Internetforen, z.B. ein Einfrieren der Partitionen, sind ebenso wenig hilfreich wie ein eigenmächtiges Öffnen der Festplatte.

Für eine erfolgreiche Datenrettung von defekten Festplatten ist neben hochkomplexer Software und speziellen Werkzeugen ein staubfreies Reinraumlabor nötig. Eine derartige Ausstattung steht den wenigsten Personen oder nicht spezialisierten Unternehmen zur Verfügung.

Professionelle HDD-Datenrettung

Wir haben das erforderliche Equipment, über 100.000 Ersatzteile auf Lager sowie langjährige Erfahrung mit der Datenwiederherstellung von Hard Drives aller Typen und Hersteller. Als zertifiziertes Datenrettungsunternehmen bieten wir 365 Tage im Jahr eine kompetente Beratung und kostenfreie Vor-Ort-Abholung des kaputten Speichermediums. Wir analysieren den Datenträger bei Bedarf innerhalb von 24 Stunden und erstellen ein unverbindliches Festpreisangebot zur Rekonstruktion der Daten. In 99 % der Fälle können wir Ihre Daten von internen und externen Festplatten, NAS-Servern sowie RAID-Systemen retten.

Kommentare

  • Illia 21.08.2019

    Ich habe schon vor längerer Zeit Anzeichen bzw. klickende Geräusche gehört. Damals dachte ich, das ist vollkommen normal, denn die in meinem Dell Laptop eingebaute Festplatte rattert ja auch beim Zugriff bzw. Hochfahren des Computers. Dann war plötzlich das laute Klackern da. Ich konnte immer noch arbeiten, aber die Zugriffszeit war gefühlt deutlich höher. Ich wollte dann eine Sicherungskopie der Festplatte anfertigen.
    Die ist über mehr als 20 Stunden gelaufen und konnte nicht beendet werden. Offensichtlich hat es die Festplatte nicht überlebt. Macht es Sinn, hier einmal zu schauen, ob eine Datenrettung möglich ist?

    1. RecoveryLab 29.08.2019

      Für den Anwender ist das immer schwer zu unterscheiden, ob ein Festplattegeräusch „gesund“ klingt oder tatsächlich die ersten Anzeichen für einen physikalischen Schaden vorliegen. Alle metallisch klingenden Geräusche sollten ernst genommen werden. Ein stetiges leises Rattern ist durchaus normal bei den meisten Festplatten. Und ja, auch wenn die Festplatte klackert, können die Daten in sehr vielen Fällen wiederhergestellt werden. Dies geschieht ausschließlich im Reinraum, da Ersatzteile im Inneren der Festplatte ausgetauscht werden müssen. Wir stehen Ihnen gern zur Seite mit weiteren Antworten und einer Analyse der Festplatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.