Rufen Sie uns an - 24 Stunden

Ausgangssituation – RAID während ESX Initialisierung formatiert

Der Auftraggeber nutzte eine Server-Virtualisierung vom Typ VMware ESX 4 basierend auf einem Supermicro Serversystem und einer RAID  6 Konfiguration mit 6 Stck. Enterprise HDD vom Typ: WD1002FBYS durch einen Adaptec ASR 5805 Raidcontroller koordiniert. Das Host Betriebssystem (ESX) wurde durch einen USB-Flashspeicher bereitgestellt. Versehentlich wurde während einer Systeminitialisierung das Datenlaufwerk, welches durch das RAID-6 Array realisiert wurde, vollständig formatiert.

Diagnose

Während der Datenträgeranalyse bestätigte sich die die Formatierung des RAID6-Laufwerkes auf VMFS Ebene.

Besonderheiten

Durch einen Wiederherstellungsversuch  der IT-Administration des Auftraggebers wurden Bereiche des formatierten RAID-Systems zusätzlich überschrieben.

Resultat

Innerhalb weniger Tage, konnte das VMFS-Dateisystem in den Zustand vor dem Formatierprozess versetzt werden. Dabei wurde mittels rekonstruierter Rohdaten der 6 Einzelfestplatten eine logische RAID-Datenrettung mit einer hundertprozentigen Konsistenz erzielt. Die gerettete Datenpartition konnte unmittelbar wieder in den Produktivbetrieb übernommen werden.

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.