Rufen Sie uns an - 24 Stunden
Lexar-USB-3-Stick-64GB-Datenrettung

Ohne einen für den Anwender erkennbaren Grund war plötzlich der USB Flashmemory vom Hersteller Lexar nicht mehr lesbar. Beim Anschließen an den Computer wurde zunächst der Controller des USB-Sticks erkannt. Die Betriebs-LED blinkte ebenfalls rot, wie sie es beim normalen Datenzugriff vorher bereits tat. Jedoch konnte kein Laufwerk etabliert bzw. gemountet werden. Nachdem wir den Datenträger erhielten, führten wir eine professionelle Diagnose durch. Dabei stellten wir einen irreparablen Controllerdefekt fest, der bereits für partielle Schäden auf logischer Ebene verantwortlich war. (Inkonsistenzen aufgrund von fehlerhaften Schreibzugriffen)

Trotz der mehrfachen Schäden war es uns möglich, 100% der Kundendaten erfolgreich zu rekonstruieren.

>> zurück zu Kurzberichte – RecoveryLab Erfahrungen

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.