Rufen Sie uns an - 24 Stunden

Häufige Ursache für Datenverlust von einer Festplatte

Festplatten sind aufgrund ihrer mechanischen und präzisen Bauweise nach einem gewissen Nutzungszeitraum anfällig für mechanische Defekte. Je größer der verfügbare Speicherplatz und je preiswerter die Produktion, umso mehr muss ein Kompromiss zwischen Leistung, Funktion und Empfindlichkeit gegenüber mechanischen Einflüssen eingegangen werden.

Wenn eine Festplatte im laufenden Betrieb z.B. durch einen Sturz oder allein das Umkippen z.B. auf dem Schreibtisch in ihrer Funktion beeinflusst wird, so kann es zu dauerhaften Beschädigungen im Inneren der Harddisk kommen. Es kann z.B. zu einem Lagerschaden des rotierenden Plattenspeichers kommen.

Weiterhin kann der Schreib-Lesekopf aus seiner eigentlichen Bewegung gebracht werden und dann unkontrolliert auf dem Plattenspeicher hin und herschlittern. Aber auch im nicht angeschalteten Zustand kann eine Festplatte durch äußere Einflüsse Schaden nehmen. Dazu gehören hohe Temperaturen (z.B. bei Feuer, auf Ofen), starke Staub- und Schmutzbelastung (z.B. Ölnebel in Metallverarbeitungsindustrie) und ebenfalls der Sturz aus mittlerer Höhe (z.B. aus dem Fenster, vom Fahrrad, etc.).

Kann eine Festplatte repariert werden? Hier finden Sie unser Artikel zur Festplattenreparatur.

Häufige Symptome für kaputte Festplatten

  • Festplatte wird nicht erkannt
  • HDD läuft nicht mehr an/ startet nicht (z.B. Motor defekt/ Lagerschaden)
  • Festplatte klackert oder macht andere Geräusche (schleifen, kratzen, quietschen, pfeiffen, Klopfgeräusche, klappern, rattern)
  • Headcrash (defekte Schreib-Leseköpfe), Schreib-Leseköpfe springen auf der Festplatte hin und her (Hard Disk kann nicht kalibriert werden)
  • Festplatte umgefallen/ heruntergefallen (Sturzschaden)
    man unterscheidet zwischen Sturz im angeschalteten und ausgeschalteten Zustand
  • Abnutzung/ Verschleißerscheinung (mechanische bewegliche Teile, nach langjähriger Benutzung)
    Produktionsfehler/ Materialschaden / Hardware-Fehler
  • Oberflächenschaden als Folgeschaden (z.B. Schreib-Lesekopf kratzt auf der Datenträgeroberfläche)
  • Thermische Überlastung/ Überhitzung durch ausgefallene Kühlung bzw. Klimaanlage (verschiedene Schäden in der Folge möglich)
  • Lager-/ Motorschaden (z.B. nach anderen Schäden im mittelfristigen Verlauf oder durch Verschleiß)
  • Elektronik defekt (z.B. nach Überspannung/ Blitzschlag/ Stromausfall)

Daten retten von kaputter Festplatte

Nachdem im Rahmen einer Erstanalyse festgestellt wurde, dass eine Festplatte mechanisch defekt ist, wird der bestmögliche Weg zur Wiederherstellung der Daten festgelegt. Die Möglichkeiten und der Aufwand der Datenrettung sind immer vom Schaden des Datenträgers abhängig. Oftmals können Daten auch von einer kaputten Platte gerettet werden. Wichtig ist hierbei, dass der Beauftragte ein Spezialist für Festplattenrettung ist und über die notwendige Erfahrung und technische Ausstattung (z.B. Reinraum) verfügt. Im Datenrettungsprozess ist meist die Reparatur der Festplatte und der Austausch defekter Teile eingeschlossen, um anschließend die Daten von der ursprünglich kaputten Festplatte auslesen zu können.

Externe Festplatte defekt, was tun?

Neben internen Datenträgern (SATA, IDE, SCSI, SAS, usw.) erhalten wir vor allem kaputte externe Festplatten. Hierbei sind in über 90% der Fälle Sturzschäden für den Ausfall und Datenverlust verantwortlich. Meist werden externe Festplatten über ein USB-Kabel mit dem Computer verbunden, um dann versehentlich umgestoßen oder z.b. vom Tisch heruntergerissen zu werden. Die Vorgehensweise ist bei allen Festplattenarten die gleiche. Bei externen Festplatten muss zunächst das Gehäuse des Speichermediums demontiert werden. In vielen USB-HDDs befinden sich normale interne Festplatten als Speicherbasis.

Häufig nachgefragt bei einem Festplattendefekt

Können Sie auch von einer kaputten Festplatte Daten wiederherstellen?

Ja, in vielen Fällen ist eine Datenrettung möglich. Wenn die kaputte Festplatte zum Beispiel seltsame Klopfgeräusche macht, sind die Schreib-Leseköpfe defekt. Dann können wir in unserem Reinraumlabor die Festplatte reparieren. Danach lesen wir die Roh-Daten aus der Festplatte aus stellen sicher, dass am Ende Ihre Daten wiederhergestellt werden.

Nicht jede kaputte Festplatte kann wiederhergestellt werden. Wenn z.B. durch Feuer oder Salzwasser Bereiche der Datenoberfläche nachhaltig kaputt sind, ist ein Auslesen dieser Stellen physikalisch nicht mehr möglich.

Meine Festplatte ist plötzlich defekt, wie kann das möglich sein?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, warum eine Festplatte, mit der gerade noch gearbeitet wurde, plötzlich defekt ist. Erfreulicherweise ist eine Datenrettung von defekten Festplatten oft durch uns möglich.

Die Ursachen können z.B. Elektronikprobleme, herstellungsbedingte Abnutzungen, Defekte an der Oberfläche (Sektoren nicht mehr lesbar) oder auch logische Schäden im Dateisystem sein.

Um genau eine Aussage zu treffen, bieten wir unsere Datenträgeranalyse für Sie an. Bitte kontaktieren Sie uns mit Ihrem konkreten Problem. Wir helfen gern weiter mit der Datenrettung Ihrer defekten Festplatte.

Was tun Sie bei einer defekten Festplatte?
  • Fachgerechte Analyse um den Schaden und das Ausmaß genau beurteilen zu können
  • Wenn möglich Austausch der beschädigten Schreib-Leseköpfe/ Festplatten-Lager oder Motoren im Reinraum-Labor
  • Restauration der beschädigten Magnetoberfläche um Roh-Daten zu retten
  • Logische Rekonstruktion der Datenfragmente zu auslesbaren Dateien und Ordnern
  • Unsere Erfolgsquote liegt auch bei Festplattendefekten bei 99%.

Fehlermeldungen bei defekter HDD

  • disk boot failure (System kann nicht gestartet werden)
  • no bootable device (Windows 8) + Festplatte klackert
  • Auf x:\ kann nicht zugegriffen werden (Meldung aus Windows)
  • Kein Zugriff mehr auf Ordner oder Dateien (obwohl diese noch sichtbar sind)
  • untypische Geräusche im laufenden Betrieb oder beim Neustart des PC bzw. der Festplatte (Klicken/ Klackern/ Klopfen/ Schleifen, etc.)

Achtung! Bei defekten Sektoren versuchen viele Betriebsysteme durch entprechende Prüfroutinen (z.B. CHKDSK) den Zustand des Datenträgers zu analysieren bzw. fehlerhafte Bereiche zu korrigieren.

Dieser im Grunde "selbstheilende" Ansatz trägt in vielen Fällen zur mechanischen Verschlechterung des Zustandes einer bereits beschädigten Festplatte bei.

Aus diesem Grund empfehlen wir beim Verdacht auf einen mechanischen Defekt die Festplatte sofort von der Energiezufuhr zu trennen und einen unnötigen weiteren Betrieb des Datenträgers zu vermeiden (PC ausschalten).

Hauptursachen für eine kaputte HDD

  • Sturz/ Herunterfallen (aus niedriger oder hoher Distanz)
  • Anstossen/ Umkippen (z.B. auf dem Schreibtisch)
  • Verschleiß
  • thermische Überbelastung wie zum Beispiel Feuer
  • Wasser/ Flüssigkeitsschaden
  • Überspannung/ Blitzschlag/ Stromausfall
  • Programm- und Benutzerbedingte Fehler (Löschen/ Überschreiben/ Formatieren)
  • Festplatte wird nicht erkannt (verschiedene Ursachen)

Schnelle Hilfe durch 24h-Express-Service

Wenn Zeit der kritischste Faktor nach einem Datenverlust oder Ausfall von Server- und Computersystem ist, sind kompetente und effiziente Lösungen zur Datenrettung gefragt.

Wir bieten Ihnen mit unserer Express-Datenrettung die optimale Kombination aus schnellstmöglicher Wiederherstellung Ihrer Daten und hohem Qualitätsanspruch und Datenschutz.

Seit 1991 retten wir verlorene Daten und verfügen über ein hohes Maß an Know-how. Dank unserer eigenen Entwicklungsabteilung ist es uns auch bei modernen Speicherarten möglich, eine hohe Erfolgsquote und Datenqualität zu erzielen.

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.