Ablauf einer Datenrettung
Schritt 1
Ablauf Datenrettung: 1. Beratung
Kostenlose Beratung
Schritt 2
Ablauf Datenrettung: 2. Übergabe defekter Datenträger
Übergabe defekter Datenträger
Schritt 3
Ablauf Datenrettung: 3. Analyse Datenträger
Analyse Datenträger
Schritt 4
Ablauf Datenrettung: 4. Festpreisangebot für Datenrettung
Festpreisangebot für Datenrettung
Schritt 5
Ablauf Datenrettung: 5. Datenwiederherstellung
Datenwiederherstellung
Schritt 6
Ablauf Datenrettung: 6. Rückgabe der geretteten Daten
Rückgabe der geretteten Daten
Ablauf einer Datenrettung

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 31 Sekunden

Western Digital Black Datenrettung, RAID5 wiederhergestellt (mit 3 x HDD: WD1002FBYS)

Ausgangslage: WD1002FBYS-02A6B0-Western-Digital-Black-Datenrettung-durch-RecoveryLabEin RAID-5 Verbund bestehend aus 3 x 1TB Festplatten vom Typ Western Digital Black (WD1002FBYS-02A6B0) war nicht mehr verfügbar. Der RAID-Controller konnte alle drei Datenträger nicht mehr erkennen. Ein weiterer Schadensverlauf war zunächst nicht bekannt. Der Server konnte nicht mehr gestartet werden, das Unternehmen konnte aus diesem Grund nicht mehr auf den Mailserver zugreifen. Dazu kam, dass sich die Mailarchivierung ebenfalls auf diesem Server befand. Die anderen Serverfunktionen (Domaincontroller und DNS) befanden sich glücklicherweise auf einem anderen System.

Die Diagnose ergab an sämtlichen Datenträgern Defekte an den Schreib-Leseköpfen (Head-Crash) sowie eine unterschiedlich beschädigte Datenträgeroberfläche. Zunächst mussden die einzelnen Festplatten im Reinraumlabor repariert und deren Rohdaten rekonstruiert werden. Anschließend erfolgte die Wiederherstellung des RAID-5 Verbundes. Die Daten konnten trotz dem massiven Schaden (sämtliche Datenträger mechanisch beschädigt!) größtenteils erfolgreich wiederhergestellt werden.

>> zurück zu Kurzberichte – RecoveryLab Erfahrungen

24h Hotline - 0800 / 937 88 36
Jetzt Diagnose anfragen