24h Notfall-Hotline
0800 / 937 88 36
24h/7 Tage

Auswahl der RAID-Konfiguration

Je nach Modell und der Anzahl der verbauten Festplatten bieten die NAS von Asustor die Wahl der folgenden RAID-Level:

  • RAID0 (Achtung keine Redundanz und Sicherheit!)
  • RAID1
  • RAID1+0 (RAID 10)
  • RAID 5
  • RAID 6
  • JBOD

Mit dieser vollkommen ausreichenden Auswahlmöglichkeit stehen dem Anwender vielfältige Möglichkeiten zur Speicherorganisation offen. Ein herstellereigenes RAID-System (proprietäres RAID-System) steht aktuell nicht zur Verfügung.

Lars Müller | Technischer Leiter
Datenrettung von ASUSTOR NAS-Serversystemen
Wir bieten Ihnen bei Recoverylab
  • Eigenes Reinraumlabor & Ersatzteillager
  • 95% Datenrettungsgarantie
  • Qualitätssicherung nach ISO 9001:2015
  • Diskretion & Datenschutz nach DSGVO
  • Persönlicher Ansprechpartner
Pfeil Datenrettung anfragen

Datenrettung von Asustor NAS-Serversystemen

Asustor-NAS-Datenrettung-Speichermanager

Generell lässt sich feststellen, dass die Netzwerkspeicher stabil und unter normalen Bedingungen weitestgehend ausfallsicher nutzbar sind. Jedoch kann es jederzeit zu einem unangekündigten Ausfall von Datenträgern oder einem Datenverlust kommen. Dies liegt häufig an äußeren Einwirkungen und unmittelbar mit dem NAS verbundenen Faktoren. Trotz dem Einsatz redundanter RAID-Systeme ist es möglich (z.b. wenn mehr als eine Festplatte gleichzeitig ausfallen), dass es zum gefürchteten Datencrash kommt.

RecoveryLab ist unter anderem auf die Datenrettung von NAS-Speichern des Herstellers Asustor spezialisiert. Wir können in über 99% aller Fälle Ihre Daten erfolgreich wiederherstellen. Seit über 20 Jahren sind wir auf dem Gebiet der professionellen Datenrettung tätig und sind somit in der Lage auf höchstem Niveau Daten erfolgreich zu rekonstruieren.

Datenverluste an Asustor NAS können u.a. aufgrund folgender Dinge auftreten:

  • Fehlerhaftes Firmwareupdate (v.a. bekannt bei ADM auf Version 2.1.0)
  • Überspannungsschaden durch fehlerhafte Energieversorgung/ Netzteildefekt/ Blitzschaden
  • Stromausfall, plötzlicher Verlust der Stromversorgung
  • mehrere Festplatten defekt (höhere Anzahl als je nach RAID-Level zulässig)
  • nicht autorisiertes Entfernen von Datenträgern
  • Überhitzung durch hohe Umgebungstemperatur (Folgeschaden Elektronik/ Festplattendefekte)
  • RAID-Konfiguration gelöscht/ RAID aufgelöst
  • Daten weg nach Löschen, überschreiben, formatieren

Typische Fehlermeldungen bei Asustor NAS-Problemen sind:

  • Volume X inaccessible
  • [Disk] Disk in slot X was removed.
  • [Disk] There is a data transfer error on sector XXXXXXXX of the slot X disk!
  • [System] The NAS did not shut down properly last time.
  • HDD abnormal
  • HDD fehlt/ inaktiv
  • Status = nicht zugänglich

Empfohlene Vorgehensweise / Erste Hilfe nach einem Datenverlust

  • Versuchen Sie Ruhe zu bewahren und unternehmen Sie keine voreiligen Schritte
  • Kontaktieren Sie einen erfahrenen Datenretter (auf keinen Fall ein nicht spezialisiertes Unternehmen)
  • Beauftragen Sie eine professionelle Datenträgeranalyse, damit Sie eine optimale Entscheidungsgrundlage für den weiteren Verlauf haben.
  • Verlassen Sie sich nicht auf telefonische Preisauskünfte, ohne dass der Schaden exakt definiert wurde (nach der Diagnose)
  • Beauftragen Sie die Wiederherstellung Ihrer Daten auf der Basis eines Festpreisangebotes (kein weiteres Kostenrisiko)

Übersicht Asustor NAS-Modelle

  • 2bay: AS-202T, AS-202TE, AS-302T, AS-304T, AS-602T, AS-604T, AS-606T, AS-608T
  • 4bay: AS-204T, AS-204TE
  • 19 Zoll 1HE: AS604RS/ AS-604RD (4HDD)
  • 19 Zoll 2HE: AS-609RS/ AS-609RD (9 HDD)
Autor: Stefan Berger
Stefan Berger ist seit Ende der 90er Jahre in der IT-Branche zugegen. Seine Spezialgebiete sind IT-Sicherheit, Datenrettung und IT-Forensik im Zusammenhang mit Datenwiederherstellung. Für RecoveryLab.de schreibt er als Experte Fachartikel und Serviceartikel, um Betroffenen von Datenverlust ein sinnvolles und umfangreiches Hilfsangebot zur Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.