Ablauf einer Datenrettung
Schritt 1
Ablauf Datenrettung: 1. Beratung
Kostenlose Beratung
Schritt 2
Ablauf Datenrettung: 2. Übergabe defekter Datenträger
Übergabe defekter Datenträger
Schritt 3
Ablauf Datenrettung: 3. Analyse Datenträger
Analyse Datenträger
Schritt 4
Ablauf Datenrettung: 4. Festpreisangebot für Datenrettung
Festpreisangebot für Datenrettung
Schritt 5
Ablauf Datenrettung: 5. Datenwiederherstellung
Datenwiederherstellung
Schritt 6
Ablauf Datenrettung: 6. Rückgabe der geretteten Daten
Rückgabe der geretteten Daten
Ablauf einer Datenrettung

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 50 Sekunden

Datenrettung Buffalo NAS (TeraStation/ LinkStation)

buffalo-terastation-3-TS-X2TL

NAS Buffalo TeraStation 3

WLAN-Router und Speicherlösungen des US-amerikanischen Herstellers Buffalo sind vielen Anwendern ein Begriff. Im europäischen Markt trifft man in erster Linie  NAS-Server der Produktreihe TeraStation. Für den Heimbereich bietet Buffalo eine weitere Auswahl an NAS mit dem Namen LinkStation. Die NAS-Systeme überzeugen vor allem durch ihr solides Design und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Je nach Modell und Bestückung (der Datenträger) werden auch teils sehr gute Datentransfergeschwindigkeiten erreicht, die ein Arbeiten im professionellen Umfeld ermöglichen. Buffalo NAS-Systeme sind seit jeher in verschiedensten Modellen und Größen verfügbar. Im Fall eines Datenverlustes oder Ausfalls ist es wichtig, dass möglichst keine Folgeschäden durch ungewollte Rebuilds- bzw. Veränderungen von RAID-Konfigurationen verursacht werden. Erstellen Sie generell bevor Sie an Ihrem Buffalo NAS ein Firmwareupdate oder ähnliches durchführen, ein Backup der gesamten Daten durch, damit bei möglichen Fehlfunktionen kein Datenverlust entstehen kann.

Sollten Sie dennoch einen Datenverlust bemerkt haben, empfehlen wir Ihnen eine Diagnose Ihres Buffalo NAS durchführen zu lassen.

Aktuelle Buffalo NAS-Modelle im Überblick

  • TeraStation Pro Duo (TS-WVHL)
  • TeraStation Pro 6 Bay (TS-6VHL)
  • TeraStation Pro 8 Bay (TS-8VHL)
  • TeraStation Pro Rackmount (TS-RVH)
  • TeraStation III (TS-XL)
  • TeraStation III Rackmount (TS-RXL)
  • TeraStation Duo (TS-WX)
  • TeraStation ES (TS-XEL)
  • TeraStation 3000 Serie (TeraStation 3400)
  • TeraStation 4000 Serie (TeraStation 4200, 4400, 4800)
  • TeraStation 5000 Serie (TeraStation 5200, 5400, 5600, 5800)
  • TeraStation 7000 Serie (TS7120 in verschiedenen Verianten)
  • TeraStation WSS Serie (vergleichbare Modelle mit Windows Server Betriebssystem)
  • LinkStation (NAS-Serie für Heimanwender und kleine Büroumgebungen, bis zu 4 HDD bei der LinkStation Pro Quad)
  • LS 520 (2-Bay NAS mit unterschiedlichen Festplattengrößen: 2TB > LS520D0202-EU, 4TB > LS520D0402-EU, 6TB > LS520D0602-EU, 8TB > LS520D0802-EU)
  • CloudStation (bis zu 2 HDD je nach Modell, v.a. zur direkten Speichererweiterung von Smartphones, mobilen Endgeräten)
  • DriveStation (je nach Modell bis zu 4 HDD Einschübe, Anschluss erfolgt über USB3)
  • MiniStation (externe mobile Festplattenlösungen)

RAID-Konfigurationen in Buffalo NAS-Serversystemen

Entgegen einiger anderer NAS-Hersteller setzt Buffalo auf die Verwendung klassischer RAID-Konfigurationen. Je nach Ausstattung und Anzahl der enthaltenen Datenträger sind so folgende RAID-Modi verwendbar:

  • RAID 0 (mindestens 2 Festplatten erforderlich)
  • RAID 1 (mindestens 2 Festplatten erforderlich)
  • RAID 10 (ab 4 Festplatten)
  • RAID 5 (ab 3 Festplatten)
  • RAID 6 (ab 4 Festplatten)
  • RAID 50 (ab 6 Festplatten)
  • RAID 51 (ab 6 Festplatten)
  • JBOD (mindestens 2 Festplatten erforderlich)

RAID Kombinations-Modi 50 und 51

Der Einsatz der RAID Modi 50 und 51 geht über das normale Angebot mit mittleren Segment der NAS-Server hinaus. Im RAID 50 Modus werden die Konfigurationen 5+0 kombiniert. Es kommt somit zur deutlichen Beschleunigung der Datendurchsätze innerhalb des RAID-Verbundes. Im Falle der Variante RAID 51 erfolgt die Kombination der Modi 5+1. Gerade unter dem Gesichtspunkt der Ausfallsicherheit von Festplatten ist es durchaus überlegenswert einen RAID-Verbund als RAID 51 zu konfigurieren. Dabei werden zwei unabhängige RAID 5 Verbunde nochmals gespiegelt. So erreicht man bei einer Festplattenanzahl von 8 eine Ausfallsicherheit von 3 beliebigen Festplatten. Sofern man seinen Datenspeicher primär gegen Verschleißdefekte einzelner Festplatten absichern möchte, ist dies eine sinnvolle Möglichkeit.

RAID-Datenrettung von Buffalo NAS Servern

Datenrettung-Buffalo_Linkstation_Pro_Duo_LS-W10TGLR1-RecoveryLabTrotz der Redundanz der konfigurierten RAID-Varianten (sofern vorhanden) kann es zum Datenverlust kommen. Dazu sind verschiedene wiederkehrende Gründe verantwortlich. Bei bestimmten Modellen stellen wir regelmäßig fest, dass offensichtlich Firmwareinterne Prozesse für verheerende destruktive Schreibvorgänge verantwortlich sind, die unweigerlich zum Ausfall und Datenverlust führen. Meist geschieht das in Folge von einzelnen Datenträgerdefekten.
Die Datenrettung eines Buffalo RAID-Arrays stellt in einigen Fällen hohe Anforderungen an den Datenretter. Dies liegt vor allem an der optionalen systeminternen Datenverschlüsselung durch die Buffalo Firmware. Neben den allgemein notwendigen Arbeitsschritten bei der Rekonstruktion von defekten RAID-Arrays (ggf. inklusive der Wiederherstellung einzelner Datenträger) liegt hier die spezifische Anforderung, bei der Herleitung des durch die Firmware eingesetzten Schlüssels. Mit diesem werden die Daten meist im AES-256 Verfahren codiert. Dem Anwender ist dies in vielen Fällen nicht bekannt.

Außerdem werden Buffalo NAS häufig im XFS Dateisystem betrieben. Dieses spezifische Linux-Filesystem erfordert wie auch NTFS/EXT3/EXT4/HFS+ etc. die genaue Kenntnis des Datenretters darüber. Häufig stellen wir fest, dass semiprofessionelle Versuche zur Verschlechterung des Schadens geführt haben. Wir empfehlen daher eine professionelle Diagnose des jeweiligen Buffalo NAS durchführen zu lassen.

Wir sind auf die Datenrettung von Buffalo NAS-Serversystemen spezialisiert. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und unserer eigens entwickelten Technologien, sind wir in der Lage in 99% aller Fälle Ihre Daten aus einem defekten Buffalo NAS-Server wiederherzustellen.

Ursachen und Fehler im Falle eines Datenverlustes

  • Defekt an einer oder mehreren Festplatten (durch Verschleiß/ äußere Einwirkungen)
  • Überspannungsschaden mit Beschädigung der Elektronik des NAS sowie der Datenträger (im ungünstigsten Fall)
  • Firmwareprobleme mit Folgeschäden durch Überschreiben von Konfigurations- und Datenbereichen
  • Fehlerhaftes Rebuild der Buffalo TeraStation (z.B. durch Stromausfall während eines Rebuilds)
  • Diebstahl / Sabotage/ Löschen und Formatieren von Daten (durch Anwender)
  • Fehler: The RAID array is being degraded mode (Code I12)
  • Fehler: The RAID cannnot be mounted (E14)
  • Fehler: An error occurred, and the hard drive was removed from the RAID array (E23)
  • Fehler: An error occurred, so hard drive X was removed from the RAID array. (E30)
  • Buffalo Fehler: cannot load kernel
  • Fehlermeldungen werden durch optische Signale einer rot blinkenden Diagnose-LED signalisiert

Das könnte Sie auch interessieren

24h Hotline - 0800 / 937 88 36
Jetzt Diagnose anfragen