Ablauf einer Datenrettung
Schritt 1
Ablauf Datenrettung: 1. Beratung
Kostenlose Beratung
Schritt 2
Ablauf Datenrettung: 2. Übergabe defekter Datenträger
Übergabe defekter Datenträger
Schritt 3
Ablauf Datenrettung: 3. Analyse Datenträger
Analyse Datenträger
Schritt 4
Ablauf Datenrettung: 4. Festpreisangebot für Datenrettung
Festpreisangebot für Datenrettung
Schritt 5
Ablauf Datenrettung: 5. Datenwiederherstellung
Datenwiederherstellung
Schritt 6
Ablauf Datenrettung: 6. Rückgabe der geretteten Daten
Rückgabe der geretteten Daten
Ablauf einer Datenrettung

Daten wiederherstellen von Apple MacBook Pro

Apple_MacBook_Pro-Datenrettung-Datenwiederherstellung

Eine häufige Ursache für Datenverlust an einem MacBook oder MacBook Pro ist die Beschädigung der internen Festplatte oder SSD (Solid State Drive).

Defekte Festplatte im MacBook

Bei internen Festplatten geschieht dies meist durch eine mechanische Fremdeinwirkung, z.B. beim Herunterfallen des Apple-Notebooks. Auch ein beherztes Schließen des Displaydeckels ist in einigen Fällen Grund genug für eine Beschädigung der Hard Disk.
In diesen Fällen ist meist mit einem Totalschaden der Festplatte zu rechnen. Eine Diagnose des Schadens ergibt in vielen Fällen einen Defekt der Schreib-Leseköpfe. Unter Umständen ist auch eine Beschädigung der Datenträgeroberfläche möglich, die meist im Zusammenhang mit einem so genannten Head Crash steht. Eine Wiederherstellung der Daten kann dann oft nur im Reinraumlabor durchgeführt werden.

In etwas weniger kritischen Fällen sind fehlerhafte Sektoren der Festplatte die Ursache für Teilverluste von Daten. Hierbei wird das Arbeiten mit dem MacBook meist als deutlich langsamer wahrgenommen. Einzelne Dateien oder Ordner werden im System angezeigt, jedoch sind diese (teilweise) nicht mehr lesbar. In einigen Fällen startet der Apple Computer nicht vollständig (Macbook startet nicht) . Es wird ein Startbildschirm angezeigt, doch das MacOS kann aufgrund beschädigter Teilbereiche (Sektoren) nicht vollständig geladen werden.

Info Tipp: Wir sind auch auf die Datenrettung von anderen Apple-Geräten spezialisiert. / z.B.: IPhone Datenrettung oder IPad Datenwiederherstellung

Probleme mit einer SSD im MacBook

In neueren Apple MacBook Modellen werden in der Regel SSD als primärer Datenspeicher verwendet. Je nach Konfiguration werden auch gern Kombinationen aus SSD und Festplatten (2 Laufwerke) eingesetzt. Ein Defekt einer SSD kann sich unterschiedlich bemerkbar machen. Entweder der Datenträger wird spontan vom System nicht mehr erkannt, wobei in diesen Fällen das MacBook nicht mehr startet. In einigen Fällen können auch kurzzeitige Verzögerungen / ein kurzes Einfrieren ein Zeichen für eine defekte SSD sein. Oftmals liegen Firmware- bzw. Controllerdefekte dem Ausfall einer SSD zugrunde.

Update für Apple MacBook Pro 2016 Geräte

Die interne SSD ist entgegen älterer Geräte fest mit dem Mainboard verlötet. Ein einfacher Ausbau der SSD ist damit nicht mehr möglich. Missverständlich ist die Bereitstellung von Spezialkabeln, mit der eine Datenkopie von defekten MacBooks über eine auf dem Mainboard installierte Service-Schnittstelle möglich ist. Eine Datenrettung bei gelöschten Daten oder defekten SSD ist mit diesem Zugriff nicht möglich. Es ist deshalb erforderlich, eine professionelle Datenrettung durchzuführen.

Die Datenrettung von SSD richtet sich wie auch bei Festplatten nach dem jeweiligen Schaden. Je nach Hersteller/ Modell kann die Datenrettung einer SSD im MacBook mehr oder weniger aufwändig bis gar unmöglich werden. Die Ursache sind die verwendeten Controller der SSD, die in vielen Fällen verschlüsselt mit den NAND Speicherchips kommunizieren. Die propriertäre Entschlüsselung kann selbst für erfahrene Apple-Datenretter sehr komplex und zeitaufwändig sein.

Sollten sich derartige Symptome eines Datenverlustes bemerkbar machen, ist schnelle professionelle Hilfe gefragt. Durch das Vermeiden einer unnötigen weiteren Belastung der zum Teil beschädigten Festplatte besteht meist noch die Chance einer Wiederherstellung von Daten zu einem moderaten Aufwand.

Haben Sie Probleme, ungewöhnliche Geräusche oder einen Datenverlust an Ihrem MacBook (Pro) festgestellt? Dann rufen Sie uns am besten sofort an, damit wir Sie zur optimalen Verfahrensweise um an Ihre Daten zu gelangen, beraten können.

Symptome eines Datenträger-Defektes bei einem Apple Computer

  • blinkender Globus (Weltkugel) beim Start
  • blinkendes Fragezeichen beim Start
  • MacBook startet sehr langsam bzw. nur nach mehrmaligem Neustart
  • Startvolume wird nicht im Startmanager angezeigt (bzw. ausgegraut)
  • Festplatten-Dienstprogramm findet Fehler auf Startvolume
  • MacBook friert (kurz) ein im laufenden Betrieb

Einige verwendete Festplatten in den Produkten MacBook, MacBook Pro, MacBook Air sind:

  • 1.8″ 30GB Toshiba MK3008GAL
  • 1.8″ 80GB SAMSUNG HS082HB/A
  • 1,8″ 80GB Samsung HS082HB
  • 1,8″ 80GB TOSHIBA MK8025GAL
  • 2,5″ 100GB Seagate Momentus ST910021AS
  • 2,5″ 120GB Hitachi 5K250-120/ HTS542512K9SA00
  • 2,5″ 160GB Seagate ST9160823AS
  • 2,5″ 160GB Fujitsu MJA2160BH
  • 2,5″ 250GB Toshiba MK2555GSXF
  • 2,5″ 250GB Hitachi 5K500.B-250/ HTS545025B9A300
  • 2,5″ 250 GB Hitachi HTS545025B9SA02/5K500
  • 2,5″ 500GB Seagate ST9500421AS
  • 2,5″ 750GB Western Digital Scorpio Black/ WD7500BPKT
  • 2,5″ 1.000GB Hitachi Travelstar 5K1000
  • 2,5″ 1.000GB Western Digital Scorpio Blue/ WD10JPVT

Das könnte Sie auch interessieren

Datenrettung
MAC/Apple Computer
24h Hotline - 0800 / 937 88 36
Jetzt Diagnose anfragen