Ablauf einer Datenrettung
Schritt 1
Ablauf Datenrettung: 1. Beratung
Kostenlose Beratung
Schritt 2
Ablauf Datenrettung: 2. Übergabe defekter Datenträger
Übergabe defekter Datenträger
Schritt 3
Ablauf Datenrettung: 3. Analyse Datenträger
Analyse Datenträger
Schritt 4
Ablauf Datenrettung: 4. Festpreisangebot für Datenrettung
Festpreisangebot für Datenrettung
Schritt 5
Ablauf Datenrettung: 5. Datenwiederherstellung
Datenwiederherstellung
Schritt 6
Ablauf Datenrettung: 6. Rückgabe der geretteten Daten
Rückgabe der geretteten Daten
Ablauf einer Datenrettung

Daten wiederherstellen von LaCie NAS Serversystemen

LaCie-5big-NAS-DatenrettungLaCie NAS-Speichersysteme sind nicht nur bei Anwendern von Apple-Produkten begehrt, sondern erfreuen sich aufgrund ihres schlichten und eleganten Designs und der einfachen Handhabung immer größerer Beliebtheit. Das Portfolio an NAS-Serversystemen und externen Datenträgern ist für den privaten und SoHo Bereich umfangreich. Ein LaCie NAS ist in vielen Fotostudios und Design-Agenturen ein gern genutzter zentraler Speicher, da hier Form, Design und Funktionalität zusammenspielen.

Je nach Anforderung werden vom Hersteller verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten angeboten.

Thunderbolt-Schnittstelle

Aktuelle NAS-Server verfügen neben der leicht verständlichen Benutzeroberfläche im Rahmen der „Thunderbolt Serie“ über einen gleichnamigen Anschluss, der vor allem für Apple Geräte (z.B. MacBook Pro), die ebenfalls über einen Thunderboltanschluss verfügen, sinnvoll nutzbar ist. Über die von Intel und Apple gemeinsam entwickelte Schnittstelle ist es möglich, einen besonders schnellen Datenaustausch zwischen den beteiligten Geräten zu realisieren.

Aktuelle NAS-Server

LaCie bietet beginnend mit kleinen Lösungen (1 Festplatte) über mittlere Speicherkonzepte (5 Festplatten) bis zu Rack-Lösungen (12 HDD) ein dem Markt angepasstes Produktsortiment.

  • LaCie CloudBox (bis 4TB, illuminiertes Gehäuse, 1 HDD, für private Zwecke geeignet)
  • LaCie d2 Network 2 (1 HDD, bis 3TB für kleine Unternehmen)
  • LaCie 2big NAS (2 HDD, bis 8TB, RAID 0/RAID 1)
  • LaCie 5big Network 2 (5 HDD, bis 15TB, Raid 0, RAID 1, RAID 5)
  • LaCie 5big NAS (5 HDD, bis 20TB, RAID 0/RAID 1/RAID5/ SimplyRAID)
  • LaCie 5big Office + (Backup-Lösung bis 10 TB, RAID 0/ RAID 1/ RAID 5)
  • LaCie 5big Office (2TB Speicher bereits enthalten, 5 HDD, RAID 0/ RAID 1/ RAID 5)
  • LaCie 4big Rack Office (RACK Lösung, 1 HE, 4 HDD, RAID 0/ RAID 1/ RAID 5)
  • LaCie 12big Rack Storage Server (RACK Lösung 2 HE, 12 HDD, RAID5)

RAID Konfigurationen und Datensicherheit

Je nach Anzahl der enthaltenen Festplatten sind in LaCie NAS-Geräten die gängigen RAID-Konfigurationen RAID 0, RAID 1 und RAID 5 verfügbar. Bei RAID 1 und RAID 5 ist der Ausfall einer Festplatte gegeben. In einigen Modellen besteht zudem die Option einer „Hot-Spare Festplatte“, die im Fall eines Festplattenausfalls sofort als Ersatzdatenträger integriert werden kann. Trotz der vorhandenen Redundanz ist keine absolute Datensicherheit gegeben. Ein NAS-Server sollte in keinem Fall als einzige Speicherdestination einer Datensicherung verwendet werden.

SimplyRAID

Hauseigenes RAID-Format mit Redundanz von bis zu 2 Festplatten

Wie auch andere NAS-Hersteller (z.B. Synology oder Overland Snapserver) bietet LaCie ein eigenes proprietäres RAID-Format mit optimaler Ressourcennutzung. Bei der Einrichtung wählt man in einfachen Schritten die Anzahl der Festplatten, die ohne einen Datenverlust ausfallen dürfen. Dies können eine oder zwei HDD sein. Es können Festplatten unterschiedlicher Kapazität in einem SimplyRAID integriert werden. Der Austausch einer beteiligten Festplatte erfolgt unkompliziert und kann jederzeit mit einer gleichgroßen oder größeren Festplatte erfolgen. Die nutzbare Geschwindigkeit ist minimal geringer als beim Einsatz der RAID 5 Konfiguration und für die meisten Anforderungen ausreichend schnell.

Datenrettung von LaCie NAS

Ein Datenverlust kann jederzeit auch bei einem LaCie Speicherprodukt auftreten. Dazu sind meist äußere Einflüsse, die unabhängig von der Produktqualität massive Auswirkungen auf ein funktionierendes Speichergerät haben, verantwortlich. Folgende Ursachen sind häufig anzutreffen:

  • benutzerbedingter Datenverlust durch Löschen oder Formatieren (bewußt oder unbewußt)
  • Ausfall von Festplatten aufgrund thermischer Überbelastung (z.B. in engen Ablagen durch Hitzestau)
  • Stromschwankung und Spannungsspitzen (z.B. bei defekter Elektrischer Anlage)
  • Diebstahl von Datenträgern
  • mechanische Beschädigung durch Fremdeinwirken (Umfallen, Umkippen, Sturzschaden – häufig Schreib-Lesekopfschaden)
  • Defekt an einer oder mehreren Festplatten durch Verschleiß (zu lange Betriebsdauer, Headcrash, Lagerschaden, etc.)

Die Wiederherstellung von Daten von defekten LaCie NAS-Serversystemen ist je nach deren Konfiguration und dem jeweiligen Schaden mehr oder weniger aufwendig. Bei der Nutzung einer Standard-RAID Konfiguration (z.B. RAID 5) ist die Datenrettung meist innerhalb kurzer Zeit realisierbar und vom Aufwand überschaubar. Zur Wiederherstellung von NAS-Serverdaten sind spezielle Kentnisse und Erfahrungen bei der professionellen Datenwiederherstellung erforderlich. Achten Sie, soweit möglich, bei der Wahl des Datenretters auf dessen Kompetenz auf diesem Gebiet.

 

Das könnte Sie auch interessieren

24h Hotline - 0800 / 937 88 36
Jetzt Diagnose anfragen