Rufen Sie uns an - 24 Stunden

LBA steht für Logical Block Addressing und wird zur eindeutigen Adressierung von Festplatten (ATA) genutzt.  Im Gegensatz zur dreiteiligen CHS-Strukturierung (Cylinder - Head - Sector) werden LBA-Einheiten fortlaufend verteilt über alle Ebenen der Festplatte vergeben. Fehlerhafte Sektoren werden beispielsweise oft durch die LBA-Position dokumentiert.

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.